Grüne Bohnen: die besten Sorten und Tipps für den Anbau

Grüne Bohnen: die besten Sorten und Tipps für den Anbau

Grüne Bohnen für russische Gärtner sind eine relativ neue Ernte. Aber sie gewinnt schnell und sicher an Popularität. Zusätzlich zu seiner einfachen Kultivierung wird dies durch seinen wunderbaren Geschmack, die weit verbreitete Verwendung beim Kochen, die gesundheitlichen Vorteile und die hohen Erträge erleichtert. Selbst ein unerfahrener Gärtner kann auf seinem persönlichen Grundstück eine Kultur aufbauen. Es gibt jedoch einige Nuancen seiner Kultivierung, die im Voraus bekannt sein sollten.

Beschreibung der Pflanze, ihre Vorteile

Bohnen (auch Spargel genannt) sind eine der ältesten Pflanzen, die vom Menschen kultiviert werden. Die Heimat der meisten seiner Sorten ist Mittel- und Südamerika, aber es war im alten Ägypten und in China bekannt. Die Europäer lernten die Kultur erst im 16. Jahrhundert kennen, als der Kontinent auf der anderen Seite des Atlantischen Ozeans entdeckt wurde.

Spargelbohnen sind der Menschheit seit Tausenden von Jahren bekannt.

Grüne Bohnen wurden lange Zeit ausschließlich als Zierpflanze zur Dekoration von Gärten und Gewächshäusern verwendet. Es begann erst im 18. Jahrhundert gegessen zu werden. Darüber hinaus wurde dies als Privileg der Aristokratie angesehen. Etwa zur gleichen Zeit kamen Spargelbohnen nach Russland, wo sie als grüne Bohnen bekannt waren.

Grüne Bohnen sind:

  • Strauch. Eine kompakte Anlage, die keine Unterstützung benötigt. Es verträgt niedrige Temperaturen besser. Es wird keine Unterstützung benötigt. Obst ist gütlich.

    Buschbohnen sind eine ziemlich kompakte, niedrige Pflanze

  • Lockig. Liana durchschnittlich 2,5-3 m lang. Für den Anbau benötigen Sie auf jeden Fall eine Unterstützung. Es ist weit verbreitet in der Landschaftsgestaltung verwendet. Unterscheidet sich in höherer Produktivität und einer langen Fruchtzeit. Nimmt weniger Platz ein - es wächst hauptsächlich nach oben.

    Wenn Sie lockige Bohnen pflanzen, können Sie Platz im Garten sparen, da dieser hauptsächlich nach oben wächst

Die Blüten der grünen Bohnen sind meist weiß oder grünlich, klein. Dekorative Sorten wurden durch selektive Züchtung gezüchtet, wobei sie in verschiedenen Schattierungen von Rot, Lila, Flieder und Violett gemalt wurden. Die Form, Länge, Farbe von Schoten und Bohnen variieren ebenfalls stark. Sie können fast flach und rund, gerade und gebogen sein. Die häufigsten Farben sind Grün, Gelb und Lila. Seltener sind weiße, rosa und gesprenkelte Bohnen.

Die Bohnenblüte (mit Ausnahme einiger speziell gezüchteter Ziersorten) ist nicht der spektakulärste Anblick

Der Hauptunterschied zwischen Spargelbohnen und Getreide- oder Schalenbohnen besteht in der Fähigkeit, die ganzen Schoten zu essen, ohne die Bohnen zu extrahieren. Sie haben keine Pergamentschicht und keine harten Fasern im Inneren. Dies gilt jedoch nur für junge Schoten. Wenn sie für Lebensmittel als Ganzes überreif sind, sind sie nicht mehr geeignet.

Spargelbohnen werden zusammen mit den Schoten gegessen und in dieser Form in Geschäften verkauft.

Grüne Bohnen gehören zu vielen Gerichten und sind ein wesentlicher Bestandteil der südamerikanischen und mediterranen Küche. Gehackte Schoten werden zu Suppen, Salaten, Eintöpfen hinzugefügt, gekochte, gedünstete, gedämpfte Bohnen werden als Beilage für Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichte serviert. Von Gemüse passt es gut zu Brokkoli, Blumenkohl, Auberginen, Paprika, Karotten, Tomaten. Und auch mit Eiern, Käse, Pilzen.

Grüne Bohnen sind nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker

Spargelbohnen sind kein guter Geschmack, aber sie sind auch ein großer Vorteil für den Körper. Wie alle Hülsenfrüchte ist es reich an leicht verdaulichen Ballaststoffen und Proteinen. Vegetarier schätzen es als vollständigen Ersatz für Fleischprodukte. Reich an Schoten und Spurenelementen. Die meisten von ihnen sind Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen, Zink, Phosphor aus den Vitaminen A, E, C, Gruppe B. Grüne Bohnen können in das Menü für diejenigen aufgenommen werden, die eine Diät einhalten und Gewicht verlieren möchten. Es hat die Fähigkeit, den Kohlenhydratstoffwechsel zu normalisieren und ist kalorienarm (nur 23 kcal pro 100 g).

