Wie man Gurken einlegt

Wie man Gurken einlegt

Mein Rezept zum Einmachen von Gurken

Diese Gurken in Dosen sind sehr lecker. Für ein Drei-Liter-Glas benötigen Sie also etwa 1,8 kg Gurken - mittelgroß (keine Gurken).

Gurken müssen gründlich gewaschen werden, abgestandene Gurken müssen 6-8 Stunden eingeweicht werden.

Für die Sole benötigen Sie:
• Wasser - 1,6-1,7 l,
• Dill (mit Samen) - 30 g,
Grüns:
• Sellerie - 18 g,
• Petersilie - 10 g,
andere Komponenten:
• schwarze Johannisbeere - 4-5 Blätter,
• Kirsche - 5-6 Blätter,
• Estragon (Estragon) - 6-7 Blätter,
• Zitronenmelisse - 3-4 Blätter,
• Meerrettich (erhöht die Härte von Gurken) - 1 kleines Blatt,
• Knoblauch - 1 große Nelke,
• Lorbeerblatt - 3-4 Blätter,
• schwarzer Pfeffer - 25 Erbsen,
• Zitronensäure - 0,5 Teelöffel,
• Salz - 60 g (1 Esslöffel = 30 g).

Stellen Sie die Hälfte des gehackten Grüns auf den Boden des gedämpften heißen Glases, dann die Gurken und versuchen Sie, so viele wie möglich in das Glas zu passen. Gießen Sie kochendes Wasser über das Glas, lenken Sie den Strom in die Mitte und lassen Sie es 10 Minuten lang stehen. Gießen Sie dann die Salzlösung in eine Emailpfanne, fügen Sie Salz hinzu, basierend auf dem Volumen der Salzlösung, fügen Sie ein wenig Wasser hinzu und bringen Sie die Salzlösung zum Kochen. Den Rest des Grüns, des Lorbeerblatts, des fein gehackten Knoblauchs, des Pfeffers und der Zitronensäure auf die Gurken legen. Gießen Sie heiße Salzlösung ein, schließen Sie sie mit einem gekochten Deckel, rollen Sie sie auf und drehen Sie das Glas um, bis es abgekühlt ist (Sie können es auch mit einer alten Decke oder etwas anderem abdecken).

Öffnen Sie im Winter 3-4 Tage vor Gebrauch das Glas und lassen Sie es in einem warmen Raum stehen, damit die Gurken sauer werden. Dann in Litergläser füllen, mit Salzlake gießen - und in der Kälte (im Kühlschrank oder zwischen den Rahmen), damit die Gärung stoppt.

Probieren Sie es aus - Sie werden es nicht bereuen - die Gurken sind sehr gut!

Mark Ginsburg, erfahrener Gärtner (st.Mshinskaya)


Wie man Gurken in einem Holz- und Plastikfass für den Winter salzt: nur bewährte Rezepte

Ein seltener Tisch in unserem Land verzichtet auf Gurken. Das Salzen von Gemüse hat in unserem riesigen Land eine lange Tradition. Die Rohlinge wurden in einem Holzfass und dann in einem Edelstahlfass hergestellt und durch Kunststoff ersetzt. Eine ausgezeichnete Vorspeise für ein festliches Bankett und für jeden Tag. Es gibt viele Arten zu salzen, aber meine Familie hat sich für den Winter in Gurken in einem Fass verliebt, deren Rezepte von Großmüttern geerbt wurden. Heute werde ich Ihnen zwei Rezepte zum Einlegen von Gurken erzählen. Eines davon: kaltes Einlegen von Gurken für den Winter in einem Fass. Eingelegte Gurken sind fest, knusprig und aromatisch.

Videos mit Rezepten sind im Internet umwerfend, aber es ist nicht bekannt, welche davon die gleichen Geschmacksempfindungen hervorrufen. Leckere Gurken meiner Großmütter sind immer knusprig, nicht übersalzen und würzig. Solche Gurken verleihen Ihrem Lieblingssalat "Olivier" und anderen Vorspeisen, in denen sie als Zutaten verwendet werden, einen besonderen Geschmack und ein besonderes Aroma.

  • 50 kg frische Gurken
  • Dillschirme 1,5-2 kg je nach Geschmack
  • 200 gr. Meerrettich geschälte Wurzel
  • 50gr. Meerrettichblätter
  • 200 gr. geschälte Knoblauchzehen
  • 50 gr. Paprika (frisch)
  • 250-300 gr. Petersilie und Sellerie.
  1. Alle Zutaten für das kalte Beizen sollten gewaschen und getrocknet werden.
  2. Das Legen in ein Fass erfolgt Schicht für Schicht zwischen Gurkenschichten.

Für die Sole brauchen wir:

  • 9 kg Salz (gewöhnliches Steinsalz)
  • 90 l. Wasser.

Wenn die Gurken mittelgroß sind, müssen Sie 8 kg Salz einnehmen, für kleine Gurken reichen 7 kg Salz. Die Wassermenge ist immer gleich.

