Titonia

Titonia

Tithonia (Tithonia) - eine der tropischen Pflanzen, die im Klima der mittleren Zone gut wachsen können. Diese Blume gehört zur Familie Astrov und ist in Gärten noch nicht sehr verbreitet. In den Blumenbeeten sieht man meist nur einen Vertreter dieser Gattung - die rundblättrige Titonia oder die mexikanische Sonnenblume. Tithonia rotundifolia hat abgerundete Blattspreiten. Der Name der Pflanze hat griechische Wurzeln. Die Blume wurde nach dem Liebling der Göttin der Morgenröte - Zarewitsch Titon - benannt.

Mexiko gilt als Geburtsort der schönen Titonia. Dort wächst es als Staude. Trotz der Tatsache, dass Titonia in seiner Heimat - in Mexiko - das Auge für mehrere Jahreszeiten erfreuen kann, wird diese Art in der mittleren Spur normalerweise einjährig angebaut. Die vom amerikanischen Kontinent zurückgekehrten Konquistadoren, die von der Dekorativität der Pflanze beeindruckt waren, präsentierten diese Blume europäischen Gärtnern.

Neben Mexiko kommt Titonia auch in den zentralen und südwestlichen Regionen Amerikas vor. Mehr als zehn seiner Sorten leben dort. Das subtropische und tropische Klima dieser Orte lässt Titonia länger als ein Jahr existieren, aber in gemäßigten Breiten überwintert diese Blume nicht und kann nur als einjähriges verwendet werden. Eine alternative Lösung besteht darin, die Pflanze in einen Topf oder Behälter zu pflanzen. Ein solcher Busch verbringt den Winter in einem warmen Raum und kann im Frühling mit einsetzender Hitze auf die Veranda oder in den Garten zurückgebracht werden.

Beschreibung von Titonia

Selbst als krautige Pflanze kann Titonia große Büsche bilden, die manchmal eine Höhe von 2 Metern erreichen. Gleichzeitig erreicht ihre Breite 1,5 Meter. Der Busch selbst ist wie eine Kugel oder Pyramide geformt. Das Laub ist groß, hellgrün, aber die Triebe zeichnen sich durch eine rötliche Färbung aus. Die Blätter sind abwechselnd darauf angeordnet und verbergen die Stängel fast vollständig vor der Sicht. Je nach Sorte können sie eine dreiflügelige oder herzförmige Form haben. Das Laub hat wie die Oberfläche der Stängel eine seidige Pubertät, die es trotz seiner grünen Farbe grau erscheinen lässt. Titonia-Grüns bleiben bis zum Einsetzen des Frosts dekorativ.

Die Fülle an Titonia-Zweigen trägt zur Pracht ihrer Blüte bei. In diesem Fall können Blütenstandskörbe nicht nur auf den Trieboberseiten, sondern auch in den Blattachseln erscheinen. Trotz einiger Ähnlichkeit von Blumen mit einer Sonnenblume sind sie unterschiedlich angeordnet, außerdem sind diese Pflanzen nicht einmal Verwandte. Aufgrund der Form der Blütenblätter werden Titonia-Blüten häufig mit jährlichen Dahlien verglichen. Wenn Sie sich einer Blume nähern, können Sie ihr schwaches, aber angenehmes Aroma riechen.

Titonia-Blüten können eine Farbpalette von gelb bis orangerot haben. Der Durchmesser kann jeweils bis zu 8 cm betragen, es gibt aber auch Sorten mit kleineren Blüten. In der Mitte des Blütenstandes sind kleine röhrenförmige Blüten konzentriert, die sich ziemlich eng befinden. Die Schilfblütenblätter sind in einer Reihe angeordnet und haben normalerweise eine intensivere Farbe, wodurch die Blume ein helleres und strahlenderes Aussehen erhält. Jeder Blütenstand wird an einem großen, hohen und ziemlich breiten Stiel gehalten. Die Blütezeit beginnt im Juni-Juli und dauert bis zum Herbstfrost.

Titonia pflanzen und pflegen

Titonia gilt als geeignete Pflanze für einen unerfahrenen Gärtner: Es erfordert keine besondere Aufmerksamkeit und ständige Pflege. Trotz der ausreichenden Unprätentiösität muss sie dennoch bestimmte Bedingungen schaffen.

Voraussetzungen für die Landung

Ein tropischer Busch braucht Sonnenlicht, deshalb sollten Sie gut beleuchtete Orte dafür wählen. Tithonia hat keine Angst vor der Mittagshitze. Wenn Sie Blumengruppen zusammenstellen, können Sie Titonia mit denselben lichtliebenden Gaillardia-, Nelken- und Delphinium-Arten kombinieren.