Spargelbohnenschoten können zusätzlich zum üblichen Grün in ungewöhnlicheren Farben gestrichen werden.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass grüne Bohnen helfen, wenn Sie den Hämoglobinspiegel im Blut erhöhen, Cholesterinplaques entfernen, die Funktion von Magen, Darm und Gallenblase normalisieren müssen. Wenn Sie ständig Bohnen in die Ernährung aufnehmen, wird überschüssiges Salz aus dem Körper entfernt (sehr wichtig für Ödeme und Gelenkprobleme), Toxine und die Abwehr des Körpers gegen die negativen Auswirkungen freier Radikale verbessert sich. Es ist auch wichtig, dass das Produkt immer umweltfreundlich bleibt. Grüne Bohnen nehmen im Anbau keine Schadstoffe aus Boden und Atmosphäre auf.

Es gibt auch Kontraindikationen. Die Verwendung von Schoten wird nicht zur Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Magens und des Darms empfohlen. Und aufgrund des hohen Oxalsäuregehalts - auch bei Urolithiasis.

Kletterbohnen werden häufig von Landschaftsarchitekten verwendet, um Hecken und grüne Wände zu schaffen.

Grüne Bohnen sind sehr vorteilhaft für Frauen. Bei regelmäßiger Aufnahme in die Ernährung gilt Folgendes:

  • wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und beseitigt eine erhöhte Erregbarkeit. Die für PMS charakteristische emotionale Instabilität wird leichter toleriert.
  • normalisiert den hormonellen Rhythmus, der während der Schwangerschaft und zu Beginn der Wechseljahre von entscheidender Bedeutung ist;
  • wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus;
  • hilft, den Zahnschmelz zu erhalten, verbessert den Zustand von Haaren und Nägeln;
  • ist eine wirksame Prävention von Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • verbessert den Zustand der Haut (Entzündung verschwindet, die Aktivität der Talgdrüsen normalisiert sich).

Die Vorteile von grünen Bohnen werden von Frauen seit langem geschätzt. Die ägyptische Königin Cleopatra, die unter anderem für ihre Schönheit und ihre unerschütterliche Jugend bekannt ist, verwendete sie als integralen Bestandteil von Gesichtsmasken. Im alten Rom wurde daraus ein Puder hergestellt, um die Haut zu erweichen, aufzuhellen und zu glätten.

Video: Wie sind Spargelbohnen gut für den Körper?

Beliebte Sorten bei Gärtnern

In der Natur gibt es etwa 50 Arten von Kultur. Und viel mehr als die von Züchtern geschaffenen. Bei der Auswahl müssen Sie nicht nur das Aussehen und den Ertrag der Pflanze berücksichtigen, sondern auch die Möglichkeit ihres Anbaus in einer bestimmten Region.

Für Zentralrussland und die Region Moskau

Diese Regionen zeichnen sich durch ein relativ mildes gemäßigtes Klima aus. Grüne Bohnen sind eine südländische, aber nicht übermäßig wärmeliebende Pflanze. Mit Ausnahme der neuesten kann fast jede Sorte gepflanzt werden.

Gärtner bevorzugen oft folgende Sorten:

  • Der Ölkönig. Früh reifende Sorte. Die Schoten erreichen in 50 Tagen ihre Milchreife. Der Busch ist klein und wird bis zu 40 cm hoch. Die Blüten sind weiß, mittelgroß. Die Schoten sind rund, gelblich, mit einer merklichen Biegung, bis zu 22-25 cm lang. Die Bohnen sind weiß-gelb in Form einer Niere. Pro Saison werden 2,1-2,3 kg / m² entfernt. Die Sorte ist fast nicht von Pilzen und Viren betroffen, kommt mit unregelmäßiger Bewässerung gut zurecht.

    Beans Oil King - eine der beliebtesten Sorten unter russischen Gärtnern

  • Sächsisch ohne Faser 615. Die maximale Pflanzenhöhe beträgt 35–40 cm. Die Schoten erreichen in 45–50 Tagen die technische Reife. Die Blüten sind rosa weiß. Die Schoten sind grünlich-gelb, elliptisch, relativ kurz (12 cm). Die Bohnen sind gelb. Die Pflanze ist mäßig von pathogenen Bakterien und Viren betroffen. Die gefährlichste Pilzkrankheit ist Anthracnose. Die Schoten können vor dem ersten Frost geschnitten werden. Berechnen Sie ungefähr 2,5-2,8 kg / m².

    Sachsbohnen ohne Ballaststoffe 615 haben eine lange Fruchtzeit

  • Die lila Königin. Die Reifezeit ist Zwischensaison. Die Anlage ist sehr kompakt. Die Blüten sind sehr dekorativ - groß, rosa-lila. Die Schoten sind tiefviolett, rund, fast ohne Biegung, bis zu 20 cm lang. Während des Kochens werden sie unter Hitzeeinfluss grün. Die Schoten sind nierenförmig, braun und haben gut sichtbare Venen. Während der Saison werden 1,6–3 kg Bohnen von 1 m² entfernt. Die Sorte hat keine Angst vor Wassermangel und kühlem Wetter.