Der Prozess selbst ist ziemlich einfach:

  1. Legen Sie eine Schicht Meerrettichblätter auf den Boden des vorbereiteten Fasses und legen Sie Gurken und Gewürze in Schichten.
  2. Wenn alle Schichten gelegt sind, gießen Sie kalte Kochsalzlösung (auch bekannt als Salzlösung) in das Fass.
  3. Decken Sie die Oberseite des Fasses mit einem sauberen Baumwolltuch oder einer mehrmals gefalteten Gaze ab (mindestens 4 Schichten). Damit der aktive Fermentationsprozess der Wirtin keine Unannehmlichkeiten bereitet, wird ein Deckel mit Unterdrückung auf den Stoff gelegt.
  4. In dieser Form ist ein Fass 2-3 Tage in einem warmen Raum wert.
  5. Haben Sie nach dieser Zeit Schaum gefunden? Alles ist richtig! Die Gurken fermentierten, der Prozess begann. Es ist also Zeit, das Fass in einen kälteren Raum zu bringen: Garage, Keller, Untergrund.

Das kalte Einlegen von Gurken für den Winter in einem Fass auf die oben beschriebene Weise gibt Ihnen köstliche Gurken, die die ganze Familie zu schätzen wissen wird.

Ein weiteres Rezept zum Einlegen knuspriger Gurken in ein Plastikfass. Nichts Schlimmeres als das vorherige, je mehr Rezepte Sie kennen, desto breiter ist das Feld für kulinarische und kreative Aktivitäten.

  • Kunststoffzylinder mit einem Volumen von 15 Litern
  • Junge Gurken (mit kleinen Samen und dünner Haut, unreif)
  • Meerrettichwurzel und Blätter
  • Weinblätter und Eichenblätter
  • Junge Zweige aus Kirsche
  • Lorbeerblätter (frisch oder getrocknet)
  • Schwarzer Pfeffer und Pimenterbsen
  • Red Hot Pepper Pod
  • Dillschirme
  • Ein paar Knoblauchzehen
  • Speisesalz in einer Menge von 60 gr. für 1 Liter Wasser.

Alle Komponenten werden ausschließlich nach Geschmack genommen.

Die Vorbereitung des Fasses ist identisch mit dem vorherigen Rezept:

  1. Die Registerkarte "Zutaten" ist dieselbe. Es ist besser, die oberste Schicht mit Gewürzen und Blättern zu machen, um zu verhindern, dass die Gurken schwimmen.
  2. Aus Salz und kaltem Wasser müssen Sie eine Lösung herstellen, mit der Gurken gegossen werden. Es sollte genügend Wasser vorhanden sein, damit die Lösung die oberste Schicht der gesamten Kochsalzlösung bedeckt.
  3. Wir schließen das Fass mit einem Deckel und lassen es drei Tage in einem kühlen Raum (Keller, unterirdisch). Nach dieser Zeit muss der Deckel geöffnet werden, um das Fermentationsgas freizusetzen, Salzlösung hinzuzufügen und den Deckel wieder zu schließen.

Das ist das ganz einfache Rezept, wie man knusprige Gurken in ein Plastikfass einlegt. Ich benutze dieses Rezept oft und empfehle es meinen Freunden. Es ist erprobt. Gurken in Fässern werden lange gelagert, ohne ihren Geschmack zu verlieren.

Das Salzen von Gurken in einem Fass für den Winter ist das älteste Rezept für die Langzeitlagerung von Gemüse. Es gibt viele Rezepte zum Salzen. Es gibt bestimmte Regeln, die beim Salzen von Gurken in irgendeiner Weise befolgt werden müssen:

  1. Wenn möglich, salzen Sie die Früchte sofort nach der Ernte.
  2. Verwenden Sie zum Salzen kein chloriertes Wasser. Salz wird nur Stein, grob, ohne Jod und andere Zusätze benötigt.
  3. Um die Bitterkeit zu beseitigen, die Früchte 6 - 8 Stunden in kaltem Wasser einweichen und nach einer Stunde wechseln.
  4. Bereiten Sie vor dem Vorgang ein Fass ordnungsgemäß zum Beizen vor und waschen Sie die Gurken und Kräuter gründlich.
  5. Gurken mit schwarzen Pickeln einlegen. Weiß ist nicht gut.
  6. Für eine bessere Lagerung eine Scheibe Eichenrinde und ein paar Senferbsen hinzufügen.

Jeder weiß, wie man Gurken für den Winter richtig in einem Fass einlegt, aber nicht jeder kann sie verwenden, da ein Keller benötigt wird, um ein Fass Gurken zu lagern. Die Rezepte sind einfach, der Prozess beginnt mit einer gründlichen Vorbereitung des Behälters.

Wir beginnen 2-3 Wochen vor der Ernte mit der Vorbereitung. Auswahl des besten Eichenfasses. Sie müssen überprüfen, ob das Fass trocken ist.

