Sedum: häusliche Pflege, Fortpflanzung und Transplantation, Typen, Fotos

Sedum: häusliche Pflege, Fortpflanzung und Transplantation, Typen, Fotos

Zimmerpflanzen

Botanische Beschreibung

Sedum (lat. Sedum) ist ein Sukkulent aus der Pflanzenfamilie Tolstyanka. Die Gattung umfasst bis zu 600 Pflanzenarten: Sukkulenten, ein-, zwei- und mehrjährige krautige Pflanzen, manchmal niedrige Sträucher. In der Natur sind sie auf der Nordhalbkugel verbreitet: gemäßigte Zonen Asiens, Europas und Nordamerikas. Der Name der Pflanze leitet sich vom Wort "sitzen" ab, das die Haupteigenschaft der Gattung kennzeichnet - auf fast allen Steinoberflächen zu wachsen.
Sukkulente Sedum-Arten werden normalerweise in Innenräumen gezüchtet, daher ist eine angemessene Pflege erforderlich: hohe Temperatur, mäßige Bewässerung, Sonne, seltener Top-Dressing mit Spezialdünger. Unter Innenbedingungen ist es ziemlich schwierig, eine Blüte zu erreichen. Dazu ist es erforderlich, im Winter eine relativ niedrige Temperatur und im Sommer eine hohe Temperatur bereitzustellen. Viele Arten können als Ampullenpflanzen gezüchtet werden, da in der Natur Sedums normalerweise auf Felsen und steilen Klippen wachsen und an ihnen hängen.
Sedum ist nicht nur schön und gut in der Kultur, sondern auch nützlich. Blätter in der Volksmedizin werden zur Wundheilung und als Heilmittel gegen Verbrennungen eingesetzt. Sedumextrakt wird in den gleichen Fällen, in denen auch Aloe verwendet wird, als Biostimulans verwendet. Inländisches Sedum ist auch als Sedum, Fieber und Hernie bekannt.

Kurz über das Wachsen

  • Blühen: Die Pflanze wird als Zier-Laubpflanze angebaut.
  • Beleuchtung: helles Sonnenlicht.
  • Temperatur: im Frühling und Sommer - 24-28 ºC, im Winter - 8-12 ºC.
  • Bewässerung: Während des aktiven Wachstums ist es mäßig, sobald das Substrat auf die Hälfte der Tiefe getrocknet ist, und von November bis Februar wird das Substrat nur angefeuchtet, damit es nicht vollständig austrocknet.
  • Luftfeuchtigkeit: irgendein.
  • Top Dressing: von März bis September - einmal im Monat mit einem Mineralkomplex für Sukkulenten und Kakteen.
  • Ruhezeit: von etwa November bis Februar.
  • Transfer: zu jeder Jahreszeit: junge Sedums - nach einem Jahr Erwachsene - nach 3-4 Jahren.
  • Substrat: Bodenmischung für Sukkulenten oder ein Substrat aus Sand, Rasen und Laubboden unter Zusatz von feinem Blähton und einer Handvoll Holzkohle.
  • Reproduktion: Samen und Stecklinge.
  • Schädlinge: Wurzelwürmer.
  • Krankheiten: Stängel- und Wurzelfäule sowie Freilegen und Dehnen des Stängels, Faltenbildung der Blätter aufgrund von Verstößen gegen die Haftbedingungen.
  • Eigenschaften: Morgan Sedum ist eine giftige Pflanze.

Lesen Sie weiter unten mehr über den Anbau von Sedum.

Foto von Sedum

Sedum Pflege zu Hause

Beleuchtung

Für ein gutes aktives Wachstum muss Sedum zu Hause das ganze Jahr über in einem Gebiet mit hellem Licht angebaut werden. Direkte Sonneneinstrahlung kommt nur dieser Pflanze zugute, daher ist die südliche Fensterbank der beste Ort, um Sedum anzubauen. Fenster nach Westen und Osten sind ebenfalls geeignet, aber wenn die Pflanze nicht durch Vorhänge oder Blätter anderer Pflanzen beschattet wird. Nordfenster sind am wenigsten geeignet, da ein Mangel an hellem Licht dazu führen kann, dass sich die Sedumtriebe ausdehnen und die Pflanzen ihre dekorative Wirkung verlieren. Es ist wahrscheinlich, dass im Winter zusätzliche Leuchtstofflampen erforderlich sind.