    Bei der Wärmebehandlung ändern die Purple Queen-Bohnen ihre tiefviolette Farbe in ein vertrauteres Grün

  • Goldener Nektar. Als Rebsorte aus der Kategorie Klettern kann die Rebe bis zu 4 m hoch werden. Im Durchschnitt dauert es 70 Tage, bis die Schoten gereift sind. Die Blüten sind grünlich-weiß. Die Schoten sind goldgelb, dünn, gebogen, lang (bis zu 25 cm). Die Bohnen sind schneeweiß. Der übliche Ertrag pro Saison beträgt 2,5–3 kg / m².

    Bohnen Goldener Nektar zeichnet sich durch einen guten Ertrag aus.

  • Gewinner. Spät reifende lockige Bohnen. Die Schoten reifen innerhalb von 85 bis 90 Tagen. Die Blüten sind groß, blutig scharlachrot. Die Sorte zeichnet sich durch eine Fülle von Blüten aus. Die Schoten sind abgeflacht, fast gerade, bis zu 20 cm lang. Die Bohnen sind lila mit kleinen schwarzen Flecken. Der Geschmack ist mittelmäßig, meistens werden diese Bohnen zu dekorativen Zwecken angebaut. Produktivität - bis zu 1,5 kg / m².

    Beans the Winner blüht sehr reichlich und wunderschön, kann sich aber nicht durch Produktivität und hervorragenden Geschmack rühmen.

  • Bergold. Strauchsorte, Reifezeit - mittel früh. Es dauert 60 Tage, bis die Schoten die Milchreife erreicht haben. Der Busch wird bis zu 40 cm hoch. Die Schoten sind sonnig gelb mit einer leichten Biegung von bis zu 14 cm Länge. Die Bohnen sind oval, ein Hauch von Butter. Die Sorte trägt reichlich Früchte und liefert 2,5 kg / m² oder mehr.

    Bohnen Bergold - eine kompakte Pflanze mit mittlerer Frühreife

  • Melodie. Spät reifende lockige Bohnen. Die Reifung dauert 70 bis 75 Tage. Liana wird bis zu 3 m lang. Die Blüten sind weiß, nicht besonders groß. Die Schoten sind groß (25 cm und mehr), abgeflacht, hellgrün. Nierenförmige Bohnen, groß, schneeweiß. Während der Saison bringt die Sorte 3,2 kg / m². Bohnen vertragen einen Mangel an Wärme und Feuchtigkeit gut.

    Melodiebohnen reagieren weniger empfindlich auf Temperaturabfall und Feuchtigkeitsdefizit als andere Sorten

Für den Ural und Sibirien

Das Klima im Ural und in Sibirien ist viel strenger als im europäischen Teil Russlands, der Boden erwärmt sich hier spät. Nicht umsonst werden diese Regionen als Zone riskanter Landwirtschaft bezeichnet. Für den Anbau müssen Sie kältebeständige Bohnen der Früh- oder Zwischensaison wählen.

In diesen Regionen werden folgende Sorten angebaut:

  • Bona. Grüne Bohnen. Erreicht die technische Reife innerhalb von 48 bis 75 Tagen nach dem Auftreten von Trieben im Garten. Buschpflanze, Miniatur (18–26 cm). Die Blüten sind schneeweiß, klein. Die Schoten sind hellgrün, leicht gebogen oder gerade, 13,5 cm lang. Die Schoten sind weiß in Form von Knospen. Die Sorte ist resistent gegen für Bohnen typische Krankheiten. Aufgrund der Größe der Pflanze gibt es relativ wenige Hülsen (1,2–1,5 kg / m²).

    Die geringe Größe der Büsche ermöglicht es Ihnen, Bohnen auch auf der Fensterbank anzubauen.

  • Blauer See. Kletterbohnen, Lianenlänge nicht mehr als 1,5–2 m. Die Ernte dauert 50–56 Tage, um zu reifen. Dies ist sehr früh für die lockige Bohne. Die Blüten sind grünlich-weiß, klein. Die Schoten sind smaragdgrün mit einer bläulichen Tönung von 14 bis 16 cm Länge. Die Bohnen sind schneeweiß und selbst bei voller Reife eher klein. Produktivität - bis zu 2 kg / m². Weinreben infizieren sich selten mit kulturspezifischen Krankheiten.

    Beans Blue Lake hat eine sehr gute Immunität

  • Mauretanier. Abwechslung aus der Kategorie Klettern, Zwischensaison. Es erreicht die technische Reife in 55–58 Tagen. Die Pflanze erreicht eine Länge von 3 m. Die Blüten sind weiß. Die Schoten sind relativ kurz (12 cm), sehr dünn, fast gerade. Die Bohnen sind schwarz mit grünlichen Adern. Die Ertragsindikatoren sind gut, 2,3–2,5 kg / m². Die Pflanze verträgt einen Temperaturabfall relativ gut, Krankheiten sind dafür im Allgemeinen untypisch.

    Mauretanische Bohnen sind eine relativ kältebeständige Sorte

  • Fatima. Bohnen in Form einer bis zu 3 m langen Liane. Die Reifezeit der Schoten beträgt durchschnittlich (55-60 Tage). Die Blüten sind mittelgroß und weiß. Die Schoten sind lang (mehr als 20 cm), abgeflacht, hellgrün, ohne sich zu verbiegen. Die Bohnen sind weiß mit ausgeprägten Adern. Die Sorte trägt reichlich Früchte - 3,2–3,5 kg / m².