Das ausgewählte Gebiet muss vor starkem Wind und kaltem Luftzug geschützt werden. Aus diesem Grund wird Titonia häufig empfohlen, entlang von Wänden oder Zäunen gepflanzt zu werden, wo die Pflanzen ausreichend vor starken Böen geschützt sind. Blumen vertragen keine Kälte und keinen Regen. Wenn es draußen lange Zeit feucht und kalt ist, können die Büsche ihr Wachstum verlangsamen und sogar nicht blühen. Solche Launen der Natur können in der Regel nicht einmal durch mehr Sorgfalt ausgeglichen werden.

Temperatur

Die wärmeliebende Blume hat keine Angst vor hohen Temperaturen und verträgt ruhig die Sommerhitze, sodass sie in der Sonne selbst wachsen kann. Titonia verträgt jedoch keine starken Winterfröste. In der mittleren Gasse wird es einjährig angebaut, der Anbau von Stauden steht nur Bewohnern südlicherer Regionen zur Verfügung. Das milde Klima und die warmen Winter erfordern nicht einmal Schutz.

Boden und Düngung

Für eine regelmäßige und volle Blüte sollte Titonia nur in geeigneten Böden gepflanzt werden. Es sollte nahrhaft, sehr locker und gut durchlässig sein. Titonia wächst schlecht auf schweren Böden. Schlechter Boden kann durch entsprechende Düngung ausgeglichen werden. In diesem Fall müssen dort etwa alle 3 Wochen organische Stoffe oder Mineralzusammensetzungen hinzugefügt werden.

Es gibt auch einen universellen Fütterungsplan. Es umfasst drei Stufen. Mit dem Erscheinen der ersten Blätter wird der Boden in der Nähe der Pflanzungen mit einer Königskerze gedüngt. Wenn Titonia anfängt, Knospen zu bilden, wird es mit Asche gefüttert. Die dritte Fütterung erfolgt, wenn die Büsche in voller Blüte stehen. Zu diesem Zeitpunkt werden dem Boden Mineralverbindungen oder Königskerzen zugesetzt.

Düngemittel für Pflanzen können im Voraus ausgebracht werden. Es wird daher empfohlen, auch während des Herbstgrabens Kompost oder Mist hinzuzufügen. Wenn es möglich war, sich erst im Frühjahr für einen Ort zum Anpflanzen von Titonia zu entscheiden, sollten solche Verfahren mindestens einen Monat vor der künftigen Ausschiffung durchgeführt werden. Büsche, die auf fruchtbarem Land wachsen, müssen überhaupt nicht gefüttert werden. Eine Ausnahme wird nur während der Knospenbildung gemacht. Zu diesem Zeitpunkt können Sie das Laub der Pflanze mit einer Nährstofflösung behandeln, die die Blüte fördert. Dies wird dazu beitragen, dass die Blumen größer und heller erscheinen.

Sie können die Pflanzen auch mit Hilfe von Mulchen füttern. Indem Sie den Boden in der Nähe von Büschen mit Humus, Gras oder Kompost bedecken, können Sie den Blumen Nährstoffe hinzufügen und die Feuchtigkeit im Garten speichern. Die Schicht kann bis zu 7 cm betragen.

Bei der Düngung von Titonia, insbesondere von solchen, die auf armen Böden wachsen, ist es wichtig, dies nicht zu übertreiben. Ein Überschuss an Nährstoffen (insbesondere Stickstoff) kann die Blüte beeinträchtigen. In einem Boden, der zu voll mit nützlichen Elementen ist, kann Titonia beginnen, reichlich eine grüne Masse aufzubauen, fast ohne Knospen zu bilden.

Bewässerungsmodus und Luftfeuchtigkeit

Titonia ist eine der dürreresistenten Pflanzen, sie verträgt kurze Zeiträume ohne Niederschlag ruhig, aber die Bucht ist viel schlimmer. Aus diesem Grund sollten die Büsche sparsam und selten gewässert werden. Die einzigen Ausnahmen sind lange Trockenperioden. Zu diesem Zeitpunkt können Sie die Pflanzen jede Woche gießen und versuchen, den Boden gründlich zu befeuchten.

Um die Wurzeln vor übermäßiger Feuchtigkeit zu schützen, können Sie den Luftteil der Pflanze regelmäßig sprühen oder waschen und dabei den Streuprozess durchführen. Dies hilft, das Laub von Staub und Schmutz zu reinigen, und dient auch als vorbeugende Maßnahme gegen Blattläuse. Düngemittel können auf die gleiche Weise angewendet werden. Mineralisches Blattdressing während der Knospungs- oder Blütezeit wirkt sich positiv auf die Größe und Intensität der Farbe der Blütenstände aus.