Temperatur

Indoor Sedum entwickelt sich gut über einen weiten Temperaturbereich. Im Sommer sollte die Temperatur immer noch hoch sein - etwa 24-28 ° C über Null. Im Winter fühlt sich Home Sedum jedoch auf kühlen Fensterbänken in der Nähe von kalten Fenstern gut an. Die optimale Temperatur im Winter beträgt 8-12 ° C. Eine wärmere Pflege im Winter führt zu einer Dehnung der Triebe und einem Verlust der dekorativen Wirkung. Der Raum muss von Zeit zu Zeit belüftet werden.

Sedum gießen

Das Zimmerpflanzensedum sollte während des aktiven Wachstums mäßig, aber regelmäßig gewässert werden - der Boden sollte zwischen den Bewässerungen mindestens zur Hälfte austrocknen. Mit der Ankunft des Herbstes wird die Bewässerung verringert und während der Ruhezeit (November bis Februar) nur gelegentlich gewässert, um den irdenen Ball nicht zur Trockne zu bringen. Verwenden Sie die Regel "Unterfüllung statt Überfüllung".

Sprühen

Dieser Punkt ist für Sedum nicht wichtig - er wächst sowohl in trockener Luft als auch bei hoher Luftfeuchtigkeit gut. Sedumblätter können mit einem feuchten, weichen Tuch besprüht und abgewischt werden, um Staub zu entfernen. Es ist keine besondere Erhöhung der Luftfeuchtigkeit erforderlich.

Top Dressing

Von März bis zum Ende des Sommers müssen einmal im Monat spezielle Düngemittel für Kakteen ausgebracht werden, die gemäß den Anweisungen verdünnt werden. Von September bis zum Ende der Ruhephase des Sedums wird keine Fütterung durchgeführt.

Sedumtransplantation

Eine Sedumblume zu Hause muss alle zwei Jahre (junge Exemplare) und ältere und überwachsene - alle drei bis vier Jahre - transplantiert werden. Eine sorgfältige Transplantation ist erforderlich, da die Blätter sehr leicht abbrechen und der bloße Stiel oder die "kahlen" Stellen darauf die dekorativen Eigenschaften des Sedums verringern. Die Pflanze verträgt praktisch keinen Stress während der Transplantation, daher kann sie auch während der Blüte transplantiert werden, wenn ein dringender Bedarf besteht. Ich nehme einen flachen Topf, da die Wurzeln des Sedums nicht lang sind. Eine Drainageschicht aus expandiertem Ton wird auf den Boden des Topfes gegossen, um das Entweichen von überschüssigem Wasser nach der Bewässerung zu gewährleisten. Oben befindet sich ein Substrat, das zu gleichen Teilen aus Sand, Rasen und Laub besteht. Es ist ratsam, feine Steine ​​und kleine Stücke Holzkohle hinzuzufügen. Sie können ein fertiges Sukkulenten-Substrat verwenden.

Vermehrung durch Stecklinge

Indoor Sedum kann leicht durch Stecklinge vermehrt werden - sowohl Stiel als auch Blatt. Es ist ratsam, Stecklinge sofort nach dem Schneiden zu pflanzen. Zum Pflanzen von Stängelstecklingen wird ein mäßig leichtes und poröses Substrat verwendet (Sie können eine Mischung aus 1 Stunde Sand, 2 Stunden Blattboden und 4 Stunden Grasnarbe verwenden). Sie müssen die Schüssel (sie sollte flach sein) nicht mit Stecklingen bedecken. Nach 15 bis 20 Tagen wurzeln die Stecklinge und nach weiteren 2 bis 3 Wochen können sie mit einer Mischung aus gleichen Teilen von Blatt-, Rasen- und Sandflächen in einzelne Töpfe umgepflanzt werden. Sedum-Blattstecklinge wurzeln im Sand und werden anschließend in dasselbe Substrat verpflanzt. In einem Raum mit Stecklingen müssen Sie einen frischen Luftstrom bereitstellen.