    Fatima-Bohnen sind praktisch ein Rekordertrag

  • Paloma. Mid-Early-Bush-Sorte. Es wird bis zu 45-60 cm hoch. Kleine weiße Blüten. Die Schoten sind dicht grün, leicht gebogen, kurz (ca. 12 cm). Die Bohnen sind weißgrün, oval. Die Ertragsindikatoren sind relativ niedrig (1,48 kg / m²). Aber die Sorte hat keine Angst vor dem Mosaikvirus, der Bakteriose und der Anthracnose.

    Palomabohnen - eine der vielen Errungenschaften niederländischer Züchter

  • Süßer Mut. Früh reifende Buschbohnen, mittelgroße Pflanze. Die Blüten sind schneeweiß. Hülsen mit einer leichten Biegung, hellgelb, erreichen eine Länge von 13-15 cm. Die Samen sind klein, nierenförmig und haben grünliche Adern. Der Ertrag dieser Sorte beträgt 1,8–3,3 kg / m².

    Bohnenertrag Süßer Mut hängt davon ab, wie viel Glück Sie mit dem Sommerwetter haben

  • Malachit. Frühreife Bohnen. Der Busch wächst bis zu 35–45 cm. Die Blüten sind weiß. Die Schoten sind rund, hellgrün, unterschiedlich stark gebogen und klein (12-14 cm). Die Bohnen sind weiß, oval, mittelgroß (maximal mittelgroß). Die Sorte liefert 1,5 kg Hülsen pro 1 m².

    Bohnen Malachit - frühe Sorte mit kompakten Büschen

Für südliche Regionen

Spargelbohnen mögen Hitze und Trockenheit nicht zu sehr. Bei der Kultivierung in diesen Regionen ist eine kompetente Bewässerung erforderlich. Wählen Sie am besten aus ausländischen Sorten, die für den Anbau im Mittelmeerraum und im Süden der USA gezüchtet wurden:

  • Pencil Pod Black Wax. Italienische Sorte. Reift in 60–65 Tagen. Der Busch erreicht eine Höhe von 40 cm. Die Schoten sind hellgelb, fast gerade, die Bohnen sind schwarz.

    Beans Pencil Pod Black Wax ist eine spektakuläre Kombination aus gelben Schoten und schwarzen Bohnen

  • Mascotte. Französische Sorte. Die Schoten werden 50–55 Tage nach der Keimung entfernt. Die Büsche sind klein, bis zu 30 cm hoch. Die Schoten sind kurz (15 cm), grün, die Bohnen sind weiß.

    Mascotte Bohnen sind kompakte Büsche

  • Kentucky Blue Pole. Eine Sorte aus den USA, die von den dortigen professionellen Landwirten sehr geliebt wird. Die Länge der Rebe erreicht 2,5 m. Es dauert 65 Tage, bis die Ernte reif ist. Länger andauernde und reichlich vorhandene Früchte sind charakteristisch. Die Schoten sind grün mit einer bläulichen Tönung, 20 cm lang, die Bohnen sind grün-weiß. Der Geschmack ist ungewöhnlich, süßlich.

    Kentucky Blue Pole Bohnen zeichnen sich durch lange und reichhaltige Früchte aus

  • Goldmine. Bush amerikanische Bohnen. Die Pflanze ist 45–50 cm hoch. Die Reifung der Ernte dauert 55 Tage. Die Schoten sind goldgelb und bestehen aus Quasten. Dementsprechend steigt die Ausbeute deutlich an. Der Geschmack ist deutlich süß. Sogar Kinder essen solche Bohnen gerne.

    Beans of Gold Mine zeichnen sich durch eine büschelige Fruchtart und einen ungewöhnlichen Geschmack aus.

Video: Überblick über grüne Bohnensorten

Samen in den Boden pflanzen

Grüne Bohnen werden mit Samen in den Boden gepflanzt. Das Wachsen von Sämlingen wird nicht praktiziert. Die südliche Kultur zeichnet sich zunächst durch ihre Thermophilie aus. Warten Sie, bis sich der Boden in einer Tiefe von 6 bis 8 cm auf 12 bis 15 ° C erwärmt hat. In den südlichen Regionen Russlands kann es Ende April gepflanzt werden, in der Region Moskau und in Regionen mit ähnlichem Klima - im letzten Jahrzehnt des Monats Mai. Im Ural und in Sibirien werden die Pflanzdaten auf die erste Junihälfte verschoben. Die optimale Temperatur für die Kultur beträgt 20–25 ° C.

Grüne Bohnen überleben keine Gefriertemperaturen, auch kleine. Bei der geringsten Frostgefahr sind die entstehenden Sämlinge mit Lutrasil, Spinnvlies und anderem ähnlichen Material bedeckt.

Der Platz für den Garten muss sonnig und vor Zugluft geschützt sein. Letzteres gilt insbesondere für Klettersorten - ihre Stängel sind meist dünn und leicht zu brechen. Solche Pflanzen stehen besser im Halbschatten als im Zug.