Wachsende Titonia aus Samen

Die Hauptzuchtmethode für Titonia ist Saatgut. Die Samen dieser Pflanze sind groß genug (bis zu 1 cm) und rau. Sie sollten in den letzten Märzwochen für Setzlinge ausgesät werden, dies kann jedoch bis Ende April erfolgen. Wenn die Sämlinge in einem Gewächshaus oder Gewächshaus gezüchtet werden, erfolgt gleichzeitig die Aussaat - mit dieser Methode erhalten Sie stärkere und gesündere Jungpflanzen.

Vor dem Pflanzen können Sie die Samen mehrere Tage lang in einem feuchten Tuch mit einer schwachen Manganlösung einweichen. Dies verkürzt die Zeit des Auflaufens von Sämlingen. Der Behälter ist mit fruchtbarem Boden gefüllt und die Samen sind leicht darin eingegraben, wobei versucht wird, einen Abstand von mindestens 10 cm einzuhalten. Sie bleiben auf der Oberfläche oder werden nur ein wenig mit gesiebter Erde bestreut, und dann wird der Behälter in einen Behälter gestellt heller Ort, wo es etwa +18 Grad hält. Danach bleibt nur noch die konstante Bodenfeuchtigkeit zu überwachen. Normalerweise erscheinen Sämlinge nach etwa ein paar Wochen sehr freundlich. Sie werden wie Blumensämlinge gepflegt. Bis die Sprossen stärker werden, wird empfohlen, sie mit außergewöhnlich warmem Wasser zu gießen. Trotz der Tatsache, dass Titonia an sonnenoffenen Orten wachsen kann, sollten junge Pflanzen vor sengenden Strahlen geschützt werden.

Sobald die Sprossen mehrere Blätter haben, sollten sie in separate Töpfe gepflanzt werden. Die Transplantation hilft den Sämlingen, stärker zu werden. Sie können sie im Mai oder Juni in den Garten bringen, aber es ist ratsam, dies vor der Bildung von Knospen zu tun. Vor dem Umpflanzen muss ein Härtungsvorgang durchgeführt werden. Zu diesem Zweck werden die Sämlinge mehrere Stunden lang an die frische Luft gebracht, um die Dauer ihres Aufenthalts in der Kühle schrittweise zu verlängern. Pflanzen können erst in den Boden gepflanzt werden, nachdem der Frost wahrscheinlich vorbei ist.

Aufgrund der Tatsache, dass die Büsche beim Pflanzen wachsen können, sollte ein Abstand von mindestens einem halben Meter oder mehr zwischen ihnen eingehalten werden. Der Abstand zum Anpflanzen großer Sorten kann bis zu anderthalb Meter betragen. Ähnliche Regeln gelten, wenn Titonia-Büsche in einen gemeinsamen Blumengarten gebracht werden. Das Pflanzland sollte gut gelockert, mit Kompost und Mineraldünger gedüngt und mit einer Drainageschicht, beispielsweise Sand, ergänzt werden. Sämlinge werden in einzelne Löcher gelegt, die nur geringfügig größer als das Volumen des Wurzelsystems sind, und versuchen, die gleiche Tiefe wie in den Töpfen beizubehalten. Die Wurzeln der Sämlinge werden sorgfältig begradigt und die Hohlräume mit Erde gefüllt.

Mögliche Schwierigkeiten beim Wachsen

Um eine Selbstsaat von Titonia zu vermeiden, sollten die verblassenden Blütenstände entfernt werden. Wenn die Samen für die Fortpflanzung benötigt werden, werden sie im Herbst von September bis Oktober geerntet. Dazu müssen Sie auf die Bräunung des Blütenstandes warten und versuchen, den Moment nicht zu verpassen, in dem die Samen zu bröckeln beginnen. Reife Kisten werden sorgfältig geschnitten und dann zum gründlichen Trocknen auf einer ebenen Fläche ausgelegt. Danach werden die Samen von den Körben getrennt, in einen Papier- oder Stoffbeutel gefaltet und bis zur Aussaat gelagert. Die Keimfähigkeit eines solchen Pflanzenmaterials kann etwa 3 Jahre betragen.

Trotz ihrer hohen Größe benötigen Titonia-Büsche normalerweise kein Strumpfband. Eine Ausnahme sollte nur für abgelöste Büsche gemacht werden: Dies schützt die Stiele vor dem Abreißen. Spalten oder spezielle Halbringe helfen dabei. Es lohnt sich auch, überwachsene Pflanzen, deren Höhe einen Meter überschritten hat, sowie Titonia, die auf windigen Gebieten wachsen, zu binden. In diesem Fall können sich die Triebe hinlegen oder verformen. Wenn Krümmungserscheinungen auftreten, sollten die Büsche vollständig zusammengebunden sein oder zumindest die höchsten Triebe sollten unterstützt werden.

