Warum ist ein Apfel nützlich, was enthält er und können Äpfel gesundheitsschädlich sein?

 Warum ist ein Apfel nützlich, was enthält er und können Äpfel gesundheitsschädlich sein?

Jeder weiß von Kindheit an, dass man Äpfel essen muss - kaum jemand zweifelt an den wohltuenden Eigenschaften dieser Früchte! Aber wenn Sie gefragt werden, wozu der Apfel gut ist, können Sie eine detaillierte Antwort geben? Was genau ist der Wert von saftigen Früchten und für welche Krankheiten sollten sie besonders "mager" sein?

Was verbirgt sich unter der dünnen Haut eines Apfels?

Heute gibt es eine Vielzahl verschiedener Apfelsorten: Sommer-, Herbst- und Wintersorten mit Früchten von grüner, hellgelber, goldener, hell- und dunkelroter Farbe, unterschiedlichen Größen, Geschmacksrichtungen und Aromen. Einige Sorten enthalten mehr Vitamin C, andere mehr Zucker und wieder andere einen höheren Eisengehalt. Schauen wir uns genauer an, was in Äpfeln enthalten ist und welche Früchte für eine bestimmte Krankheit besser zu bevorzugen sind.

Auch nach längerer Lagerung nehmen die Vitamine in Äpfeln leicht ab, und die Früchte der letztjährigen Ernte bleiben fast so nützlich wie frische.

80% der Früchte von Äpfeln bestehen aus Wasser, etwa 12% sind Kohlenhydrate, 10% sind organische Säuren und Äpfel enthalten nur sehr wenig Eiweiß und Fett - nur 1%. Es ist kein Zufall, dass viele Diäten einen Apfel enthalten: Sein Kaloriengehalt ist sehr niedrig (43-47 kcal pro 100 g), und eine große Menge an Ballaststoffen (Pektin) trägt zu einem schnellen Sättigungsgefühl bei und reinigt außerdem den Darm von schädlichen Stoffen Substanzen.

Video über die medizinischen Eigenschaften von Äpfeln

Wenn Sie vorher nicht wussten, welche Vitamine ein Apfel enthält, wird Sie die Liste überraschen: In saftigen Früchten sind fast alle Gruppen B vorhanden, Vitamine A, C (10 g pro 100 g Apfel), E, ​​H, K. , PP. Darüber hinaus sind Äpfel reich an Makro- und Mikroelementen:

  • Eisen, das für unser Kreislaufsystem notwendig ist;
  • Kalium, gut für das Herz;
  • Kalzium, das für die Erhaltung gesunder Zähne und Knochen wichtig ist;
  • Phosphor, der die Aufnahme von Kalzium fördert;
  • sowie Natrium, Magnesium, Zink, Jod, Fluor.

Auch nach längerer Lagerung nehmen die Vitamine in Äpfeln leicht ab, und die Früchte der letztjährigen Ernte bleiben fast so nützlich wie frische.

Wenn Sie wissen, wie viele Kalorien ein Apfel enthält, können Sie sie sicher zu jedem Gericht hinzufügen

Die gesundheitlichen Vorteile von Äpfeln

Lösliche Ballaststoffe (Pektin) machen Äpfel zu einem wirksamen natürlichen Heilmittel gegen Verstopfung. Die Arbeit des Verdauungssystems und des gesamten Magen-Darm-Trakts wird besser, die Darmmotilität verbessert sich, Schadstoffe werden aktiver aus dem Körper entfernt, der Stoffwechsel wird normalisiert. Dadurch wird der Hautzustand verbessert und der Teint gesünder. Darüber hinaus hilft Pektin, überschüssiges Cholesterin aus der Leber zu entfernen.

Wenn Sie wissen, wie viele Kalorien ein Apfel enthält, können Sie sie sicher zu jedem Gericht hinzufügen, um Ihr Essen diätetischer und gesünder zu machen, oder Sie fasten Tage allein mit Äpfeln. Diese köstlichen Früchte erleichtern den Kampf gegen Übergewicht und Fettleibigkeit erheblich. Denken Sie daran, dass Äpfel mit einer grünen Hautfarbe dem Abnehmen förderlicher sind.

