Skimmia

Skimmia

Skimmia ist ein immergrüner Strauch der Familie Rutov. Seine Heimat ist Südostasien, Japan.

Es ist ein relativ niedriger Strauch, 1 Meter hoch, mit einer Krone wie eine Kuppel, das Laub ist dicht, länglich wie ein Lorbeer, mit einem leicht glänzenden Glanz. Die Farbe des Laubes wird von Dunkelgrün oben und Hellgrün auf der Rückseite dominiert, manchmal mit einem rotbraunen Rand am Rand. Die größten Exemplare erreichen eine Länge von 20 cm, kleine 5 cm.

Auf der Schattenseite des Skimmy-Blattes befinden sich spezielle aromatische Drüsen, die beim Reiben und Berühren ein angenehmes Aroma ausstrahlen. Es blüht mit kleinen Blüten, die in dichten Bürsten oder Rispen gesammelt sind, und hat einen süßlich-angenehmen Geruch. Die Frucht ist eine rote Steinfrucht mit einer Klappe.

Diese Pflanze hat während der gesamten Saison ein dekoratives Aussehen. Es beginnt im zeitigen Frühjahr zu blühen, trägt zu Beginn des Herbstes Früchte, zu dieser Zeit erscheinen Beeren von reichem Scharlach darauf, die den ganzen Winter über nicht abfallen können. Oft wird die Pflanze gleichzeitig mit Blütenknospen, blühenden Blüten und nicht gefallenen Beeren des letzten Jahres geschmückt.

Skimmia Pflege zu Hause

Lage und Beleuchtung

Skimmia mag reichlich helles Licht, aber eher diffuse Strahlen. Direkte Beleuchtung verursacht Verbrennungen an den dünnen Blättern der Pflanze. Es verträgt auch Halbschatten recht gut, obwohl es sich bei Lichtmangel stark ausdehnen und Blätter verlieren kann.

Temperatur

Im Sommer verträgt Skimmia keine Hitze und keine intensive Hitze. Bevorzugt frische Luft, wenn möglich, dann ist es im Sommer besser, sie im Freien zu platzieren. Im Winter fühlt es sich an einem leicht kühlen Ort mit einem Temperaturbereich von nicht mehr als 10 Grad gut an.

Luftfeuchtigkeit

Skimmia überträgt die trockene Raumluft perfekt und benötigt keine zusätzliche Luftbefeuchtung.

Bewässerung

In der aktiven Blütephase im Frühjahr und Sommer benötigt Skimmia einen ständig feuchten Boden. Im Winter sollte während der Ruhephase die Bewässerung reduziert werden, insbesondere wenn die Pflanze in einem kühlen Raum gehalten wird.

Die Erde

Das Pflanzen von Skimmia erfolgt in sauren, humusreichen Böden mit guter Drainage. Unter keinen Umständen sollten Kreide und Kalk hinzugefügt werden. Das Substrat kann auch aus Lehm und Torf mit einer kleinen Zugabe von Sand hergestellt werden.

Top Dressing und Dünger

Von Ende März bis Mitte September wird Skimmia häufig bis zu dreimal im Monat mit speziellen Dressings für blühende Zimmerpflanzen gedüngt.

Transfer

Es ist am besten, Skimmia im Frühjahr zu transplantieren, indem Sie den Topf an die Größe der Pflanze anpassen. Es ist sehr wichtig, dass die Pflanze gut entwässert wird.

Fortpflanzung von Skimmia

Skimmia vermehrt sich durch Samen und Stecklinge. Vor dem Pflanzen werden die Samen bei niedriger Temperatur behandelt und in eine Mischung aus Torf und Sand mit neutraler Säure, pH 5-5,5, gepflanzt. Die gepflanzten Töpfe werden in einem ziemlich kühlen Raum gelagert.

Stecklinge können in der Ruhezeit von August bis Februar verwurzelt werden. Vor dem Pflanzen muss der Schnitt mit einem Wachstumsstimulans behandelt und in den Sand gepflanzt werden. Bewurzelte Stecklinge werden bei einer Temperatur von 18-22 Grad gehalten.