Titonia verträgt das Beschneiden gut, aber normalerweise ist dieses Verfahren nicht erforderlich: Oft führt das Kneifen nicht zum gewünschten Ergebnis. Die Triebe der Pflanze verzweigen sich recht gut aus der Natur und müssen, wenn alle notwendigen Bedingungen erfüllt sind, keine Krone bilden. Es ist nur notwendig, welkende Blütenstände regelmäßig zu entfernen - dies wird dazu beitragen, das dekorative Aussehen der Büsche bis zum Frost zu verlängern.

Krankheiten und Schädlinge

Tithonia hat eine ziemlich starke Immunität, die es vor den Auswirkungen von Schädlingen und der Entwicklung von Krankheiten schützt. Aber einige schädliche Insekten können immer noch seine Büsche angreifen. Feuchtes Wetter kann dazu führen, dass Schnecken auftreten. Sie ernähren sich von viel Grün und können das Laub der Pflanze fressen. Sie können diese Schädlinge von Hand loswerden, Fallen für sie vorbereiten oder eine Barriere schaffen, die für die Schädlinge in der Nähe des Blumenbeets unangenehm ist.

Manchmal können Blattläuse auf Titonia auftreten. Sie greift die falsche Seite der Blätter an und trinkt ihren Saft. Sie können solche Schädlinge mit Hilfe von Spezial- oder Volksheilmitteln bekämpfen. Ein Beispiel wären Abkochungen brennender Pflanzen: Knoblauch, Wermut, Peperoni, Tabak, Tannennadeln oder Zwiebeln sowie Seifenlösungen. Sie können versuchen, Blattläuse mit gezielten Wasserstrahlen zu entfernen. Um das Auftreten von Blattläusen zu verhindern, können Sie duftende Kräuter um das Blumenbeet pflanzen, die der Schädling nicht mag.

Übermäßige Luftfeuchtigkeit durch starke Regenfälle kann zu Fäulnis führen. Normalerweise beginnt es auf den Blüten der Pflanze zu erscheinen und verrottet vor Feuchtigkeit, die in den Korb gelangt. Es ist besonders wichtig, die sterbenden Knospen im Auge zu behalten. Solche Pflanzenteile müssen so schnell wie möglich entfernt werden, um eine weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Titonia in der Landschaftsgestaltung

Lange Blütezeiten und elegante Blütenstände sowie eine einfache Kultivierung machen Titonia zu einer hervorragenden Pflanze für die Dekoration eines Grundstücks. Seine leuchtenden Blüten sehen vor einem grünen Hintergrund gut aus und können Pflanzungen mit blasseren Blütenständen betonen. Die Büsche sehen vor dem Hintergrund eines Rasens oder von Pflanzen mit geringer Bodenbedeckung nicht weniger beeindruckend aus.

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Titonia-Sorten sehr groß sind, können sie als hoher Bestandteil von Mixborders verwendet werden. Titonia passt aufgrund seines Aussehens perfekt in landschaftliche und rustikale Landschaftsstile. Unter anderem sehen ihre Blumen in Kompositionen mit Nivyanik, Ringelblumen, Lupinen und Cochia großartig aus.

Die Größe und Verbreitung von Titonia-Büschen ermöglicht es auch, sie als eine Art grüne Hecke zu verwenden. Mit ihrer Hilfe können Sie leicht einen unansehnlichen Zaun verkleiden, einen Komposthaufen oder sogar eine mittelgroße Struktur vor der Sicht verstecken. Die Bildung zu großer Dickichte sollte jedoch vermieden werden. Zu massive Gruppenpflanzungen von Titonia können schlampig aussehen und die Wirkung eines Unkrauts hervorrufen. Das Überwachsen von Büschen kann für eigene Zwecke genutzt werden, um sie in leere Räume von Blumenbeeten zu füllen. Aufgrund der Breite jedes Busches kann sogar ein Exemplar ein beträchtliches Gebiet einnehmen.

In Containern gepflanzte Tithonia werden auf Veranden und neben Erholungsgebieten platziert. Normalerweise werden kompaktere und niedrigere Sorten für die Platzierung in Töpfen und Blumentöpfen ausgewählt. Titonia-Blüten ziehen Schmetterlinge an, sodass die dekorative Wirkung ihrer Anwesenheit verdoppelt werden kann. Die Blütenstände können auch zum Schneiden verwendet werden.