Manchmal lohnt es sich, den Meister anzurufen, um die Reifen am Lauf auszuschlagen, wenn sie undicht sind. Normalerweise reicht es jedoch aus, das Fass nach oben zu gießen und Wasser hinzuzufügen, bis das Holz anschwillt und die Risse verschwinden.

Gießen Sie dann dieses Wasser aus und waschen Sie das Fass gründlich mit einer Sodalösung. Um gut zu dämpfen, wird das Fass mit kochendem Wasser gegossen und ein heißer, sauberer, gekochter Kopfsteinpflasterstein hineingetaucht. Nach dem Dämpfen werden Wasser und Kopfsteinpflaster entfernt.

Das Innere des trockenen Fasses wird mit Knoblauch eingerieben, dann werden die Gurken in den Fässern kalt gesalzen.

  • Gurken - 100 kg
  • Meerrettichwurzeln - 0,5 kg
  • Dill - 3 kg
  • Meerrettichblätter - 0,5 kg
  • Knoblauch - 300 g
  • Frischer bitterer Pfeffer - 100 g
  • Sellerie- und Petersilienblätter - 1 kg
  • Johannisbeer- und Kirschblätter - 1 kg
  • Steinsalz - 7 kg.
  1. Bereiten Sie frische, würzige Kräuter zu. Gehen Sie durch, entfernen Sie die Stängel und Blätter mit Schimmel, getrocknet, faul. Setzen Sie sauber gewaschene Pflanzen ein, um das Wasser zu glasieren. Meerrettichwurzeln und Knoblauch schälen, waschen und hacken.
  2. Legen Sie ein Drittel des gekochten Grüns auf den Boden des Fasses. Legen Sie die Gurken darauf. Schütteln Sie das Fass, bis die Gurken fest sitzen. Verteilen Sie das nächste Drittel der Grüns darauf. Wieder eine Portion Gurken nach oben. Lassen Sie Platz für das letzte Drittel des Grüns. Legen Sie es auf die Gurken.
  3. Das Salz auflösen, durch ein sauberes Tuch abseihen und über die Gurken gießen. Nach ein paar Tagen, wenn die Gärung beginnt, verschließen Sie das Fass und geben Sie es in den Keller.

Die Temperatur sollte zwischen null und drei Grad Celsius liegen.

  • Gurken - 50 kg
  • Dillschirme - 2 kg
  • Meerrettich - 250 g
  • Knoblauch - 200 g
  • Bitterer Pfeffer - 50 g
  • Petersilie, Sellerie, Johannisbeere und Kirschblätter - ca. 500 g.

Füllen Sie das Eichenfass und legen Sie abwechselnd eine Schicht Grün und eine Schicht Obst aus. Mit einer Schicht Grün abschließen. Gießen Sie die Salzlösung in das gefüllte Fass und lassen Sie es bei Raumtemperatur stehen.

Die Sole muss je nach Größe der Frucht zubereitet werden:

  • Für große - 90 Liter Wasser, 9 kg Salz
  • Für mittel - 80 Liter Wasser 8 kg Salz
  • Für kleine - 70 Liter Wasser, 7 kg Salz.

Nach 2-3 Tagen beginnt die Fermentation bei Raumtemperatur. Decken Sie das Fass mit einer Serviette ab. Legen Sie einen Holzkreis auf ein sauberes Kopfsteinpflaster. Senken Sie das Fass in den Keller. Bei Bedarf kann die Sole nachgefüllt werden.

In einem Eichenfass bleiben die Gurken bis zum Ende des Winters schmackhaft und knusprig. Es ist darauf zu achten, dass der Lagerbereich ständig kühl ist.

  • Kunststofffass - 15 l
  • Gurken
  • Meerrettichwurzel
  • Meerrettich, Traube, Johannisbeere, Kirsche, Lorbeerblätter
  • Bitterer Pfeffer, Piment
  • Dill
  • Koriander
  • Knoblauch
  • Steinsalz - 60 g pro 1 Liter Wasser.

Das Salzen von Gurken in einem Plastikfass unterscheidet sich nur dadurch, dass es schneller ist, den Behälter für den Prozess vorzubereiten:

  1. Mit Sodalösung waschen.
  2. Mit sauberem Wasser übergießen.
  3. Reiben Sie einen trockenen, sauberen Behälter mit Knoblauch ein.

Salzgurken kalt hinein:

  1. Gewürze und Früchte abwechselnd sehr fest schichten und dabei ständig schütteln. Mit einer Schicht Grün abschließen.
  2. Gießen Sie die Sole bis zum Rand.
  3. Schließen Sie den Deckel fest.
  4. Runter in den Keller. Nehmen Sie nach 3 Tagen den Deckel ab, fügen Sie Salzlösung hinzu und schließen Sie den Deckel wieder fest.