Der Ort für grüne Bohnen ist so gewählt, dass er von der Sonne beleuchtet wird, gleichzeitig aber vor Wind geschützt ist

Bohnen vertragen kategorisch kein angesäuertes Substrat und bevorzugen leichte und fruchtbare Böden, durch die Wasser und Luft gut hindurchtreten können (Lehm, sandiger Lehm).Sowohl sandige als auch schwere sumpfige Böden sind nicht dafür geeignet, ebenso Gebiete, in denen sich das Grundwasser der Oberfläche näher als einen Meter nähert.

Humus ist ein natürliches Heilmittel zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit

Das Gartenbett wird im Herbst vorbereitet. Einige Wochen vor dem Pflanzen wird der Boden gelockert und erneut Kalidünger ausgebracht (dieser Makronährstoff ist für Spargelbohnen von entscheidender Bedeutung). Geeignet zum Beispiel Holzasche (0,5-0,7 l / m²).

Holzasche - eine natürliche Quelle für Kalium und Phosphor

Pflanzen Sie nach Hülsenfrüchten und Sonnenblumen frühestens 3-4 Jahre später Spargelbohnen auf demselben Gartenbeet. Andere Vorgänger sind damit einverstanden. Gute Nachbarn für die Kultur sind Rüben, Kürbiskerne, alle Kohlsorten, Kartoffeln. Im Gegenteil, Zwiebeln und Sellerie hemmen das Wachstum.

Kohl ist ein guter Nachbar für Spargelbohnen. Wenn beide Kulturen nebeneinander in fruchtbaren Böden angebaut werden, können sie sogar ohne Düngung auskommen.

Eine vorbereitende Vorbereitung der Samen ist erforderlich. Zuerst werden sie aussortiert.

Hochwertiges Pflanzenmaterial und dessen korrekte Zubereitung sind der Schlüssel für die zukünftige Ernte

Die nächste Stufe ist das Aufwärmen. Trockene Samen werden zwei Tage oder 12 bis 14 Tage lang auf einer Batterie aufbewahrt - auf einer Fensterbank, die von der Sonne gut beleuchtet wird. Anschließend werden die Spargelbohnen zwei oder drei Tage lang in warmem (30–35 ° C) Wasser zur Keimung eingeweicht und täglich gewechselt. Es ist wünschenswert, dass das Wasser geschmolzen ist, Quelle, Regenwasser. Es ist nützlich, einige Tropfen eines Biostimulans hinzuzufügen, um die Keimung zu verbessern und die Pflanzenimmunität zu erhöhen (Epin, Kornevin, Zirkon).

Bohnensamen sollten in weichem Wasser eingeweicht werden.

Die Desinfektion beendet den Prozess. Zur Desinfektion ist es am einfachsten, die Bohnen 4 bis 5 Stunden lang in eine rosafarbene Kaliumpermanganatlösung zu tauchen. Für den gleichen Zweck werden alle Fungizide biologischen Ursprungs verwendet (Alirin-B, Maxim, Baikal-EM, Bayleton). Die Einweichzeit wird in diesem Fall auf 20 bis 30 Minuten reduziert.

Kaliumpermanganatlösung ist eines der bekanntesten und kostengünstigsten Desinfektionsmittel

Einige Gärtner empfehlen, die Samen von Spargelbohnen unmittelbar vor dem Pflanzen einige Minuten lang in eine Borsäurelösung (2-3 g pro 10 Liter Wasser) zu tauchen. Dies wirkt sich ihrer Meinung nach positiv auf zukünftige Erträge aus und schützt Pflanzen vor vielen Krankheiten.

Video: Bohnensamen für das Pflanzen in einem Garten vorbereiten

Die Samen werden nicht mehr als 7 cm in den Boden eingegraben. Buschige Spargelbohnen werden in Reihen in einem Schachbrettmuster angeordnet. Der Abstand zwischen den Pflanzen beträgt 25–30 cm, zwischen den Reihen - 35–40 cm. Bei Klettersorten wird das Intervall auf 15–20 cm reduziert und sie werden in einer Reihe gepflanzt.

Gekeimte Bohnensamen keimen schneller

Die Brunnen sind mit einer Mischung aus Sand und Humus bedeckt. Der Garten ist mäßig bewässert. Vor dem Auftauchen der Triebe wird es mit einem Abdeckmaterial oder einer Plastikfolie festgezogen. Die Keimrate von grünen Bohnen ist mit 90% gut. Sie müssen nicht lange warten, bis die Sprossen erscheinen. Normalerweise dauert der Vorgang bei einer geeigneten Temperatur (mindestens 20 ° C während des Tages) 6-8 Tage.

Beachten Sie beim Pflanzen von Bohnen den Abstand zwischen den Pflanzen - ihre übermäßige Menge im Garten führt häufig zur Entwicklung von Krankheiten

Wenn Sie lockige grüne Bohnen pflanzen, müssen Sie im Voraus entscheiden, wie die Unterstützung aussehen soll. Sie können es beispielsweise in der Nähe eines Zauns, einer Hauswand oder einer anderen Struktur platzieren und es um den Pavillon wickeln lassen. Andere Optionen sind ein Kunststoffgitter, das zwischen den Pfosten mit großen Zellen gespannt ist, oder eine Art Hütte aus Stangen, separate vertikale Pfähle oder Rohrabschnitte, Bögen aus starkem Draht. Rechnen Sie nicht mit dünnen Stöcken - die Pflanzen sind auch ohne Berücksichtigung des Erntegewichts recht sperrig und massiv. Sobald die Bohnen die gewünschte Höhe erreicht haben, helfen Sie den Reben, indem Sie sie um den Träger wickeln. Meistens sind sie nicht in der Lage, alleine Fuß zu fassen.