Aus Samen wachsen

Sedum wird im Herbst oder Frühling aus Samen gezogen. Die Samen werden in flache Kisten oder Schalen gesät, die dann zur schnelleren Keimung der Samen in das Gewächshaus gestellt werden können. Die Ernte erfolgt in der Phase von zwei oder drei echten Blättern in flachen Töpfen mit Erde für Sämlinge (siehe oben). Wenn die Bedingungen geeignet sind und die Pflege korrekt ist, kann das Sedum blühen, dies geschieht jedoch nicht früher als in 3 Jahren.

Virulenz

Morgan Sedum ist giftig und kann bei Einnahme zu allgemeiner Schwäche, Erbrechen und Verdauungsstörungen führen. Es ist am besten, keine Sedum-Infusion selbst zu machen.

Krankheiten und Schädlinge

Freilegung des Sedumstammes. In Sedum kann dies aus mehreren Gründen geschehen. Die Hauptursachen sind Lichtmangel (dann dehnen sich die Stängel und verlieren ihr dekoratives Aussehen) und mechanische Schäden, bei denen die Blätter abbrechen.

Die Wurzeln der Sedumfäule. Dies kann durch reichliches Gießen bei kühlen Winterbedingungen verursacht werden. Die Bewässerung muss reduziert werden und die Pflanze muss möglicherweise durch Stecklinge erneuert werden.

Sedumblätter trocken. Sedum fehlt Feuchtigkeit. Gleichzeitig können die Blätter auch falten. Es ist unmöglich, die irdene Scholle zur Trockne zu bringen - gießen Sie die Pflanze und die Blätter können bald wieder an Stärke gewinnen.

Sedumstiele sind ausgestreckt. In Sedum geschieht dies, wenn die Pflanze nicht genug Licht hat (im Schatten oder an nördlichen Fenstern gewachsen). Er braucht nicht nur helles Licht, sondern auch eine gewisse Menge direkten Sonnenlichts.

Sedumschädlinge und Krankheiten. Wenn Sedum nicht richtig gepflegt wird, kann es anfangen zu faulen. Es kann auch von Wurzelwürmern befallen sein.

Ansichten

Sedum adolphii / Sedum adolphii

Der Vertreter der Gattung ist ein verzweigter Strauch. Der Stiel ist anfangs gerade, aber im Laufe der Zeit beginnt er sich zu biegen und erreicht eine Dicke von etwas mehr als 1 cm. Die Blätter sind skaphoid, breit, fleischig (ca. 5 mm dick), bis zu 4 cm lang und 1,5 cm breit, anfangs grün (kann hellgrün sein), nehmen aber schließlich einen gelblich-rosa Farbton an. Das Blatt ist von unten leicht konvex, von oben gleichmäßig - flach. Weiße Blüten werden in einem halbkugelförmigen Blütenstand gesammelt.

Sedum weinbergii

Diese Art ist eine Sukkulente, die als Ampulle angebaut wird. Die Triebe sind fleischig, liegend und leicht ansteigend. Die Blätter sind glänzend, mit einer wachsartigen Blüte, länglich-eiförmig, abwechselnd auf den Trieben angeordnet, sitzend, grün-rosa, leicht grau. Weiße Blüten werden im Blütenstand der Corymbose gesammelt.

Sedum greggii

Auch bekannt als varifolia sedum (Sedum diversifolium). Diese krautige Staude stammt aus Mexiko. Jährliche Triebe, zunächst aufrecht und nackt, mit der Zeit kriechend und leicht verzweigt, kurz (bis zu 20 cm). Die Blätter sind eiförmig, sehr klein (nur bis zu 5 mm lang), grünlich-grau - dies sind Blätter an jungen Trieben; Bei erwachsenen Trieben sind die Blätter etwas länger (bis zu 12 mm lang), hellgrün, konvex. Die Blütezeit erfolgt am Ende des Winters - Ende des Frühlings, die Blüten sind gelb, wachsen nur 2-4 Stück auf einem kurzen Stiel.