Die Besitzer, die im Dorf ein Haus mit Keller haben, bereiten sich bereits im Frühjahr darauf vor, wie man Gurken in einem Fass für den Winter einlegt - die Rezepte sind fertig, es ist Zeit, Gurkensamen zu kaufen. Die besten Sorten zum Salzen: "Nezhinsky", "Winner", "Chernobrivets".


Leicht gesalzene Gurken im Glas: 6 Rezepte zum Einlegen köstlicher und knuspriger Gurken

Wir alle freuen uns darauf, wenn Gurken in unseren grünen Betten mit Pickeln reifen. So saftig und frisch und knusprig. Normalerweise werden die ersten Gurken frisch gegessen und daraus ein Salat zubereitet. Außerdem werden sie auf verschiedene Weise eingelegt.

Darüber hinaus hängt der Salzgrad von Ihren Geschmackspräferenzen ab. Wenn Sie leicht gesalzen möchten, gießen Sie einen Tag, mehr gesalzen, drei Tage. Es ist immer lecker und herzhaft.

Ich liebe schnelle Marinaden, man muss nicht lange warten, bis alles aufgegossen und mariniert ist, also koche ich als erstes Gurken in einer Tüte mit frischem aromatischem Dill und Knoblauch. Und dann koche ich auf der Bank. Ich liebe auch koreanische Gurken sehr, aber das sind schon meine Vorbereitungen für den Winter.

Hier sehen Sie, wie Gemüse an einem Tag aussieht. Appetitlich, nicht wahr?

Ich mag es wirklich, so lecker mit jungen Kartoffeln zu servieren, die großzügig mit Butter und aromatischem Dill gewürzt sind. So lecker stellt sich heraus. Wie meine Großmutter immer sagte: "Du kannst es nicht an den Ohren abziehen."


Tipps und Geheimnisse aus dem Beizen von Gurken

Gurken

Die Auswahl der Gurken muss verantwortungsbewusst angegangen werden. Der Geschmack, die Art und die Dauer der Lagerung hängen davon ab. Nicht jede Gurke ist für Wintervorbereitungen geeignet.

Unsere Eltern haben immer versucht, die Gurken der Sorte "Nezhinskie" zu bedecken. Aber die Zeit steht nicht still, und jetzt finden Sie bereits Dutzende von Gurkensorten, die in Geschmack und Eigenschaften der Sorte „Nezhinsky“ in keiner Weise unterlegen sind.

Die meisten, einschließlich unserer Eltern, empfehlen die Verwendung von Gurken mit Pickeln, was dies mit der Erfahrung vergangener Generationen rechtfertigt. Diese Stücke halten länger, schmecken besser und knirschen. Aber jetzt sind Pickel kein Indikator mehr. Mehr hängt von der Sorte und dem Anbau der Gurken ab.

Sie sollten auf die Farbe der Pickel achten, je dunkler das Ende, desto besser. Weiße Enden finden sich normalerweise in Salatgurken sowie in glatter Haut.

Gurken immer einweichen, bevor sie konserviert oder eingelegt werden. Dies hilft, sie besser zu waschen, elastisch zu machen und Nitrate aus den Früchten zu entfernen. Frische und saisonale (lokale) Gurken sind ratsam. Besonders wenn Sie sich auf den Winter vorbereiten. Wenn sich Erde auf den Früchten befindet, stehen solche Gurken nicht.

Fragen Sie vor dem Kauf, ob es möglich ist, diese Gurkensorte zu salzen, und prüfen Sie genau, ob sie langfristig gelagert werden. Die meisten Sorten eignen sich für leicht gesalzene Gurken und um ein Vielfaches weniger für die Lagerung im Winter.

Probieren Sie Gurken vor dem Kauf. Es ist notwendig, von der dunklen Seite, von der Seite des Stiels zu versuchen. Sie sollten nicht bitter sein, sie können ein wenig säuerlich und im Idealfall ein wenig süß sein.

Die Größe der Gurken spielt eigentlich keine Rolle. Kleine Früchte können in Gläsern und große in Fässern gesalzen werden. Wenn Sie leicht gesalzene Gurken kochen, nehmen Sie die gleiche Größe, wenn Sie für den Winter eine andere Größe verwenden können.

Wasser ist sehr wichtig für Gurkenzubereitungen. Eltern machten es nur mit kaltem Quellwasser. Zum Glück leben sie in ihrem eigenen Haus und der Brunnen ist nicht weit entfernt.

Wenn es keine Quelle gibt, ist dies aus Wasser in Flaschen oder im Extremfall aus kalt gekochtem Wasser möglich.

Verwenden Sie niemals Leitungswasser. Der Gehalt an Chlor und anderen Verunreinigungen macht dieses Wasser für Werkstücke ungeeignet. Gurken schmecken nicht nur anders, sondern stehen auch nicht. Banken einfach abzocken.