Die Unterstützung für die lockigen Spargelbohnen ist wesentlich und stark genug

Video: Spargelbohnen pflanzen

Weitere Pflege und Ernte

Grüne Bohnen sind eine Pflanze, die anspruchslos zu pflegen ist und einem unerfahrenen Gärtner individuelle Mängel in der Agrartechnologie verzeihen kann. Das regelmäßige Jäten der Beete ist jedoch für diese Kultur von entscheidender Bedeutung. Nachbarschaft mit Unkraut toleriert sie kategorisch nicht. Wurzeln, die sich ziemlich nahe an der Bodenoberfläche befinden, weisen Nährstoffmängel auf. Lockige Sorten kneifen, wenn die Rebe 2 bis 2,5 m lang wird. Dies führt zu einer Ertragssteigerung. Nach dem Einklemmen der Oberseite wird das Essen von der grünen Masse zu den Schoten umgeleitet. Außerdem ist es einfacher, sie auf diese Weise zusammenzubauen.

Hilling Spargelbohnen helfen, ihr Wurzelsystem zu stärken und zu entwickeln

Lassen Sie den Boden nicht austrocknen. Die Blüten und Eierstöcke grüner Bohnen reagieren sofort darauf und beginnen massenhaft zu bröckeln. Vor dem Auftreten der ersten Eierstöcke wird es täglich oder jeden zweiten Tag gewässert, wenn die obere Schicht des Substrats austrocknet. Dann braucht die Kultur reichlichere, aber seltene Bewässerung. Die Intervalle zwischen ihnen werden auf 4 bis 5 Tage erhöht, die Norm - von 1 bis 1,5 auf 2 bis 3 Liter pro Pflanze. Um die Feuchtigkeit im Boden zu halten, wird er mit Humus, Torfchips und frisch geschnittenem Gras gemulcht.

Bewässerung ist eine der wichtigsten landwirtschaftlichen Aktivitäten für Spargelbohnen.

Bush-Sorten werden während der Vegetationsperiode zweimal gedüngt, lockige - dreimal. Der Top-Dressing wird zum Zeitpunkt der Bildung der Massenknospen, nach der ersten Fruchtbildung und nach weiteren 2–2,5 Wochen angewendet. Es ist ratsam, natürliche organische Stoffe zu verwenden - Aufgüsse von Holzasche, Brennnesselgrün oder Löwenzahnblättern. Wenn grüne Bohnen in Wachstum und Entwicklung deutlich hinterherhinken, fügen Sie Superphosphat hinzu (15–20 g pro 10 l). Bei Regenwetter kann es mit einem Liter Holzasche gemischt und trocken im Garten verteilt werden.

Brennnesselinfusion ist ein absolut natürlicher komplexer Dünger

Von den Mikroelementen reagieren Spargelbohnen am schärfsten auf Mangan-, Bor- und Molybdänmängel. Während der Vegetationsperiode ist es sinnvoll, die Pflanzen selbst und den Boden 2-3 Mal mit einer Nährlösung (1-2 g Kaliumpermanganat, Borsäure und Molybdänsulfat pro 7-10 Liter Wasser) zu gießen.

Die Spargelbohnen dürfen nicht überreif werden. Die Schoten werden entfernt, solange sie noch nicht geschwollen sind, in einem Zustand milchiger Reife (biegen, aber nicht brechen). Die Bohnen haben zu diesem Zeitpunkt etwa die Größe eines Weizenkorns. Im Durchschnitt vergehen 10 bis 12 Tage ab dem Zeitpunkt der Eierstockbildung. Andernfalls werden sie grob, trocken, es ist nicht mehr möglich, sie vollständig zu essen, nicht nur der Geschmack leidet stark, sondern auch die Vorteile.

Bei Buschsorten ist die Fruchtbarkeit freundlicher, die Ernte kann in 2-3 Empfängen geerntet werden. Lockige Früchte tragen innerhalb von 6-8 Wochen (einige bis zum ersten schweren Kälteeinbruch), die Schoten werden mindestens alle 4-5 Tage entfernt. Die rechtzeitige Ernte aktiviert die Bildung neuer Eierstöcke. Die beste Zeit dafür ist der frühe Morgen.

Spargelbohnen müssen rechtzeitig geerntet werden, da sie sonst ihren Geschmack und ihre Vorteile stark verlieren.

Spargelbohnen leiden nicht unter Schädlingen. Der größte Schaden für sie kann durch Schnecken verursacht werden, die nicht abgeneigt sind, sich an jungen Grüns und Schoten zu erfreuen. Ihre Masseninvasionen sind äußerst selten, Volksheilmittel reichen völlig aus, um die Pflanzungen zu schützen.