Krankheiten und Schädlinge

Wenn im Garten Skimmia wächst, sind Blattläuse, Spinnmilben und Schuppeninsekten gefährlich. Es kann auch von Mehltau oder Traubenmehltau betroffen sein.

Arten und Sorten von Skimmy mit Fotos und Namen

Japanische Skimmia

Ein zweihäusiger Strauch, der eine Höhe von 1 Meter erreicht. Damit die Pflanze Früchte trägt, werden die männlichen und weiblichen Arten nebeneinander platziert. Die Blüten der männlichen und weiblichen Individuen beginnen von März bis April zu blühen, in ihrer Erscheinung ähneln sie kleinen Sternen. Im Herbst bilden sich bereits glänzende rote Früchte.

Die beliebtesten Sorten japanischer Skimmia sind:

  • "Röteln" - mit lila Blättern, dunkelroten Knospen und weißen männlichen Blüten und leuchtend gelben Staubbeuteln.
  • "Foremani" - diese Sorte bezieht sich auf eine weibliche Hybride, die Früchte in leuchtend großen Trauben trägt.
  • "Magic Merlot" - die Pflanze hat bunte dünne Blätter mit zahlreichen gelben Streifen. Bildet Bronzeknospen und beige Blüten.
  • "Fructo Alba" - trägt Früchte mit weißen Beeren.
  • "Fragrens" - Während der Blüte strahlen Blumen ein zartes Aroma von Maiglöckchen aus.
  • "Smits Spider" - im Frühjahr bilden sich hellgrüne Knospen, die mit Blüten mit einem Hauch von Mangofrüchten blühen.
  • "Brokoks Rocket" - Blüten mit großen runden Blütenständen grüner Blüten.

Skimmia Reeves

Ein Zwergbaum mit einer ziemlich kompakten Krone. Selbstbestäubte Arten. Es blüht mit weißlichen Blüten beiderlei Geschlechts, während der Blütezeit ist die Pflanze sehr duftend. Bis zum Herbst bilden sich Himbeer-Ovalbeeren.


Grundlegende Informationen zu Ziersträuchern

Sträucher sind alle holzige Vegetation, die einen Busch bildet. Im Gegensatz zu Bäumen haben sie meistens mehrere Triebe und es gibt keinen einzigen Stamm. Mit einer Höhe von sechs bis acht Metern sind sie meist kürzer als die Bäume.

Für den Garten stehen viele Sträucher zur Verfügung, die für jedes Anbaugebiet und jeden Verwendungszweck geeignet sind. Damit Sie den richtigen Strauch für Ihren Garten auswählen können, haben wir in diesem Test alle Informationen zu den wichtigsten Unterscheidungsmerkmalen der beliebtesten Ziersträucher zusammengefasst.


Skimmia ist verblasst, jetzt wächst es kräftig, aber ich weiß nicht, wie ich es pflegen soll.

Skimmia ist ein immergrüner Strauch, der bis zu einem Meter hoch wird. Der kompakte, attraktive Skimmy-Busch hat eine halbkugelförmige Form mit einem Durchmesser von bis zu 1,5 Metern und kann in einer Wanne gut wachsen. Die Skimmia hat ledrige, dichte ovale Blätter (ähnlich wie Lorbeer) und duftende kleine Blüten in einem Rispenblütenstand, die durch schöne rote Früchte ersetzt werden, die den ganzen Winter hängen. Skimmies mit gelblich-weißen Blüten haben eine hellere Blattfarbe als solche mit roten Blüten. Im Herbst werden Knospen mit Skimmia-Blüten gelegt, und die Blüte erfolgt von April bis Mai.
Am häufigsten wachsen sie zweihäusig (es gibt männliche und weibliche Pflanzen) japanische Skimmia (S. japonica). Die weiblichen Pflanzen der Sorte "Foremanii" haben wunderschöne große Fruchtbüschel. Die männlichen Pflanzen der Sorte Rubella haben rote Blüten, während die männlichen Pflanzen der Sorte Fragrans für den Duft von Blumen bekannt sind. Skimmia Fortune (S. fortunei) ist eine selbstbestäubende Art.
Skimmies lieben sauren Boden und Halbschatten (sie vertragen einen schattigen Platz), müssen nicht beschnitten werden (außer um beschädigte Äste im Frühjahr zu entfernen). Skimmia wird im Sommer vermehrt - durch grüne Stecklinge in einem kalten Gewächshaus.