Gewürze und Zusatzstoffe

Das notwendigste Minimum für klassische Gurken: Dillschirme, Meerrettichblätter (Blätter, Wurzel) und Knoblauch. Dann geht alles nach Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben. Wir fügen gerne schwarze Johannisbeerblätter hinzu, aber Sie können auch schwarze Pfefferkörner, Piment, Eiche, Kirsche und Walnussblätter hinzufügen. Sie können Senf, Zwiebel, Koriander, Kreuzkümmel hinzufügen. Zum Würzen können auch Kräuter verwendet werden: Estragon, Basilikum, Minze, Sellerie usw.

Um zu verhindern, dass Gurken mit Schleim aufgenommen werden, werden Meerrettichblätter darauf gelegt.

Knoblauch und Meerrettich verleihen Gurken Geschmack und Schärfe.

Unsere Eltern haben immer Gurken in Dosen und Fässern hergestellt. Für ein 3-Liter-Glas fügten sie ein unvollständiges 100-Gramm-Glas gewöhnliches Speisesalz hinzu, das nicht mit einem Finger voll war.

Außerdem lösten sie das Salz nicht einmal auf, sondern gossen es einfach in ein Glas auf Gurken und gossen es mit kaltem Wasser ein.

Wenn es notwendig war, Salz in das Fass zu geben, nahmen sie 600 - 700 Gramm Salz pro 10 Liter Wasser, wenn es einfacher ist, fast die Hälfte einer Standardpackung Salz. Wenn in einen Liter übersetzt, erhalten Sie 2 volle Esslöffel.

Beachtung! Verwenden Sie nur gewöhnliches Steinsalz.

Verwenden Sie kein Meersalz, Jodsalz, Rosasalz usw. mit Zusatzstoffen.

Um die Gurken schneller salzen zu lassen, müssen Sie nicht mehr Salz einfüllen. Einfach die Gurken mit einer Gabel einstechen und den Arsch abschneiden.


Wie man Schmalz köstlich einlegt: 7 beste Möglichkeiten, um Schmalz einzulegen

Salo ist eine ukrainische Droge, die diesen Witz nicht kennt. Aber in jedem Witz steckt ein Körnchen Wahrheit, und heute lernen wir, wie man ein köstliches und wertvollstes Produkt für alle Slawen salzt.

Eingelegte Gurken, Borschtsch und Speck - das sind die Attribute unseres Lebens, die uns seit vielen Jahrhunderten begleiten, uns helfen, mit unseren Vorfahren in Kontakt zu bleiben, und in Kombination mit einem Haufen Paprika ist es auch einfacher, jede Krise zu überleben. sogar eine wirtschaftliche, sogar eine globale.

Die Vorteile von Fett.

Zunächst müssen Sie erwähnen, warum Schmalz auf jeden Fall in Ihr Menü aufgenommen werden sollte.

Schmalz enthält große Mengen an essentiellen Fettsäuren, die der Körper zum Aufbau von Zellmembranen für die normale Funktion des Herzmuskels benötigt. Ihr Gehalt an Schmalz ist höher als in Butter und die biologische Aktivität von Schmalz ist entsprechend höher.

Sie sollten dieses leckere Produkt natürlich nicht missbrauchen. Und es ist besser, es in kleinen Mengen in Kombination mit Gemüse zu verwenden.

Wenn etwas weh tut, legen Sie eine Scheibe Speck auf die Fläche und die Schmerzen werden am nächsten Tag verschwinden.

Wenn Sie ein langjähriger Fan von Schmalz sind und es zum ersten Mal zu Hause kochen möchten, ist es für Sie hilfreich zu wissen, dass es drei Hauptmethoden zum Salzen von Schmalz gibt.

1. Trockenes Salzen ... Dies ist eine Expressmethode zur Herstellung von Schmalz. Sein Vorteil ist Geschwindigkeit und Leichtigkeit, und sein Nachteil ist, dass die Haltbarkeit des fertigen Fettes auf einen Monat begrenzt ist. Um Speck nach dieser Methode zuzubereiten, reiben Sie ihn mit grobem Salz, einer Mischung aus Gewürzen, ein und stellen Sie ihn dann in den Gefrierschrank. Das Fett ist in 2-3 Wochen fertig.

2. Gekochter Speck ... Der Vorteil ist, dass das Risiko einer Infektion mit Parasiten, die sich im Fett befinden können, verringert wird und die Haltbarkeit dieses Fettes sechs Monate beträgt. Der Speck wird drei bis vier Stunden gekocht, dann mit Knoblauch gefüllt, mit Gewürzen eingerieben, in eine Leinentasche gelegt und in den Gefrierschrank gestellt.

3. In Salzlake salzen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass das Fett zart ist, im Mund schmilzt und ein ganzes Jahr gelagert werden kann.

Der Nachteil ist die Mühsal des Salzprozesses: In große Stücke geschnittenes Schmalz wird unter eine Presse gelegt und mit starker Salzlösung gegossen, die alle drei Tage erneuert werden muss. Das Salz wird 9 bis 14 Tage lang gesalzen und dann zur Lagerung in den Gefrierschrank geschickt.