Video: die Nuancen der Pflanzenpflege

Zu Hause grüne Bohnen anbauen

In Abwesenheit eines Gartengrundstücks können auf dem Balkon auch grüne Bohnen angebaut werden. Darüber hinaus nicht nur Busch, sondern auch lockige Sorten. Sie können eine sehr effektive Dekoration sein. Aber es ist immer noch besser, Buschbohnen den Vorzug zu geben - sie sind früher reif, die Ernte reift in großen Mengen. Gut geeignet für einen Balkon Sorten Bona, Blue Lake, Neringa, Sweet Courage. Die dekorativsten Bohnen sind Violetta, Golden Neck, Himbeerring.

Grüne Bohnen gehören zu Pflanzen mit kurzen Tageslichtstunden: Sie mögen Licht, aber nicht länger als 12 Stunden am Tag. Pflanzen benötigen im Frühjahr und Sommer keine zusätzliche Beleuchtung.

Das Wurzelsystem der Spargelbohnen ist oberflächlich, nicht besonders entwickelt. Sie braucht überhaupt keine tiefen großen Behälter. Ein gewöhnlicher Blumentopf mit einem Volumen von 2-3 Litern für einen Busch und 30-35 Litern für eine Rebe reicht aus. Die Hauptsache ist, dass das Substrat nahrhaft genug ist. Es ist am besten, normale Gartenerde oder universelle Blumenerde mit Humus im Verhältnis 2: 1 zu mischen. Letzteres sichert nicht nur die Fruchtbarkeit, sondern reduziert auch den Säuregehalt des Bodens. Fügen Sie zur Vorbeugung von Krankheiten etwas zerkleinerte Kreide oder Aktivkohle hinzu.

Gekeimte Samen werden in der ersten Maihälfte in Töpfe gepflanzt. Die Pflanzen blühen in etwa anderthalb Monaten, die Ernte beginnt in weiteren 2 bis 2,5 Wochen.

Bohnensämlinge werden oft, aber in Maßen, gewässert, wenn der Mutterboden austrocknet. Nach dem Erscheinen des zweiten Paares echter Blätter wird die Bewässerung gestoppt und wieder aufgenommen, sobald die Knospen erscheinen. Düngemittel werden nicht öfter als einmal alle zwei Wochen ausgebracht. Es kann eine Infusion von Holzasche oder speziellen Produkten für Zimmerpflanzen sein (ohne Stickstoff, aber mit einer hohen Konzentration an Kalium und Phosphor).

Gärtner Bewertungen

Saitenbohnen (Spargelbohnen) werden nicht nur zur Ernte, sondern auch nur zur Dekoration auf Gartengrundstücken angebaut. Sie können es auch auf dem Balkon pflanzen. Züchter haben viele Sorten mit Blumen und Schoten in verschiedenen Formen und Farben gezüchtet. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl die klimatischen Bedingungen in einer bestimmten Region und bevorzugen Sie Sorten in Zonen. Die Pflege grüner Bohnen kostet den Gärtner nicht viel Zeit und Mühe, die Kultur ist unprätentiös und toleriert individuelle Fehler in der Agrartechnologie.

  • Drucken

27 Jahre, höhere juristische Ausbildung, breite Perspektive und Interesse an einer Vielzahl von Themen.

Bewerten Sie den Artikel:

(1 Stimme, Durchschnitt: 5 von 5)

Teile mit deinen Freunden!


Bohnen im Freien anbauen

Bohnen sind eines der gesündesten und beliebtesten Gemüsesorten in der Mittelgasse. Aufgrund seiner diätetischen Eigenschaften ist es in der Ernährung von Menschen enthalten, die an Nieren- und Magen-Darm-Erkrankungen leiden. Aufgrund des hohen Proteingehalts gelten Bohnen als vollwertiger Fleischersatz und als hervorragende Energiequelle, weshalb sie für den Verzehr durch Menschen empfohlen werden, die harte körperliche Arbeit und Sport treiben. Die darin enthaltenen Mikroelemente und Aminosäuren wirken sich positiv auf den menschlichen Körper aus, tragen zu seiner Erholung nach Krankheiten und zur allgemeinen Reinigung bei. Viele leckere und gesunde Gerichte werden aus Bohnen zubereitet: Sie werden für den Winter gekocht, gebraten, gedünstet und in Dosen abgefüllt, und nach der Wärmebehandlung bleiben alle nützlichen Eigenschaften der Kultur erhalten. Aber! Rohe Bohnen sind unerwünscht und manchmal sogar gefährlich.

Neben der Tatsache, dass die Bohnen einen guten Geschmack haben, handelt es sich um eine sehr unprätentiöse landwirtschaftliche Kultur, aufgrund derer sie sowohl auf großen Feldern als auch in kleinen Sommerhäusern erfolgreich auf freiem Feld angebaut wird. Einige blühende Bohnen können als Zierpflanzen angebaut werden.

Um eine reichhaltige Bohnenernte zu erzielen, genügt es, mehrere Empfehlungen zu berücksichtigen, dank derer der Prozess des Bohnenanbaus auf freiem Feld selbst einem unerfahrenen Gemüseanbauer zur Verfügung steht.