Wöchentliche kostenlose Übersicht über die Website Gardenia.ru

Seit 15 Jahren jede Woche für unsere 100.000 Abonnenten eine hervorragende Auswahl relevanter Materialien zu Blumen und Garten sowie weitere nützliche Informationen.


Pflege der Winterpflanzen im Garten

Winterpflanzen sind nicht so unprätentiös, wie es scheinen mag, sie brauchen nicht nur bewundernde Blicke, sondern vor allem Feuchtigkeit bei Temperaturen über Null. Wie andere Pflanzen verlieren sie Feuchtigkeit durch Blätter und Blüten, und trockener Boden kann diesen Verlust nicht ausgleichen. Während des Frosts und ohne Schneedecke verbleibt Feuchtigkeit an der Basis der Einstreu aus Stroh oder Reisig, die so schnell wie möglich darauf vorbereitet werden muss.


Hamamelis (Hamamelis mollis) auf kalksteinfreiem Boden
kann bis zu fünf Meter wachsen. Schneiden Sie es nicht.


Der schöne Bodinier oder der schöne Bodinier (Callicarpa bodinieri) benötigt Schutzschilde vor Wind und Frost.

-->

Weitere Veröffentlichungen auf der Website zu diesem Thema:

So bereiten Sie ein Gartengrundstück und ein Landhaus für den Winter vor

Nadelbäume und Sträucher - Hecken pflanzen

Wachsende Blumen und Pflanzen in Töpfen und Behältern

Sträucher pflanzen. Strauchschnitt

So richten Sie einen normalen Garten ein

Wie man eine alpine Rutsche macht

die Haupt
Neueste Veröffentlichungen, neu auf der Website.

Renovierung und Bau
Haus und Wohnung, Design und Architektur, Hausprojekte. Bewertungen, Ratschläge.

Garten, Gemüsegarten, Gehöft
Gartenbau und Gartenbau, heimische Landwirtschaft.

Dekorative und angewandte Kunst
Holz schnitzen, brennen, prägen, weben und mehr.

Ideen für den Meister
Machen Sie es sich selbst, verschiedene originelle und nützliche hausgemachte Produkte.

DIY Möbel
Unabhängige Produktion von Möbeln, Zeichnungen, Diagrammen.


Blattmosaik

Die Basis bilden Stauden mit einer spektakulären Blattfarbe, zum Beispiel Indoor Ivy. Es ist ein immergrüner Kletterer mit glänzenden dunkelgrünen oder bunten Blättern. Ivy zeichnet sich durch seine Schattentoleranz aus und fühlt sich daher gut im blühenden Dickicht eines Mini-Blumengartens an. Mit Hilfe dieser flexiblen Reben können Sie spektakuläre Arrangements erstellen, da die Efeuwurzeln aus der Luft an jeder Stütze befestigt sind oder einfach entlang des Pflanzgefäßes kaskadieren können. Es ist besser, sich im Frühjahr durch Stecklinge oder ganze Triebe zu vermehren.

Um eine Topfanordnung zu erstellen, wählen Sie gewachsene Exemplare auf dem Höhepunkt ihrer dekorativen Wirkung oder blühbereit. Wenn die Blätter nach Abschluss der Blüte gelb werden, fügen Sie neue spektakuläre Arten hinzu und pflanzen Sie diejenigen neu, für die nach der Blüte eine Ruhephase eingetreten ist.

Verschiedene Sorten von Buntlippen, oft Brennnessel genannt, können erfolgreiche Begleiter für Pflanzen in einem Mini-Blumengarten werden. Moderne Coleus-Sorten haben keine unterschiedlichen Farben, benötigen dafür jedoch helles Licht, regelmäßige Bewässerung und Fütterung mit komplexem Mineraldünger während der aktiven Wachstumsphase.

Um einen kompakten Busch zu erhalten, werden die apikalen Triebe eingeklemmt, die Blüten am Coleus sind unauffällig, daher ist es besser, den Stiel sofort zu entfernen. Beliebte SortenButterblume"- Blätter von hellgrüner Farbe"Purpurrote Rüschen"- burgunderrote Blätter"Goldener Entscheider"- Blätter von tiefgelber Farbe.