Hilfreiche Ratschläge.

Aber es gibt sehr viele Rezepte zum Salzen von Schmalz. Aber lassen Sie uns erst über Rezepte sprechen, nachdem wir einige der Feinheiten kennengelernt haben, auf die Sie bei der Auswahl und Salzung von Schmalz achten müssen.

Stellen Sie beim Kauf von Schmalz auf dem Markt oder in einem Geschäft sicher, dass das Produkt ein Qualitätszeichen trägt - eine Marke. Dies verringert das Risiko des Kaufs eines von Parasiten befallenen Produkts von geringer Qualität.
Untersuchen Sie das Schmalz sorgfältig - es sollte weiß oder blassrosa sein und eine dünne, weiche Haut haben.
Wenn das Streichholz frei in das Fett unter der Haut eindringt, ist es frisch.
Wenn das Fett einen grauen oder gelblichen Farbton hat, ist es alt.
Je dicker die Haut ist, desto härter wird das Fett, wenn es gesalzen wird. Schmalz mit einer dicken Haut eignet sich am besten zum Kochen verschiedener Gerichte.
Es ist ratsam, dickes weißes Schmalz mit einem Minimum an Venen zu nehmen. Laufen Sie mit der Rückseite des Nagels über das Stück, wenn viel Fett abgekratzt wurde - ein gutes weiches Fett, wenn auch ein wenig - hart.
Die oberste Fettschicht sollte nicht wie Cellulite aussehen, diese kann auch gesalzen werden, kaut aber nicht gut.
Kaufen Sie niemals Speck von hinten! Das Beste ist von der Seite der Rippen, aber nicht vom Peritoneum (wo es viel härter ist), sondern vom Brustbein, außerdem von seinem unteren Teil. Es sollte nicht locker sein, ohne Klumpen - das ist sehr wichtig. Wenn Sie auch nur einen Hauch von Klumpen finden, können Sie gerne vorbeigehen. Dies ist ein Produkt von schlechter Qualität.
Bitte beachten Sie, dass Schmalz den Geruch der daneben liegenden Lebensmittel aufnehmen kann. Wenn Sie nach Hause kommen und feststellen, dass Speck nach Fisch riecht, legen Sie ihn einige Stunden lang in Wasser mit Knoblauch, und der Geruch verschwindet.
Um den Speck zu erweichen, müssen Sie ihn vor dem Salzen 12 Stunden lang in Wasser halten.
Grobes Speisesalz wird zum Reiben von Schmalz verwendet. Es verleiht nicht nur einen salzigen Geschmack, sondern entfernt auch überschüssige Flüssigkeit aus dem Fett. Feines und darüber hinaus jodiertes Salz funktioniert nicht.
Um den Salzprozess zu beschleunigen, schneiden oder stechen Sie Speckstücke.
Sparen Sie kein Salz! Das Fett nimmt so viel wie nötig auf, es kann nicht übersalzen werden. Verwenden Sie weniger Salz, wenn Sie leicht gesalzenen Speck mögen.
Schmalz wird schnell gelb, wenn es im Licht aufbewahrt wird.

Trockenes Salzen

Entfernen Sie die Haut von der Fettschicht. Schneiden Sie den Speck in Würfel, ohne die Haut zu schneiden, etwa 5 x 5 cm groß.

Gießen Sie in einem Emailbehälter geeigneter Größe eine dünne Schicht Steinsalz auf den Boden, legen Sie eine Schicht Fett mit der Haut nach unten auf und bedecken Sie sie von allen Seiten mit Salz, wobei Sie die Schnitte auseinander drücken. 1-2 Tage bei Raumtemperatur aufbewahren, bis der Speck den Saft freisetzt, dann 7-10 Tage in den Kühlschrank stellen.

In Zellophan einwickeln, damit es nicht austrocknet. Nach Bedarf abschneiden, Salz abspülen und verzehren. Nach gründlichem Waschen des Salzes können Sie den Speck im Gefrierschrank aufbewahren - er hält länger.

Salz in einer Flasche

Den Speck zusammen mit der Haut in ca. 5x5 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen, reiben und mit etwas Wasser verdünnen. Tauchen Sie jedes Stück Speck von allen Seiten in geriebenen Knoblauch. Dann gut andrücken, in Steinsalz tauchen, sehr fest in eine saubere, trockene Flasche geben und in den Kühlschrank stellen. In einer Woche verbrauchen.