Sedum sieboldii

Diese in Japan beheimatete Art ist eine krautige Staude, die häufig in Innenkulturen vorkommt. Schießt bis zu 30 cm lang und hängt herunter. Die Blätter sind sitzend, hellgrün gefärbt, bis zum Rand rötlich gefärbt und rundlich. Die Blütezeit ist Frühmittelherbst. Die Blüten sind rosa. Wenn es in Räumen gezüchtet wird, ist es ziemlich winterhart.

Sedum compactum

Eine weitere Staude aus Mexiko. Die Blätter dieser Art haben eine längliche eiförmige Form, sind gefliest und dicht beieinander, grün-grau, klein. Die Blütezeit ist Frühsommer, 2-3 weiße Blüten mit einem angenehmen Geruch erscheinen auf dem Stiel.

Rotes Sedum / Sedum rubrotinctum

Diese Art ist eine kurze Pflanze. Die Triebe kriechen, aber mit der Zeit steigen sie ein wenig an. Die Blätter sind dunkelgrün mit einer geröteten Spitze, abgerundet und wachsen in apikalen Rosetten. Die Blüten sind leuchtend rot.

Sedum lineare

Krautige Staude aus Japan und China. Triebe kriechen, verzweigen sich gut und dicht und wurzeln leicht. Die Blätter sind klein, in Wirbeln von drei bis vier Stücken angeordnet, oben flach, hellgrün, linear geformt (bis zu 0,5 cm breit und bis zu 1,5 cm lang). Normalerweise als Ampelpflanze angebaut, tritt die Blütezeit im späten Frühling auf - Frühherbst, Blüten mit gelben Blüten, gesammelt in schirmförmigen Blütenständen.

Sedum morganian / Sedum morganianum

Krautige Staude aus Mexiko. Die Triebe sind lang (bis zu 1 m lang) und dicht mit Blättern bedeckt. Die Blätter sind hellgrün, länglich-oval (bis zu 20 mm lang, bis zu 5 mm breit), voluminös, die Oberseite des Blattes ist gerade. Die Art wird als Ampullenpflanze angebaut, die sogar gut blühen kann. Blüten von rot-rosa Farbe werden in umbellierten Blütenständen von 10-15 Stück gesammelt.

Sedum potosinum / Sedum potosinum

Diese Art ist eine Sukkulente, eine mehrjährige Pflanze. Junge Triebe dieser Art kriechen, sie steigen mit dem Alter. Blätter von linearer Form, oben abgerundet, am Trieb sind abwechselnd sitzend angeordnet, mit einer hellgrünen Blattplatte mit weißem Schimmer und einer rosa Spitze. Die Pflanze streckt schnell Triebe und muss daher regelmäßig beschnitten werden. Es blüht mit weißen Blüten.

Sedum Steel / Sedum stahlii

Großer krautiger mehrjähriger Zwergstrauch aus Mexiko. Es kann eine Höhe von 20 m (in der Natur) erreichen. Der Stiel ist fast unverzweigt, gerade. Triebe breiten sich aus, verzweigen sich schwach. Die Blätter sind gegenüberliegend, klein, etwa 1 cm lang, 2-4 mm weniger breit, eiförmig, dick, leicht kurz weichhaarig, rotbraun gefärbt. Die Blüten werden in einem panikförmigen Blütenstand an der Spitze eines verzweigten Stiels gesammelt. Die Blütezeit fällt im Spätsommer - Frühherbst, Blüten sind gelb. Diese Art ist in der Innenkultur beliebt.

Sedum kriechend / Sedum humifusum

Soddy niedrige Vertreter der Gattung aus Mexiko. Die Blätter dieser Art sind eiförmig, die Ränder sind mit kleinen Haaren bedeckt, die eine grüne Farbe haben und schließlich eine rötliche Färbung annehmen. Die Blütezeit reicht von Mitte des Frühlings bis zum Frühsommer. Die Blüten sind gelb und wachsen nacheinander.

Sedum dickblättrig / Sedum pachyphyllum

Halbsträucher aus Mexiko werden bis zu 30 cm hoch. Die Blätter sind dicht, grau-grau, die Oberseite des Blattes nimmt einen roten Farbton an, hat eine Clavatform, erreicht eine Länge von 4 cm, die Oberseite ist stumpf. Die Blütezeit erfolgt Mitte des Frühlings, die Blüten sind gelbgrün oder rein gelb, der Blütenstand ist schirmförmig.