Pflanzstandards für Sämlinge

Für jede Art von Sämlingen werden ihre eigenen Normen festgelegt: Alter, Höhe und Durchmesser des Stammes, Anzahl der Hauptwurzeln und Länge.

Für 2 Jahre alte Apfel- und Birnensämlinge auf Samenbeständen beträgt die empfohlene Stielhöhe 60-80 cm, Durchmesser - 1,8 cm, Länge der Hauptäste - 30-50 cm, Anzahl der Hauptwurzeln - 5 und deren Länge - 30 cm.

Ähnliche Indikatoren für 2-jährige Apfelsämlinge auf Wanzenwurzelstöcken: 50-60 cm 1,6 cm 20 cm 5 25 cm. Das Alter ist von großer Bedeutung: Je jünger der Sämling mit offenem Wurzelsystem ist, desto besser wurzelt er und wächst schneller .

Hinweis: Bereiten Sie den Garten auf den Winter vor

Ende September beginnen Obstpflanzen, das Wurzelsystem intensiv zu wachsen. In diesem Zusammenhang ist es ratsam, sie zu füttern. Das empfohlene Top-Dressing besteht aus 3-4 kg organischer Substanz, 10 g Kali und 30-35 g Superphosphatdünger pro 1 m2. Es ist ratsam, Dünger auf feuchten Boden aufzutragen, gefolgt von einer Lockerung mit einer Heugabel oder besser durch Graben. Bei jungen, noch nicht fruchtenden Apfel- und Birnenbäumen werden stark wachsende Triebe eingeklemmt, um eine bessere Holzreifung zu erreichen. Der gleiche Vorgang wird mit neu gepflanzten Kirschen und Pflaumen durchgeführt. Am Ende der Ernte werden die Bäume mit einer 5% igen Harnstofflösung behandelt, um Apfelschorf und andere Pilzkrankheiten zu bekämpfen.

Um die Ausstattung eines Gartens zu vereinfachen, lassen sich viele Designer und sogar die gewöhnlichsten Gärtner bei der Planung und Gestaltung eines Gartens von einer Vielzahl von Pflanzenklassifikationen leiten, von denen sich viele bei der Definition der Hauptgruppen überschneiden. Hier ist zum Beispiel ein Beispiel für die Klassifizierung von Pflanzen der französischen, anerkannten Gärtner mit jahrhundertelanger Erfahrung (um dies intern sicher zu machen, muss man sich nur an die Louvre-Gärten erinnern, die als erste in Europa zum Prototyp wurden der modernen Landschaftsgestaltung).

Französische Klassifikation der Pflanzen für den Garten

1. Solitare (einzelne) Bäume, unterteilt nach Höhe.

An sie schließt sich eine Baumgruppe zum Pflanzen von Gassen an. Hoch (20-30 m) - verschiedene Sorten von Ahorn, Birken, Südschale (Cedrela australis), Esche, Eiche, Linde und Pterokaria.

  • Mittel (12-20 m) - Ahorn, Erle, Birke, Esche, Gledichia, Likidombras, Birne und Eberesche.
  • Niedrig (6-12 m) - Ahorn, Birken, Weißdorn, Stechpalme, Birne, Besen, Pflaume.
  • Niedrig (3-6 m) - Ahorn, Rosskastanie (Aesculus pavia), Hartriegel, Galezia (Halesia), Birne, Pflaume, schwarzer Holunder. Einige Sorten dieser Bäume wie Birke, Ahorn und Vogelkirsche zeichnen sich durch ihre dekorative Rinde aus.

2. Obstbäume und kleinfruchtig.

Apfel, Kirsche, Birne, Pflaume, Aprikose, Feigenbaum, Hasel, Quitte, Pfirsich. Darüber hinaus werden Apfel und Birne in verschiedenen "Design" -Lösungen angeboten - hoher und mittlerer Stiel, spindelförmige Krone, "Cordon", Pallisage.

Kleinfruchtig - Actinidia, Himbeeren, Johannisbeeren, Maulbeeren, Trauben.