Beschreibung und Eigenschaften von Spargelbohnen

Diese Bohnen verdanken ihren Namen dem Spargel, nach dem die fertigen Schoten schmecken. In Bezug auf die biologische Beziehung sind Spargelbohnen den Bohnen sehr ähnlich. Ihr Hauptunterschied ist das Fehlen von Fasern und eines festen Films im Inneren. Äußerlich können sie durch die Form der Hülsen unterschieden werden. Bei Spargelsorten sind sie schmaler und länger. Spargelsorten umfassen auch eine separate Art namens Vigna.

Im nördlichen Bereich werden Hülsenfrüchte durch Sämlinge gezüchtet. Im Süden hingegen können Sie zwei und manchmal sogar drei Pflanzen pro Saison anbauen.

Es gibt drei Hauptarten von Spargelbohnen:

  • Busch
  • halb hockend
  • lockig.

Die Schattierungen der Schoten unterscheiden sich auch von der Sorte:

  • Grün
  • Gelb
  • lila
  • rot.

Spargelbohnen in verschiedenen Farben

Sie sind schmal, aber lang.

Blumen in verschiedenen Sorten können sich voneinander unterscheiden. Manchmal werden sie sogar zu dekorativen Zwecken verwendet. Seltsamerweise sind die meisten Sorten schattentolerant und können sogar auf der Nordseite des Grundstücks auf freiem Feld angebaut werden.


Die beliebtesten Pflanzsorten

Die Sortenvielfalt erschwert die Auswahl. Bei Schwierigkeiten bei der Bestimmung des Verbreitungsgebiets wird empfohlen, bewährte Sorten zu bevorzugen, die an das Klima und die Wetterbedingungen der Region angepasst sind.

Die besten Sorten für die Region Moskau, die Ukraine und Weißrussland

Moskau Weißgrün Pod 556

Moskau weiße grüne Hülse 556

Pflanze Mitte früh Reifezeit von der Aussaat bis zur Ernte 100 Tage... Der Busch ist nur 25 cm hoch, die Früchte haben eine Pergamentschicht, sind aber sehr dünn. Die Kultur ist unprätentiös, widerstandsfähig gegen feuchte Umgebung und Dürre.

Nomade

Lockige Sorte Mitte früh Reifung. Der eiförmige Bob hat eine ockerfarbene Farbe mit einem hellvioletten Muster. Die Frucht ist frei von Pergament und Fasern, was die Struktur zart und weich macht. Die Pflanze ist tolerant gegenüber Anthracnose, Graufäule.

Für den Ural und die Mittelspur

Sie R - früh reifend reifende Bohnen 80-90 Tage, empfohlen, in einem Landhaus in Zentralrussland zu pflanzen. Die Höhe der Büsche beträgt 35 bis 56 cm, die Früchte zeichnen sich durch einen hohen Geschmack aus.

Produktivität von 1 m2 innerhalb von 200 Gramm.

Rosa

Rosa

Die Ernte beginnt in 65-85 Tage nach der Samenkeimung. Der Kletterstrauch erreicht eine Höhe von bis zu 3 m und benötigt daher Unterstützung.

Die marmorierten rosa Bohnen sind frei von Pergament und Fasern, was ihnen eine zarte Textur verleiht. Lila Streifen und Streifen sind auf der Frucht sichtbar. Die Anwendung ist universell, in jeder Form behalten die Bohnen ihren einzigartigen Geschmack.

Für Sibirien

Gewinner

Gewinner

Kultur ist anders hohe Ausbeute und die ernährungsphysiologischen Eigenschaften der Frucht. Die Länge der Schoten beträgt ca. 30 cm, die Bohnen sind groß. Kältebeständigkeit und starke Immunität ermöglichen es, eine Pflanze in Sibirien zu kultivieren und zu züchten.

Merkmal: Wimpern mit schönen feurig roten Blüten können als dekorative Hecke verwendet werden.

Ölkönig

Ölkönig

Bush-Bohnen mit einer Reifezeit 1,5 Monate... Der zarte und angenehme Geschmack von röhrenförmigen Früchten lässt keinen Gourmet gleichgültig. Die Länge des Pod-Teils beträgt ca. 25 cm. Die Verwendung der Ernte ist universell: Trockenernte, Gefrieren, Einmachen.


Krankheiten von Gemüsepflanzen

Grüne Bohnen werden von denselben Schädlingen und Krankheiten befallen wie andere Hülsenfrüchte. Das:

  • Bakteriose
  • Mehltau
  • Rost
  • Weißfäule.

Verdünntes Milchpulver (1 Teil Pulver auf 9 Teile Wasser), schwache Lösungen von Backpulver oder Apfelessig werden zur Bekämpfung von Krankheiten verwendet. Die Verarbeitung erfolgt zweimal pro Woche. Das Entfernen aller erkrankten Pflanzen hilft, die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Die Hauptkontaminationsquelle sind ungesunde Samen. Daher ist die sorgfältige Auswahl sauberer, nicht kontaminierter Samen für die Aussaat der Schlüssel zur Vorbeugung von Krankheiten. Die Zerstörung von Rückständen nach der Ernte und das tiefe Graben der Stelle im Herbst tragen ebenfalls dazu bei, das Infektionsrisiko zu verringern.


Schau das Video: Tomatenkübel einfach und günstig selbst bauen