Die wichtigsten Arten und Sorten von Titonia

Trotz des Vorhandenseins von mehr als einem Dutzend verschiedener Arten wird in der Gartengestaltung am häufigsten nur rundblättriges Titonia verwendet. Auf seiner Grundlage wurden die Hauptsorten dieser Blume gezüchtet:

  • "Rote Laterne" - eine sehr beliebte Sorte mit einem großen Busch. Es kann bis zu 1,5 Meter hoch werden. Der Busch ist mit großen Blumen bedeckt, die in Orangen- oder Terrakottatönen gestrichen sind. Im Aussehen ähneln sie einer vergrößerten Kamille.
  • "Fackel" - hat Blütenstände von feuriger Farbe, die der Pflanze aus der Ferne ein loderndes Aussehen verleihen. Büsche sind groß.
  • "Gelbe Fackel" - bildet bis zu 1,2 m hohe Büsche. Die Blüten sind kleiner, hellgelb gefärbt.
  • «Fiesta del Sol "(" Sonniger Abend ") - bildet Miniaturbüsche bis zu einer Höhe von 50 cm. Die Blüten sind klein, leuchtend orange.
  • Die Ilias - Messbüsche mit vielen Ästen. Das Laub ist herzförmig und die 6 cm großen Blütenstände sind wie einfache Dahlienblüten geformt. Die Mitte ist jeweils gelb-orange gefärbt und die Blütenblätter sind rötlicher. Aufgrund seiner langen Blüte wird die Sorte häufig in Blumenbeeten und Einzelpflanzungen verwendet.
  • "Odysseus" - ähnelt der oben beschriebenen Sorte, unterscheidet sich jedoch in der Größe der Büsche - in "Odyssey" sind sie niedriger und wachsen nur bis zu 70 cm.

Andere bekannte Sorten sind Arcadian Blend (eine Mischung aus Blüten verschiedener Farben) und Goldfinger (65 cm hohe Büsche, orangefarbene Blüten mit goldenem Farbton).


Wir planen einen schönen Garten. Gartenfarbtherapie.

"Gärten sollen das Herz nähren"
Chinesische Weisheit

Jeder Garten ist eine besondere, einzigartige Pflanzenwelt mit ihrem eigenen Farbspiel. Bei der Planung eines schönen Gartens und Blumengartens streben wir eine harmonische Kombination der Hauptfarbe von Blumen, Blättern und Trieben an. Jeder Gärtner wählt Pflanzen für den Garten nach seinem Geschmack und seinen Farbpräferenzen aus, einige wie Kontrast, andere - nicht kontrastierende Farbkombinationen. Selbst eine Art von Lieblingsblume, wenn Sie verschiedene Sorten davon pflanzen, kann den Garten mit einer reichen Farbpalette dekorieren - von Weiß bis Purpurviolett: Gladiolen, Dahlien, Iris, Tulpen, Taglilien, Löwenmäulchen, Edelwicken, Stiefmütterchen, Zinnien und viele, viele andere Blumen.

Grün ist die Hauptfarbe des Laubes des Frühlings- und Sommergartens, das bei müden Menschen beruhigend und beruhigend wirkt. Die grüne Farbe wird wunderschön durch silbriges, goldenes, bronzefarbenes, violettes Laub einiger Pflanzen ergänzt. Die bunten Blätter sind sehr elegant: mit Flecken, Rand, Adern. Viele grünblättrige Gartenbäume und Sträucher nehmen am Ende des Sommers als letztes großzügiges Geschenk des Gartens in dieser Saison leuchtende Herbstfarben an.

Blumen, die in warmen Farben (rot, orange, gelb) gemalt sind, bilden eingängige "Flecken", die von weitem im Garten sichtbar sind. Die restlichen Regenbogenfarben (blau, blau, violett) in der Farbe von Blumen sind aus der Ferne vor dem Hintergrund grüner Blätter weniger auffällig, sie setzen die helleren Farben der Gartendekoration gut in Szene. Übergangsfarben (Pink, Flieder, Zitrone, Himbeere usw.) passen gut zusammen. Pflanzen mit pastellfarbenen Blüten stehen normalerweise im Vordergrund, bunte Pflanzen schmücken oft den Hintergrund und den Eingang zum Haus. Weiß ist eine neutrale Farbe, die den Kontrast mildert und sich gut in buchstäblich alle anderen Farben einfügt.

Gärtner wählen Pflanzen, die in jeder Hinsicht für das Pflanzen im Garten geeignet sind, wobei die Grundfarben erfolgreich harmonisiert und durch Übergangsfarben ergänzt werden. "Strenge" Landschaftsarchitekten glauben, dass die helle Variation verschiedener Farben im Garten "ein Zeichen für schlechten Geschmack" ist. Aber das bunte Kaliko der Blumen der Waldlichtung und die üppigen Farben der Sommerwiese, die eine Schöpfung der Natur selbst sind, werden von jedem ganz natürlich wahrgenommen! Es fällt niemandem ein, die Natur des "schlechten Geschmacks" zu beschuldigen.