3. Sträucher für Arrays und Hecken. Sie können auf verschiedene Weise hervorstechen.

Schön fruchtig - Euonymus, Callicarpa, Apfelbaum, Heptacodium, Cotoneaster. Zier-Laubbaum - Scumpia (Dommeri Grace), Euonymus (Alatus), Sumach flauschig präpariert (R. typhina taciniata), Esche (Rubrum „October Glory“). Duftend - Osmanthus (Burkwoodii), Flieder, Scheinorange, Sarcococcus (Sarcococca humilis). Eine Sammlung von Nadelbäumen, die ebenfalls nach Höhe unterteilt sind.

Tallzedern, Mammutbäume, Lärchen und Taxodien.

Mittelschwarze Kiefer, Österreicher und Greifen, Fichte, Zypresse.

Niedrige Tanne, Zypresse, Kiefer, Fichte und Eibe.

4. Pflanzen für Hecken - schützend, teilend, ländlich. Zäune zur Erstellung einer Landschaftskomposition. Im Kindergarten können Sie alle Arten dieser Hecken sehen und das Pflanzmaterial aufnehmen.

5. Pflanzen für Heideböden (unserer Meinung nach für saure Böden).

Sie können nicht unter natürlichen Bedingungen wachsen, da sie sauren, gut durchlässigen, aber gleichzeitig feuchten Boden, Schatten oder Halbschatten benötigen. Dies sind Rhododendren, Azaleen, Hortensien, Kamelien, Magnolien, Heidekraut, Pieris und Skimmia.

Ein paar Worte zur oben erwähnten Skimmia-Pflanze

Immergrün Japanische Skimmia (Skimmia japonica), auf dem Balkon und der Terrasse ausgesetzt, erfreut mit seiner herrlichen Aussicht. Dieser Zierstrauch ist zweihäusig, dh er hat männliche und weibliche Pflanzen. Frauen werden auch Fruchtskimmias genannt. Ihre kleinen gelb-weißen Blüten sind nicht besonders schön. Viel mehr Aufmerksamkeit wird den satten roten Früchten gewidmet, die im Oktober zu reifen beginnen und den ganzen Winter über auf den Zweigen bleiben. Die Haupttrumpfkarte männlicher Skimmias sind wunderschöne Blumen, deren Farbe je nach Sorte von rosa bis dunkelrot variiert. Damit weibliche Skimmien jedes Jahr Früchte tragen, müssen männliche Pflanzen in der Nähe wachsen. Bei kaltem Wetter sollten diese Ziersträucher wie alle anderen Kübelpflanzen, die im Winter auf einem Balkon oder einer Terrasse überwintern, isoliert werden. An sonnigen Frosttagen müssen sie mit Vliesstoff bedeckt sein.

Über den Rasen im Garten:

Viele jetzt ist das Gebiet des Grundstücks, auf dem der Obstgarten gepflanzt ist, mit einem Rasen bepflanzt, also ein paar Worte über das Verlegen eines Rasens im Garten und andere Gartenverbesserungen (Sie können diesen Artikel auch lesen):

Zunächst müssen Sie die richtige Site auswählen.

Trotz der Tatsache, dass Rasenflächen die Bewässerung lieben, können sie die Nähe des Grundwassers und die anhaltenden Überschwemmungen nicht ertragen. Dies bedeutet, dass ein nasser niedriger Bereich nicht funktioniert. Wichtig: Die Fläche für den Kunstrasen sollte nicht flach sein. Es ist besser, einen Ort mit einer leichten Neigung zu wählen, der einen natürlichen Wasserfluss bietet. Eine weitere wichtige Nuance ist die Beleuchtung. Natürlich können Sie eine Grasmischung für schattige Plätze kaufen, aber ehrlich gesagt ist es besser, sie so weit wie möglich im Halbschatten zu säen. Wo die Sonne nur gelegentlich zu Besuch ist, wird die Grasdecke schwach und dünn. Fahren Sie dann mit den Vorbereitungsarbeiten fort.

Befreien Sie den Bereich vom alten Rasen und entfernen Sie mehrjährige Rhizom-Unkräuter.