Sedum treleasii

Eine krautige Staude, die im Süden Nordamerikas beheimatet ist. Die Stängel sind dunkelbraun, gerade und steif. Die Blätter sind glänzend, hellgrün, eiförmig, können leicht länglich, bis zu 25 mm lang und bis zu 10 mm dick sein. Hellgelbe Blüten sammeln sich in einem halbkugelförmigen Blütenstand.

Literatur

  1. Lesen Sie das Thema auf Wikipedia
  2. Merkmale und andere Pflanzen der Familie Tolstyanka
  3. Liste aller Arten auf der Pflanzenliste
  4. Weitere Informationen zu World Flora Online
  5. Informationen zu Zimmerpflanzen

Abschnitte: Zimmerpflanzen Crassula Succulents C Pflanzen


Raum sedum

Sedum (oder Sedum) gehört zur sehr berühmten Familie Tolstyankov. Es umfasst auch so beliebte Pflanzen wie Echeveria, Aichrizon und die bekanntesten - den Geldbaum und Kalanchoe. Sedum zeichnet sich wie seine Brüder durch seine Unprätentiösität und Pflegeleichtigkeit aus.

In dieser Gattung gibt es etwa 600 Arten, von denen die meisten in ihrer natürlichen Umgebung wachsen und nur ein kleiner Teil von ihnen "domestiziert" ist. Dies sind hauptsächlich Gartenpflanzen, und nur wenige Arten sind zu Zimmerpflanzen geworden. Dazu gehören vor allem Sedums. Vanberg und Morgana, kompakte Ansicht Siebolt, Sedum Gregg... Jede Art hat äußere Unterschiede, aber trotz alledem ist die Pflege für alle gleich.

Diese Pflanze hat auch einige medizinische Eigenschaften. Ähnlich wie Aloe wird es verwendet, um Wunden zu heilen. Es heilt auch Verbrennungen gut.

Vorsicht! Bestimmte Arten von Sedum, insbesondere Morgan Sedum, sind unsicher. Wenn Teile davon in den Körper gelangen, können schwere Magenverstimmung, Übelkeit und starkes Erbrechen auftreten.


Wachsende Eigenschaften

Das Aktionsprogramm für den Anbau einer Staude ist einfach, da die Pflanze anspruchslos ist. Auch ein unerfahrener Florist kann sich um die Kultur kümmern. Ein wichtiger Punkt ist der richtige Ort für die Pflanze und die Zusammensetzung des Bodens zum Pflanzen. Das Sedum lebt ca. 6 Jahre.

Bodenauswahl

Sedum Burrito bildet sich und wächst wunderbar in Böden, die für Sukkulenten bestimmt sind. Sand, Ziegel, Kohle werden in einen solchen Boden eingebracht.

Beleuchtung

Sedum Burrito bevorzugt helles Sonnenlicht. Im Winter ist es wichtig, zusätzliche Beleuchtung für die Anlage zu arrangieren. Es muss daran erinnert werden, dass bei einem Lichtmangel einer Kultur ihre Internodien sich ausdehnen und die Blume ihre Attraktivität verliert. Es ist ratsam, Sedum an einem Fenster ohne Vorhänge zu kultivieren, das zur Südseite zeigt. Ein tropisch gutaussehender Mann wächst wunderschön in herrlicher Isolation, weil das Vorhandensein von Blättern anderer Haustiere daneben einen Schatten erzeugt.

Bewässerung

Die Kultur ist dürretolerant und toleriert keine Stagnation von überschüssiger Feuchtigkeit. Bewässerung des Sedums Burrito wird nicht oft durchgeführt, wenn es außerhalb des Fensters extrem trocken und schwül ist. Gießen Sie die Pflanze mit kaltem, festem Wasser.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Sedum ist dem Sprühverfahren gleichgültig, trockene Luft wird ihm zur Qualitätsentwicklung gezeigt. Wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht wird, zersetzen sich die Blätter und Stängel des Sedums organisch. Um die Ansammlung von Staub auf Pflanzenteilen zu vermeiden, wird gelegentlich eine erfrischende, kühle Dusche für die Kultur durchgeführt.