Die Auswahl der Pflanzenarten für einen Garten mit einer Vielzahl von Farbkombinationen aus Laub und Blumen ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Einige Gärtner möchten aktive, leuchtende Farben und ihre Kombinationen in ihrem Garten sehen, andere mögen romantische Pastellfarben oder zurückhaltende Blau-Violett-Töne. Kritik von außen ist hier meiner Meinung nach unangemessen, da "es keine Genossen für Geschmack und Farbe gibt". Schließlich schafft jeder Gärtner - ein Künstler und Schöpfer seines eigenen komfortablen Lebensraums - auf Wunsch seiner Seele einen Garten. Hier "wählt jeder für sich", je nach seinen Bedürfnissen.

Viele Gärtner pflanzen gerne bunte Sortenmischungen ihrer Lieblingspflanzen - dieses blumig-blättrige Farbkaleidoskop ist besonders an bewölkten Tagen und im Spätherbst sehr erfreulich. Ein fröhlicher Rundtanz aus verschiedenfarbigen Blüten und Blättern ist dem sogenannten "wilden" Garten eigen, der keine strengen Regeln und Regeln für die Kombination von Blumen und Gartengestaltung einhält. In einem "wilden" Garten werden Sie keine geraden Linien in den Umrissen von Wegen und Blumenbeeten sehen. Ein solcher Garten scheint "von selbst gewachsen" zu sein und sieht aus wie eine gemütliche natürliche Ecke oder "ein Stück Paradies auf Erden".

Experimente mit allen Arten von Pflanzenkombinationen im Garten sind eine sehr aufregende und zeitaufwändige Übung. Daher ist es besser, das Pflanzen im Voraus zu planen und dann Samen, Setzlinge und Setzlinge zu kaufen, die den Plänen entsprechen.

In letzter Zeit werden Gärtner immer beliebter. "monochrome Gärten"in denen ausgewählt sind Pflanzen der gleichen vorherrschenden Farbe mit einer Kombination ihrer verschiedenen Töne und Schattierungen:

- Energetisch, aktiv, von Natur aus führend, lieben die Menschen im öffentlichen Raum rote Blumen, die die Augen erregen und anziehen. Zum Erstellen "roter Garten" verwendet: Amaranth, rote Löwenmäulchen, Balsame, scharlachrote Dahlien, Nelken, rot duftender Tabak, Phlox, scharlachroter Flachs, Salvia, Eisenkraut, Zinnien, feurig rote Bohnen, Gravilat, Lychnis, Mohn usw. Rote Blüten werden durch hellviolette Laubbäume ergänzt und Sträucher (Spitzahorn, Warzenbirke, Thunberg-Berberitze, lila Apfel usw.). Die rote Rinde einiger Pflanzen (Hartriegel, Weide usw.) schmückt den Garten, besonders im Winter.

- Orangenblüten "fangen" auch die Aufmerksamkeit auf, sie werden von erfolgreichen oder aktiv nach Erfolg strebenden, ehrgeizigen Menschen geliebt. Froh "Orangengarten" bilden Tagetes, Calendula, Dimorphoteka, Taglilie, Mimulus, Kapuzinerkresse, Titonia, Ursinia, Venidium usw. Im Frühjahr ist die japanische Quitte mit zahlreichen und leuchtend orangefarbenen Korallenblüten bedeckt.

- Die gelbe Farbe bringt ein Gefühl des Feierns in den Garten und die Anwesenheit der Sonne bei jedem Wetter. Gelbe Blumen werden von Optimisten und Liebhabern des Lebens geliebt, die positive Emotionen aus Gelb ziehen und nicht an schlechte Vorzeichen glauben. Sie machen gerne "sonnige" Blumensträuße, verschenken und erhalten gelbe Blumen als Geschenk. IM "der goldene Garten" Aufmuntern Adonis, Herbst Helenium, Ringelblumen, Goldrute, Doronicum, Buzulnik, Bartonia, Eschholzia, Limnantes, Coreopsis, Ziersonnenblumen, Rudbeckia, Tunbergia, Heliopsis, Nachtkerze, Badeanzug usw. Berberitze, Liguster, Chubushnik, Euonymus, Thuja , Viburnum-Gorodina, Esche usw.) sowie Pflanzen mit einem goldenen Rand am Rand des Blattes (Hartriegel, Asche-Ahorn usw.). Sträucher geben gelbe Blüten: Mahonia, Forsythie, Besen usw.