In Salzlake

Gießen Sie kaltes Wasser in einen Topf. Salzlake vorbereiten: Eine halbe rohe Kartoffel in Wasser geben und salzen, das Salz auflösen, bis die Kartoffeln schwimmen. Schmalz, zusammen mit der Haut in Würfel schneiden, in Salzwasser legen und 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Nehmen Sie den Speck aus der Salzlösung, trocknen Sie ihn mit einem Handtuch ab, bestreuen Sie ihn von allen Seiten mit dünnem Salz, wickeln Sie ihn in ein Tuch (vorzugsweise ein Stück Leinen), dann in Zellophan und lagern Sie ihn im Gefrierschrank. Der Vorteil dieser Methode ist, dass das Schmalz sehr gut gesalzen wird, die Haut sehr weich wird und das Fett selbst sehr weiß und schmackhaft ist.

Würziger Speck

Ein Rezept, wie man zu Hause Schmalz salzt, für diejenigen, die scharfes Essen mögen.

7 Gläser Wasser in einen Topf geben, ein Glas grobes Salz und eine Handvoll Zwiebelschalen hinzufügen und zum Kochen bringen. Schneiden Sie den Speck in Stücke, so dass sie in die Pfanne gelangen, und tauchen Sie ihn ins Wasser, damit er sie vollständig bedeckt.

10 Minuten kochen lassen und einen Tag in Salzlake abkühlen lassen. Nach einem Tag muss der Speck aus der Salzlake genommen, getrocknet und mit gemahlenem rotem Pfeffer und zerkleinertem Knoblauch dick eingerieben werden. Danach wird der Speck in Folie oder Papier eingewickelt und in den Gefrierschrank gestellt. Das auf diese Weise zubereitete Fett wird sehr lange gelagert, wobei seine Frische und sein erstaunlicher Geschmack erhalten bleiben.

Schnell gesalzenes Schmalz

Wenn Sie nicht einen Tag oder länger warten möchten, bis der Speck fertig ist, gibt es eine Möglichkeit, den Speck auf die sogenannte "Herberge" Weise zu salzen. Legen Sie die Speckstücke einfach in ein Drei-Liter-Glas, das mit Salz, Knoblauch und den gewünschten (oder verfügbaren) Gewürzen gemischt ist, füllen Sie kochendes Wasser nach, decken Sie es ab und kühlen Sie es auf dem Balkon oder im Kühlschrank. Nach 2-3 Stunden, wenn es abgekühlt ist, können Sie essen. Solches Schmalz ist im gefrorenen Zustand noch schmackhafter.

Schmalz in Salzlake "Tuzluk"

Das auf diese Weise zubereitete Fett altert nicht, färbt sich nicht gelb und wird lange gelagert, wobei ein ausgezeichneter Geschmack erhalten bleibt. Bereiten Sie die Salzlösung vor: Für 5 Gläser Wasser 1 Glas Salz die Salzlösung kochen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Speck in kleine Stücke schneiden (damit er bequem herausgenommen werden kann) und locker (!) In ein 3-Liter-Glas geben. 3-5 Lorbeerblätter zwischen die Schichten geben, schwarze Pfefferkörner, 5- 8 Knoblauchzehen und mit Salzlake gießen, losen Deckel abdecken.

Bewahren Sie es eine Woche lang im Zimmer auf (es ist gebrauchsfertig) und stellen Sie es dann in die Kälte. Normalerweise werden für einen solchen Behälter nicht mehr als 2 kg Fett verwendet. Die Hauptsache ist, nicht fest in das Glas zu packen, sonst "erstickt" das Fett einfach.

Grundfett

Die elementarste Art, Schmalz zu salzen: Schmalz wird in faustgroße Stücke geschnitten, Knoblauch wird im Voraus mit einer Rate von 1 Nelke pro 1 Stück Schmalz geschält und dieser Knoblauch wird in runde Stücke geschnitten. Gewürze werden nach Geschmack zubereitet - Hopfen-Suneli, Pfeffer, gemahlener Dill (trocken) usw.

Nehmen Sie je nach Speckmenge ein breites Gericht wie einen großen Topf oder eine Schüssel. Ein wenig Gewürz, Pfeffer und Knoblauch werden in den Boden der Pfanne gegossen.

Dann nehmen wir ein Stück Speck in die linke Hand, in die rechte Handvoll grobes Salz und reiben ein Stück Speck mit diesem Salz über einen Topf.

Danach legen Sie den Speck mit der Haut nach unten in die Pfanne und wiederholen den Vorgang mit einem weiteren Stück Speck, wobei Sie das Ganze mit Gewürzen und Knoblauch bestreuen. Sie müssen kein Salz sparen, denken Sie an das vorherige Rezept. Wenn die Fettreserven aufgebraucht sind, muss sie ein wenig in eine Schüssel gestopft werden, die mit einem Deckel mit kleinerem Durchmesser oder einem Teller bedeckt ist, ein wenig Unterdrückung oben (zum Beispiel ein 3-Liter-Glas Wasser) und hinein ein warmer Ort für 3-4 Tage.

Danach ist der Speck fast fertig - er muss noch aus dem Gefäß gezogen, der Saft abgeschüttelt, in ein Baumwolltuch gewickelt und in den Kühlschrank gestellt werden. Sobald es gefriert, können Sie den einzigartigen Geschmack genießen.