Wenn Sie keine Vorurteile gegen die chemische Methode zur Reinigung des Bereichs haben, verwenden Sie die Roundup-Lösung und graben Sie den Bereich nach ein paar Wochen aus, wobei Sie selbst kleine Erdklumpen mit einem Rechen brechen.Bestimmen Sie im Verlauf dieser Arbeit die Tiefe der fruchtbaren Schicht.

Wenn sich herausstellt, dass es weniger als 15 cm ist, müssen Sie Nährboden importieren, der, wenn er über das Gebiet verteilt ist, mit Sand und komplexen Mineraldüngern gemischt werden muss. Nivellieren Sie die Fläche, entfernen Sie Steine ​​und verdichten Sie den Boden.

Es gibt keine spezielle Walze für den Rasen - nehmen Sie ein Blatt Hartfaserplatte, legen Sie es auf die Ausgrabungsfläche und gehen Sie daran entlang, oder noch besser - springen Sie leicht und übertragen Sie es dann in eine andere Fläche.

Welche Samen für Ihren Rasen zu wählen sind, liegt bei Ihnen.

Für Anfänger empfehlen Experten, mit unprätentiösen, trampelbeständigen Mischungen zu beginnen, die normalerweise unter dem Label "Sport" angeboten werden. Am widerstandsfähigsten gegen mechanische Beanspruchung sind erhabene Gräser, die nur sehr zähe Stängel und Büsche bilden.

Zu dieser Gruppe gehören das Igel-Team, Weizengras, Lagerfeuer und Fuchsschwanz.

Stromabwärts gelegene Gräser haben Triebe mit sehr schmalen Blättern, sie buschig stark. Dies sind Wiesen-Bluegrass, Rotschwingel, gebogenes Gras und Kamm.

Vor der Aussaat müssen die Samen gründlich gemischt, Sand oder trockener Boden hinzugefügt und manuell oder mit einer speziellen Sämaschine über die gesamte Fläche des zukünftigen Rasens verteilt werden. Wichtig: Teilen Sie alle Samen in zwei Teile, verteilen Sie den ersten über die Bodenoberfläche, entlang der Baustelle, und den zweiten - quer. Die Ränder des Rasens sollten dichter als die Mitte gesät werden. Nach der Aussaat die Oberfläche mit einer dünnen Mulchschicht Torfmischung bestreuen, wieder einrollen und mit einem Sprinkler gießen.

Hinweis - Fragen und Antworten.

Was ist der beste Weg, um Obstbäume zu füttern - Apfel, Birne, Pflaume, Kirsche? Welche nicht chemischen Düngemittel sind wirksam?

Junge Bäume, die nicht in die Fruchtsaison eingetreten sind, können mit Gülle oder Kompost gefüttert werden. Nach dem Beginn der Fruchtbildung sollten solche Verbände ausgeschlossen und auf mineralische umgestellt werden. Es ist besser, komplexe Düngemittel zu verwenden, während für bereits Obstbäume solche verwendet werden, in denen Phosphor und Kalium vorherrschen. Das Top-Dressing wird höchstens alle drei bis vier Jahre durchgeführt. Zu diesem Zweck werden Brunnen um den Baum bis zu einer Tiefe von 20 bis 25 cm hergestellt (Sie können einfach Vertiefungen mit einer Brechstange herstellen). Dort wird körniger Dünger gegossen.

Wie man beim Kauf Setzlinge für den Garten auswählt.

Im Herbst sollte das Pflanzen von Obstbäumen 25 bis 30 Tage vor dem Einsetzen von starkem und anhaltendem kaltem Wetter abgeschlossen sein, damit die Pflanze noch Zeit hat, an einem neuen Ort Wurzeln zu schlagen. Achten Sie beim Kauf eines Sämlings auf das Etikett: Es muss die Art der Obstpflanze, die Sorte und den Bestand angeben. Achten Sie auf die Resistenz der Sorte gegen die Hauptkrankheiten der Pflanze sowie auf den Geschmack der Früchte. Und Sie sollten keine Setzlinge auf spontanen Märkten kaufen: Wenden Sie sich besser an bewährte Gartencenter.


Schau das Video: APRIL GARDEN TOUR. Earth Day . Potager. Zone 8B