- Weiche, zarte, verträumte Naturen lieben rosa und lila Blüten. IM "Rosengarten" blühender Badan, Kandyk, Gänseblümchen, rosa Hyazinthen, Tulpen, Basilikum, blutendes Herz, Primeln, Begonie, rosa Pfingstrosen, Phlox, Clarkia, Godetia, Incarvillea, Sidalcea, Cleoma, rosa Gypsophila, Cosmea, Lavatera, süße Erbsen, Levkoi, rosa Deerbones Petunien, Echinacea usw. Romantische Naturen pflanzen oft Mandel- und Rhododendronblüten und geben im Frühling rosa "Wolken". Die rosa Farbe ist in der Farbe der Blätter einiger Holzpflanzenarten (Berberitze, Ahorn "Flamingo", Actinidia kolomikta usw.) vorhanden.

- Bescheidene, zurückhaltende und geduldige Menschen pflanzen oft blaue und blaue Blumen, die Frieden und Offenheit auszeichnen - die blau-blaue Skala erfrischt den Gartenraum und gleicht die leuchtenden Farben aus. Zum Erstellen "blauer Garten" Verwenden Sie Prolesku, Brunner, Vergissmeinnicht, Borago, Nabelschnur, Lungenkraut, Ankhuza, Nemophila, Nigella, Phacelia, Immergrün, Ageratum, Zyanose, Aconitum, Kornblumen, blaue Delphinien, Enziane, Lobelia, Platycodon, Blutergüsse, Moos, Ipanthus usw. Ein blaues Meer kann im Garten eine Katzenminze, blaue Salbei, Salbei, Veronica, blaue Wirte, zähen, blauen Flachs, Cyanotis, türkisfarbenen Schwingel usw. erzeugen. Blumen und Blätter im Garten des blau-blauen Schuppen ergänzen perfekt den lila, üppigen Busch der blauen Hortensie ...

- Die Farbe Lila wird von Liebhabern von allem Geheimnisvollen gemocht, sie ruft außergewöhnliche Fantasien hervor. Tiefviolette Farbe findet sich in Schwertlilien, Rittersporn, Clematis, Violen, Heliotrop, Anemonen, Tradescantia usw. Glänzende, violett gefärbte Blätter entfalten Sträucher: lila Hasel, lila Scumpia.

- Raffinierte, unruhige und keusche Menschen bemühen sich oft, ein helles zu schaffen "weißer Garten"... Weiße Blumen sind ein Symbol für Adel, Reinheit, Reinheit. Es wird uns von weißen Schneeglöckchen, Maiglöckchen, Narzissen, Tulpen, Hyazinthen, Pfingstrosen, Anemonen, Alissum, Phloxen, Lilien, Astilbe, Gladiolen, Gypsophila, weißen Chrysanthemen usw. präsentiert .) Bäume und Sträucher geben weiße Blüten (Flieder, Hortensie, Vogelkirsche, Magnolie, Spirea, Scheinorange usw.) und Früchte (Schneebeere, Eberesche usw.). Einige Bäume haben weiße Rinde und Triebe (Birke, schmalblättriger Elch). Weiße Farbe ist in der Farbe von bunten oder weiß umrandeten Blättern (Hosta, Mariendistel, weiße Akazie, weißer Hartriegel, Drummond-Ahorn, Berberitze, Weigela, Deytion, Stechpalme usw.) sowie von Blättern mit weißen Flecken vorhanden das sogenannte pudrige (süße Lungenkraut). Die Blätter und Stängel vieler Pflanzen haben einen silbernen Farbton (Weißpappel, Sanddorn, silberner Elch, Cineraria, dekoratives Wermut, Yaskolka, Edelweiß usw.). Das Weiß und die Silberheit, die in der Dekoration der Pflanzen vorhanden sind, schaffen eine festliche und feierliche Atmosphäre im Garten. Abends ist der weiße Garten sehr hell und geheimnisvoll.

Die Betrachtung eines Gartens mit einer Vielzahl von Farben bringt Gärtnern nicht nur Freude, sondern auch Gesundheit. Seit der Antike haben Heiler und traditionelle Heiler in ihrer Praxis den Einfluss der Farbe auf die Stimmung und Gesundheit eines Menschen, auf die Arbeit verschiedener Organe, in großem Umfang genutzt. Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern, die ihre Erfahrungen studiert hatten, waren überzeugt und waren sich einig, dass die Farbe heilt. Diese "Entdeckung" diente dazu, eine angenehme und harmlose Art und Weise zu schaffen, mit Krankheiten umzugehen - Farbtherapie.

Es wurden viele wirksame Techniken und Methoden der Farbtherapie entwickelt, die von Jahr zu Jahr beliebter werden. Studien von Wissenschaftlern haben gezeigt, dass jede Farbe (elektromagnetische Wellen einer bestimmten Länge) eine heilende Wirkung hat und die Arbeit bestimmter Organe erheblich beeinflusst.