Am Gaumen säuerliche Äpfel, deren Fruchtfleisch nach dem Stechen schnell dunkler wird, enthalten einen erhöhten Eisenanteil. Sie werden besonders schwangeren Frauen empfohlen, um zu essen, um einen niedrigen Hämoglobinspiegel zu erhöhen, sowie allen, die an einer erhöhten Fragilität der Blutgefäße und Anämie leiden.

Am Gaumen säuerliche Äpfel, deren Fruchtfleisch nach dem Stechen schnell dunkler wird, enthalten einen erhöhten Eisenanteil

Äpfel haben bakterizide, entzündungshemmende, choleretische und harntreibende Eigenschaften. Daher ist es nützlich, sie der Ernährung hinzuzufügen, wenn:

  • akute und chronische Kolitis,
  • Ruhr,
  • Magen-Darm-Infektionen,
  • Urolithiasis,
  • Gicht,
  • Ödeme renalen Ursprungs,
  • Gastroenteritis,
  • chronische Cholezystitis.

Regelmäßiger Verzehr von Äpfeln verringert die Entwicklung von Arteriosklerose, verringert das Risiko von Darmkrebs und beseitigt die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung des Körpers mit toxischen Substanzen, was besonders wichtig für diejenigen ist, deren Arbeit mit radioaktiven Substanzen und Schwermetallsalzen verbunden ist. Und die in Äpfeln enthaltene Substanz Quercetin verhindert die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit, indem sie die Gehirnzellen vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale schützt.

Regelmäßiger Verzehr von Äpfeln verringert die Entwicklung von Arteriosklerose, verringert das Risiko für Darmkrebs und beseitigt die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung des Körpers mit toxischen Substanzen

Wenn man auflistet, wofür Äpfel nützlich sind, ist es unmöglich, ihre vorteilhafte Wirkung auf das Immunsystem aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin C nicht zu bemerken. Saure Apfelsorten sind besonders gut gegen Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und sogar Diabetes. Und saurer Apfeltee wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

Sind Äpfel so harmlos, was ist ihr Schaden?

Sie werden vielleicht überrascht sein, aber tatsächlich können Sie Ihren Körper ernsthaft schädigen, indem Sie scheinbar harmlose Äpfel essen - die Vor- und Nachteile hängen davon ab, wie richtig Sie diese Früchte essen. Sie sollten also vorsichtig mit der Einnahme von Apfelsamen sein. In kleinen Mengen werden sie sogar als nützlich angesehen, da sie Jod enthalten. Es ist jedoch zu beachten, dass sie auch Blausäure enthalten - das stärkste Gift. Mehr als fünf verschluckte Samen sind bereits gesundheitsschädlich.

Vermeiden Sie im Laden gekaufte Äpfel, die auf Hochglanz poliert sind. Zur besseren Lagerung werden sie reichlich mit Chemikalien behandelt. Um eine attraktive Präsentation zu erzielen, sind sie mit unsicheren Zubereitungen auf Wachsbasis beschichtet, die zur Entwicklung von Gastritis beitragen. Sie können den Schutzfilm auf Früchten mit heißem Wasser und Seife entfernen, aber es ist besser, Äpfel zu wählen, die weniger perfekt aussehen und Wurmlöcher haben - ein Beweis für die Natürlichkeit der Früchte.

Grobe Ballaststoffe können beim Verzehr in großen Mengen zu Koliken, Blähungen und Blähungen führen

Einige Leute betrachten Äpfel als hypoallergene Früchte, dies ist jedoch nicht ganz richtig. Nur Sorten mit einer grünen Fruchtfarbe verursachen keine Allergien, und rote Äpfel enthalten Beta-Carotin (eine Pigmentsubstanz), bei der allergische Reaktionen auftreten können.

Saure Äpfel sollten nicht von Menschen mit Zwölffingerdarmgeschwüren, Magengeschwüren, Gastritis mit hohem Säuregehalt und entzündlichen Prozessen in der Bauchspeicheldrüse gegessen werden. Aber süße Äpfel sind für Herz-Kreislauf-Erkrankungen unerwünscht. Es ist auch erwähnenswert, dass grobe Ballaststoffe, wenn sie in großen Mengen verzehrt werden, zu Koliken, Blähungen und Blähungen führen können.