Alle Geheimnisse klassischer leicht gesalzener Gurken

Welche Gurken zum Einlegen wählen?

Wir lieben es, große Basare zu besuchen, auf denen Beizsorten leichter zu finden sind. Mit ihnen sind unsere Bemühungen zum Erfolg verurteilt. Besonderheiten: dünne Haut mit zahlreichen Pickeln, hartes Fleisch, normalerweise klein oder mittelgroß (eine Gurke passt in die Handfläche eines Erwachsenen).

Die beliebtesten Sorten sind Nezhinsky und Rodnichok. Viele andere sind ebenfalls geeignet: Fernost, Phoenix, Salting, Altai, Woronesch, Beregovoy, Impreso und Magnificent.

Es ist ratsam, mindestens 1-2 Stunden in kaltem Wasser einzuweichen. Sie können die Enden sofort abschneiden.

Wie Gurken in Gläser geben?

Wir sortieren nach Größe und versuchen, ungefähr das gleiche Gemüse in das Glas zu geben. Lesezeichen - vertikal, aufrecht. Die erste Schicht stellt sich dann immer so heraus - wenn sie eintreten.

Besser NICHT chloriert. Diese Nuance für 200% Erfolg wurde mehr als einmal bestätigt. Wir hatten das Glück, neben dem Pumpenraum zu wohnen.

Wenn Sie Leitungswasser verwenden, lassen Sie das Chlor austrocknen: 6-8 Stunden ruhen lassen.

Welchen Behälter soll ich verwenden?

Wenn es für Sie bequem ist, in einer geräumigen Schüssel einzulegen, wählen Sie eine Pfanne - emailliert oder Edelstahl. Volumen 3+ Liter.

Wenn Sie traditionell in einem Glas möchten, dann sind ein 3-Liter-Glas und die gebräuchlichsten Kappen Nylon. Dieses Rezept ist ohne Rollen. Unsere Gurken werden kalt gehalten.

Wie bereite ich Dosen und Deckel vor?

Wir waschen die Dosen und Nylondeckel mit einer Soda-Bürste und spülen sie gründlich unter fließendem Wasser ab. Wir verwenden keine Reinigungsmittel. Sie sind schwerer abzuspülen und können in gekochtem Gemüse einen schädlichen chemischen Nachgeschmack haben.

Welche Gewürze und Blätter werden benötigt und warum?

Die im Laufe der Jahre bewährte Standardauswahl an würzigen Zusatzstoffen sind Meerrettich-, Eichen-, Kirsch- und / oder Johannisbeerblätter, Dill und Knoblauch. Manchmal - schwarze Pfefferkörner. Der Rest der Experimente - wie es mit dem Kauf und der Stimmung geht.

Was wird leicht gesalzenen Gurken noch hinzugefügt?

Fast alles, was Menschen in ihrer Wohnsituation tun. Weinblätter, Basilikum, Minze, Kreuzkümmel, Oregano, scharfer roter Pfeffer.

Eine interessante Alternative ergibt sich mit einem Apfel. Sie brauchen eine saure oder süß-saure harte Sorte wie Antonovka. Für 1,5 kg Gemüse eine kleine Frucht von 100-150 g.

Wie kann man die Ergebnisse unserer Arbeit köstlich nutzen?

Alle kalten Suppen, Salate und Snacks. Zu Alkohol und einfach so. Und jeder, der Gewicht verliert, wird das Gericht mit "Hurra!" Zu schätzen wissen. Kalorienarm, reich an Vorteilen und ein sicherer Geschmacksreichtum bei diätetischen Einschränkungen.

Mit freundlichen Grüßen, DietDo.ru Autorenteam


Ursachen von Schimmel auf Gurken

Der Hauptgrund für das Verderben von hausgemachten Produkten ist Verletzung der Konservierungstechnologie oder Nichtbeachtung der Sauberkeit... Alle verwendeten Produkte müssen gründlich gewaschen, Gläser und Deckel sterilisiert werden. Jeder Schmutz, der in das Innere gelangt, kann den Prozess der Fäulnisfermentation und der Schimmelbildung starten.

Eine Verletzung des Rezepts und die Verwendung ungeeigneter Zutaten kann ebenfalls der Grund sein... Gurken von Salatsorten sind nicht für die Langzeitlagerung vorgesehen und nicht zum Einmachen geeignet. Sie müssen spezielle Sorten zum Beizen auswählen. Achten Sie sorgfältig darauf, dass das Gemüse frisch und frei von Fäulnis ist.

Beachtung! Es wird nicht empfohlen, Jodsalz anstelle von Speisesalz zu verwenden.

Die Ursache für Schäden an Werkstücken Möglicherweise liegt ein Mangel an Salz sowie die Nichteinhaltung der Lagerungsregeln vor.


Schau das Video: Gewürzgurken ganz einfach einlegen in der Steingutkruke, Gurken einlegen