Die Anlage hält erheblichen Temperaturschwankungen stand. Es ist jedoch vorzuziehen, Sedum anzubauen, ohne ein Fenster zu öffnen, da Frost die Ernte schädigen kann.

Die optimale Temperatur für eine Pflanze in Innenräumen beträgt +12 Grad. Wenn der Raum zu heiß ist, kann Sedum die unteren Blätter verlieren. Im Sommer wird Sedum auf die Straße gebracht.

Düngung und Fütterung

Für die Fütterung der Innenblume werden keine Mineralmischungen verwendet, da das Sedum dadurch sein attraktives Aussehen verliert. Düngemittel für Kakteen und Sukkulenten werden im Frühjahr und Sommer angewendet, wenn das Sedum intensiv wächst. Sedum ist eine kompakte Pflanze, die nicht schnell wächst, daher wird einmal im Monat zusätzliche Nahrung hinzugefügt. Im Herbst und Winter wird Sedum nicht gefüttert.

Transfer

Sedum wird nicht oft transplantiert: junge Vertreter alle 2 Jahre, reif, die ihre Schönheit nicht verloren haben, alle 4 Jahre. Das Wurzelsystem der Pflanze ist horizontal, daher werden beim Umpflanzen Töpfe verwendet, die breit, aber flach sind.

Beschneidung

Beschneiden ist notwendig: Trockene Stiele werden entfernt, die das Aussehen der Pflanze nicht schmücken und die weitere Blüte hemmen. Im Oktober werden die Stängel geschnitten und 10 cm über dem Boden belassen.

Vorbereitung auf den Winter

Im Winter wird die Kultur bei einer Temperatur von + 8 ... + 10 Grad gehalten. Wenn die Temperatur höher ist, können Teile der Pflanze ihre Form ändern und sich verformen. Sedum verträgt sicher Winterruhe in der Nähe von kaltem Glas.


Reproduktion von Adenium

Das Züchtungsverfahren für Adenien kann entmutigend wirken. Wenn Sie sich jedoch an einige Nuancen erinnern, wird diese Aufgabe viel einfacher.

Samenvermehrung

Bei der Vermehrung durch Samen werden nur frische Samen genommen, da diese dazu neigen, schnell die Keimung zu verlieren. Der richtige Zeitpunkt für die Aussaat ist vom späten Winter bis zum frühen Frühling. Zuerst ist es besser, die Samen 6 Stunden lang in einer Epinlösung zu halten und sie dann in einer Mischung aus Vermiculit und Sand zu säen. Und dann in einer Woche wird das Adenium seine ersten Triebe geben.

Vermehrung durch apikale Stecklinge

Adenium kann im Frühjahr und Sommer durch apikale Stecklinge vermehrt werden, Vermiculit oder Sand dienen als Substrat. Der Stiel wird auf eine Länge von 10-15 cm geschnitten, dann muss er mit Holzkohle behandelt und getrocknet werden. Bei normaler Luftfeuchtigkeit wurzelt die Pflanze im ersten Monat, sonst verrotten die Stecklinge. Es ist notwendig, die Temperatur innerhalb von 25-30 Grad und eine gute Beleuchtung zu halten.

Ausbreitung durch Luftschichten

Die Vermehrung durch Luftschichten ist eine der einfachsten und effektivsten Methoden sowohl für junge als auch für erwachsene Pflanzen. Die Schichtung erfolgt am besten im späten Frühling oder Frühsommer, wenn die Adenien nach der Winterruhe aktiv zu wachsen beginnen. Junge Pflanzen können nächstes Jahr blühen.

Bei einem Trieb mit einer Dicke von mindestens 2 cm Durchmesser wird mit einem Messer ein kreisförmiger flacher Einschnitt gemacht, getrocknet und dann mit einem Pferdestimulator behandelt. Der Einschnitt wird in Sphagnummoos gewickelt und in einen undurchsichtigen Film gewickelt (Sie können ihn mit Faden oder Draht umwickeln). Sphagnum wird regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgt. Wurzeln erscheinen normalerweise in 3-4 Wochen. Nachdem die Wurzeln erscheinen, werden die Schichten getrennt und in den Boden gepflanzt.