Im Übrigen sind Äpfel unglaublich gesund. Vergessen Sie nicht, Ihren Mund nach jedem Gebrauch mit Wasser auszuspülen, da die in den Früchten enthaltenen Fruchtsäuren und Zucker die Zerstörung des Zahnschmelzes verursachen.

In welcher Form ist es gesünder, Äpfel zu verwenden?

Bratäpfel sind gut, weil sie besser aufgenommen werden als rohe Äpfel, aber während des Backvorgangs werden die meisten Vitamine zerstört.

Sobald Äpfel nicht zum Kochen verwendet werden: Sie fügen sich zu Salaten hinzu, machen Beilagen, verwenden sie als Füllung für Kuchen, Brötchen und Kuchen, backen mit Honig, Nüssen, Zimt, bereiten Marmelade, Konfitüren, Kompotte, Marmelade, Mousse und andere zu Süßigkeiten. Das Beste ist jedoch, dass die vorteilhaften Eigenschaften von Äpfeln in getrockneter, gebackener Form und bei der Herstellung von frisch gepresstem Saft erhalten bleiben.

Bratäpfel Gut, weil sie besser aufgenommen werden als rohe, aber während des Backvorgangs werden die meisten Vitamine zerstört, wodurch die Vorteile von Äpfeln verringert werden. Geschälte Bratäpfel eignen sich hervorragend gegen Verstopfung, Dysbiose, Darmkrankheiten, Cholezystitis, chronische Pankreatitis und Hepatitis. Sie tragen zur sanften Wiederherstellung der Arbeit des Verdauungssystems nach Operationen an der Bauchhöhle bei, und Pektine entfernen alle unerwünschten Produkte, die nach dem Zerfall von Arzneimitteln entstehen, aus dem Körper. Darüber hinaus sind Bratäpfel gut gegen Husten.

Getrocknete Äpfel Sie sind besonders reich an Eisen, Ballaststoffen und Kohlenhydraten, zerstören jedoch während des Trocknens vollständig Vitamin C. Es wird empfohlen, getrocknete Äpfel als Kohlenhydratquelle für zusätzliche Energie zu verwenden. Beachten Sie jedoch, dass der Kaloriengehalt getrockneter Äpfel sechsmal so hoch ist höher als frische.

Um alle Vitamine und Nährstoffe in konzentrierter, leicht verdaulicher Form zu erhalten, können Äpfel hergestellt werden frischer Saft... Es wird Ihren Durst perfekt stillen, den Tonus des Körpers erhöhen und gleichzeitig bei Erkältungen helfen, sich positiv auf das Verdauungs- und Urogenitalsystem auswirken und die Nieren aktivieren. Bei regelmäßiger Anwendung von Apfelsaft bei Kindern mit Asthma wird die Atemnot spürbar reduziert.


Äpfel können und sollten das ganze Jahr über konsumiert werden. Es gibt viele Rezepte zum Kochen von Gerichten aus "himmlischen Früchten". Daraus werden Kompott, Marmelade und Konfitüren hergestellt, aus denen Desserts und Kuchen hergestellt werden, sowie Zutaten für zweite Gänge.

Natürlich können Äpfel auch frisch gegessen werden. Aber das Hauptmerkmal eines Bratapfels ist sein geringer Kaloriengehalt! In dieser Form hat dieses Produkt einen niedrigen Kaloriengehalt, so dass es das Gewicht nicht erhöht und den Körper nicht dazu zwingt, große Anstrengungen zu unternehmen, um das Gericht zu verdauen.

Die Anzahl der in 100 g des Endprodukts enthaltenen Kalorien beträgt nur 47 kcal! Dies gilt jedoch nur für Äpfel, die ohne süße Zusatzstoffe gebacken wurden. Wenn das Rezept Zucker oder Honig enthält, ist es ziemlich logisch, dass der Kaloriengehalt des Gerichts zunimmt. Zum Beispiel enthalten 100 g Äpfel, die mit Honig und Zimt im Ofen gekocht wurden, bereits 90 kcal.


Äpfel kommen dem menschlichen Körper zugute und schaden ihm

Märchen und Legenden über einige Früchte, und sicherlich hat jeder von "verjüngenden" Äpfeln gehört. Aber sind die Eigenschaften von Äpfeln für einen Menschen so gut, wie sie beschrieben werden? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie die Komponenten verstehen.

Wie sind Äpfel gut für? Merkmale der Zusammensetzung von Äpfeln

Die genaue Menge wichtiger Zutaten und Spurenelemente in der Frucht kann nicht genannt werden. Sie schwankt und hängt von der Sorte, der Reife und dem Standort ab.

Es ist sicher bekannt, dass jeder Apfel enthält:

  • Faser und Wasser
  • organische Säuren
  • Kohlenhydrate (einschließlich Monosaccharide)
  • diätetische unlösliche Ballaststoffe
  • Proteine ​​und Fette
  • Pektine.

Eine besondere Eigenschaft von Pektin und Bio-Ballaststoffen ist, dass sie es Ihnen ermöglichen, Fette und Cholesterin abzubauen und zu entfernen.

Was sind die Vorteile von Äpfeln für Kinder und Erwachsene?

Aber das ist nicht alles, wofür Apfel nützlich ist. Es hat einen hohen Gehalt an Substanzen, die für eine Person notwendig sind, wie zum Beispiel:

  • Vitamine: C, B1, A, B2
  • Säuren: Folsäure, Nikotinsäure (Niacin)
  • Mineralien: Fluor, Kalium, Kalzium, Zink, Kupfer, Magnesium, Kobalt, Mangan, Phosphor, Eisen, Natrium, Jod.

Der Gehalt an wichtigen Bestandteilen von Äpfeln ist aufgrund der Mikro- und Makronährstoffe erstaunlich. Gleichzeitig ist der Kaloriengehalt des Produkts sehr gering. Es gibt nur 45 Kalorien pro 100 Gramm.

Apfelküche

Verschiedene Früchte werden gerne zum Essen hinzugefügt. In Anbetracht der vorteilhaften Eigenschaften von Äpfeln erhalten sie einen besonderen Wert und werden auf vielfältige Weise zubereitet:

  1. Sie werden für den Winter geerntet. Kartoffelpüree, Marmelade, Konfitüre, Marmelade und Marshmallows kochen
  2. Wird als Zusatz in süßen Kuchen, Fleischspezialitäten und Geflügelgerichten verwendet
  3. Sie sind auch getrocknet, gefroren, verbrüht.
  4. Ohne Vorbereitung gekocht und gekocht. Eingeweicht, mit Honig gebacken, in süße Saucen eingelegt.

Bei der Zubereitung von Gourmet-Lebensmitteln sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die Vorteile von Äpfeln und der Gehalt an darin enthaltenen Substanzen von der Art der Verarbeitung der Produkte abhängen.


Sorten und ihre Merkmale

Es gibt drei Arten von Früchten - gelb, grün, rot. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften.

Rote, gelbe, grüne Äpfel haben unterschiedliche Geschmackseigenschaften und nützliche Eigenschaften. Wählen Sie "Ihre Option" oder alternieren Sie.

Rot

Die Schale roter Früchte enthält Pigmente, Anthocyane, Carotinoide, Chlorophyll und andere Wirkstoffe. Es gibt viele Vorteile in solchen Äpfeln sowie Zucker. Ärzte und Ernährungsberater empfehlen den Kauf von lokal angebauten Früchten, da diese die meisten Nährstoffe und die wenigsten Chemikalien enthalten. Der zweite Punkt - Sie müssen die Unversehrtheit der Schale und die Dichte der Früchte beurteilen. Wenn sie "träge" sind, ist der Apfel höchstwahrscheinlich abgestanden. Die Größe sollte mittel und das Aroma stark sein. In Bezug auf die chemischen Eigenschaften sind rote Früchte grünen unterlegen. Lesen Sie hier mehr über die vorteilhaften Eigenschaften und Regeln des Salatanbaus.

Gelb

Bei gelben Früchten ist auch der maximale Gehalt an Pektin, Zucker ausreichend. Es ist wenig Eisen in ihnen, aber die Wirkung auf die Leber ist positiv (Wirkstoffe normalisieren den Ausfluss von Galle).

Grün

Grüne Äpfel gelten als die gesündesten, weil sie:

  • hypoallergen (Nebenwirkungen sind häufig, aber sehr selten)
  • haben Maximaler Gehalt an Äpfelsäure, Ascorbinsäure
  • haben einen niedrigen glykämischen Index (ein wichtiger Indikator für Herzpatienten, Diabetiker)
  • enthalten eine große Menge an Ballaststoffen.