Diese Züchtungsmethode hat auch ihre Nachteile. Die Blume hat keine ausgeprägten dekorativen Eigenschaften, da sich herausstellt, dass der Stamm nicht so verdickt ist wie in fettleibigem Adenium.


Pflege der Clivia-Pflanze im Winter

Ausruhen Clivia Schiff Ende September. In den meisten Teilen Russlands beginnt kaltes Wetter, in einem Monat fällt der Schnee auf den Boden. Die Pflanze schläft bis Mitte Winter, Ende Februar. Wenn die Blume zu diesem Zeitpunkt richtig gepflegt wurde, sollte die Blütenknospe schlüpfen. Die Anlage ist betriebsbereit.

Übertragen Sie die Blume in einen warmen, über +20, hellen Raum. Nach einer Weile bildet sich ein Stiel und ein Regenschirm öffnet sich, der aus wunderschönen leuchtenden Blumen besteht. Was Sie einen Monat lang bewundern werden.

Pflege der Clivia-Pflanze im Winter

Schlaf und Essen sind unvereinbar! Während der Ruhephase die Pflanze ein wenig gießen oder 2 Monate lang nicht mehr gießen. Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige Gärtner sollten nicht mehr gießen. Motivierend dafür, dass sich die Wurzeln in Ruhe selbst mit Feuchtigkeit versorgen können. Landtechniker empfehlen dringend eine mäßige Bewässerung, da die Blätter einer Blume aufgrund mangelnder Feuchtigkeit gelb und trocken werden.

In den Foren waren sich die Benutzer in dieser Angelegenheit nicht einig. Höchstwahrscheinlich sollten Sie den Zustand der Pflanze und ihres Laubes während dieser Zeit überwachen. Bei Lethargie sollten Sie den irdenen Blütenklumpen mäßig anfeuchten und nicht warten, bis die Blätter gelb werden. Immerhin ist das Laub dieser Blume so malerisch wie ihre Blüten.


Zucht Sedum

Sie können ein Blatt abbrechen und auf die Blumenerde legen. Zuerst trocknet der Schrott auf dem Blatt aus, dann wachsen kleine Wurzeln und dann kleine Blätter. Aber die Kultur wächst nach langer Zeit aus dem Blatt. Aus diesem Grund ist es besser, eine andere Vermehrungsmethode zu verwenden - den Busch vorsichtig ausgraben und teilen.


Sie können auch einen kleinen Trieb abbrechen, 2-3 Tage trocknen und dann in angefeuchtete Erde legen.
Sie können Sedums auch anbauen, indem Sie Samen pflanzen, aber dann wächst die Pflanze nach ziemlich langer Zeit. Andererseits können Sie seltene Sorten anbauen, die in Geschäften schwer zu kaufen sind.


Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Staude wird häufig in der Landschaftsgestaltung verwendet, um alpine Hügel, felsige Gärten und Blumenbeete zu schmücken. Sukkulente Pflanzen sehen sowohl in Einzel- als auch in Gruppenpflanzungen gut aus. Niedrig wachsende Sorten werden verwendet, um persönliche Grundstücke und Ränder zu dekorieren. Hohe üppige Büsche eignen sich zur Zonierung des Geländes und zur Dekoration von Blumenbeeten.

Sedum toleriert es nicht, anderen Zierpflanzen nahe zu sein. Eine gute Kombination bilden verschiedene Sorten derselben Art sowie Getreide, Heidekraut und Nadelbäume. Für die Dekoration der Umgebung eignen sich am besten kleine kompakte Büsche, die Schatten und Halbschatten bevorzugen. Große, hohe Pflanzen eignen sich zur Landschaftsgestaltung von alpinen und felsigen Hügeln, Steingärten und dekorativen Grenzen.

Informationen zur richtigen Pflege von Stonecrop finden Sie im nächsten Video.


Schau das Video: Plant propagation for beginners 5 indoor plants