Auch in grünen Früchten gibt es viel Pektin Jugendkomponente, wenig Kalorien. Sie werden lange verdaut und geben dem Körper ein Gefühl der Fülle.


Die allgemeinen Vorteile von Äpfeln

Für Frauen

Für Männer

In Früchten enthaltene B-Vitamine und Spurenelemente (insbesondere Zink und Selen) wirken sich positiv auf die männliche Sexualfunktion aus: Sie erhöhen die Potenz und Qualität der Spermien und beeinflussen die Beweglichkeit der Spermien. Für ältere Männer ist es nützlich, Äpfel zur Vorbeugung von Prostataadenomen zu essen.

Ältere Männer sollten auf jeden Fall Äpfel in ihre tägliche Ernährung aufnehmen.

Darüber hinaus ist die Frucht eine Kaliumquelle, die für die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems unerlässlich ist. Und da das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle bei Männern aufgrund der stärkeren körperlichen Belastung des Körpers höher ist als bei Frauen, wird Männern empfohlen, diese Früchte jeden Tag zu essen.

Für Kinder

Der Apfel ist eine der ersten Früchte, die in die Ernährung eines kleinen Kindes aufgenommen werden. Dies ist auf den hohen Gehalt an Vitamin C zurückzuführen, das das Immunsystem "startet" und einem fragilen Körper hilft, mit viralen und bakteriellen Infektionen umzugehen.

Reife Fruchtpüree wird als Zusatz zu Getreide und Mischungen verwendet, um die Funktion des Verdauungssystems des Kindes zu verbessern. Zahnärzte empfehlen, Kindern harte Äpfel zu geben.


Wie viele Kalorien enthält Apfelmarmelade?

Viele haben es geschafft, sich in dieser Kindheit in diese Delikatesse zu verlieben. Sein reicher Geschmack und sein angenehmes Aroma locken die Leute an den Tisch. Aber was ist über dieses Produkt wissenswert?

Der Kaloriengehalt von Apfelmarmelade beträgt 245 Kcal.

Dieses Produkt enthält alle Nährstoffe, die für die menschliche Gesundheit notwendig sind.

Auch eine Delikatesse reduziert den "schlechten" Cholesterinspiegel auf ein Minimum.

Apfelmarmelade kann mit verschiedenen Lebensmitteln versetzt werden, um Geschmack und Aroma zu verbessern. Zum Beispiel bevorzugen viele Hausfrauen Zimt, Orange oder Zitrone. Sie können Marmelade als eigenständiges Gericht oder als Ergänzung zu Pfannkuchen oder Torten servieren.


Gegenanzeigen zu verwenden

Da beim Wasserlassen ein geringer Prozentsatz an Alkohol gebildet wird, sollten Menschen mit Alkoholallergien das Produkt nicht konsumieren. Der hohe Säuregehalt macht eingelegte Äpfel für folgende Krankheiten illegal:

  • Gastritis
  • Magengeschwür
  • Gallendyskinesie
  • Pankreatitis
  • Kolitis.

Eine Person ohne Probleme im Zusammenhang mit dem Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper ist nicht schädlich, wenn sie bis zu eineinhalb kg Produkt pro Tag isst, vorausgesetzt, es wird in separate Mahlzeiten aufgeteilt. Bei übermäßigem Essen können Sodbrennen und Darmstörungen auftreten. Kinder dürfen bis zu 3 eingeweichte Früchte pro Tag.

Diabetiker sollten sich dem beschriebenen Produkt mit Vorsicht nähern. Fermentierte Früchte enthalten viel Zucker, und ein übermäßiger Verzehr in Lebensmitteln führt zu einem Anstieg des Blutzuckers.

Eingelegte Äpfel, deren Vorteile im Artikel aufgezeigt wurden, sind ein vielseitiges Produkt. Sie können und sollten in die Ernährung von schwangeren und stillenden Frauen, Vegetariern und Menschen mit geschwächter Immunität aufgenommen werden.


Schau das Video: Äpfel halten gesund Das passiert mit deinem Körper, wenn du jeden Tag einen Apfel isst