Rote Farbe
Unterdrückt Depressionen, erhöht den Blutdruck, normalisiert die Durchblutung und die Körpertemperatur. Seit langem wird eine Behandlung mit roter Farbe praktiziert (daher das Sprichwort "Rote Farbe - keine Krankheit!"). Zur Behandlung von Lahmheit und Beingefäßen wurden nachts ständig rote Wollsocken getragen. Kinder mit Masern und Windpocken wurden von Heilern in ein rotes Hemd "gekleidet" und in einen roten Lappen für Erysipel gewickelt.

Orange und Gelb
Farben verbessern die Stimmung, fördern die geistige Erhebung, aktivieren das Gehirn, normalisieren den Blutdruck.

Gelb
Farbe regt darüber hinaus den Appetit an und verbessert die Funktion des Magen-Darm-Trakts.
Glaukom und Bluthochdruck sind behandelbar Grün: Es senkt den Augen- und Blutdruck, wirkt sich positiv auf die Nerven und die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems aus.
Farben Blau Blau Schuppen lindern Aggressionen, lindern Kopfschmerzen und Augenbelastungen, normalisieren Herzrhythmus und Blutdruck sowie die Arbeit der Atem- und Schilddrüsen.

Aus Dankbarkeit für die Pflege wird uns unser geliebter Garten - Vergnügen und Nutzen auf demselben Gebiet - mit guter Laune und Gesundheit danken.

Lesen Sie die Serie "Planen eines schönen Gartens":
Teil 1. Wir und unsere Gärten. Ziborova E.Yu.
Teil 2. Unsere Blumenbeete. Ziborova E.Yu.
Teil 3. Farbtherapie. Ziborova E.Yu.

Wöchentliche kostenlose Übersicht über die Website Gardenia.ru

Seit 10 Jahren jede Woche für unsere 100.000 Abonnenten eine hervorragende Auswahl relevanter Materialien zu Blumen und Garten sowie weitere nützliche Informationen.


Narzissenpflege. Frühling

So bald wie möglich (nachdem die Schneedecke geschmolzen und das Land teilweise ausgetrocknet ist) wird der Standort mit den Pflanzungen inspiziert, wenn die Pflanzen seit Herbst bedeckt sind. Der Schutz wird entfernt, sobald die Gefahr von Nachtfrost vorüber ist (Nur negative Nachttemperaturen von –10 bis –15 ° C können Sämlinge und Knospen für lange Zeit schädigen.) Das Tierheim wird vorsichtig entfernt, um die entstehenden Sämlinge nicht zu beschädigen. Aus beschädigten oder abgebrochenen Sämlingen entwickeln sich deformierte Pflanzen.

Bei der Untersuchung müssen Sie auf das Vorhandensein oder Fehlen von Sämlingen achten. Späte Sorten oder Sorten, die später als die empfohlenen Daten gepflanzt wurden, wachsen und blühen später als früh- und mittelblühende Sorten oder Sorten, die zum optimalen Zeitpunkt gepflanzt wurden. Keine Panik, wenn Sie feststellen, dass an einigen Stellen keine Sämlinge vorhanden sind. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass die Zwiebeln gestorben sind. Wenn Sie sicherstellen müssen, dass die Pflanzen nicht abgestorben sind, können Sie am Pflanzort vorsichtig mit Ihren Händen eine Erdschicht ausgraben. In Gegenwart von Sämlingen im Boden und in einer dichten Zwiebel starb die Pflanze nicht ab. Wenn die Glühbirne weich und faul ist, muss sie dringend entfernt werden, um einen Ausbruch der Krankheit zu verhindern.

Nach einem schneereichen Winter mit schnellem Schneeschmelzen kann eine anhaltende Stagnation des Wassers auf der Bodenoberfläche beobachtet werden. Dies beeinträchtigt den Zustand der Zwiebeln, sie sind leicht von Pilzkrankheiten betroffen, verrotten und sterben ab. In Problembereichen mit hohem Grundwasserstand werden Entwässerungssysteme im Voraus eingerichtet (Sie können einfach Gräben um den Umfang des Standorts graben). Wenn die Flut unerwartet ist, wird das Wasser durch Graben kleiner Rillen umgeleitet.

Um den Ausbruch von Pilzkrankheiten zu verhindern, müssen die Sämlinge untersucht werden. Pflanzen mit Anzeichen einer Krankheit (verdrehte, deformierte, gelbbraune Sämlinge, trocken) werden zusammen mit der Zwiebel entfernt. Wenn die Läsion sehr groß ist, können Sie die Pflanzen mit einer Pestizidlösung behandeln (gemäß den Anweisungen und Vorsichtsmaßnahmen). Anzeichen einer Krankheit sollten mit Anzeichen einer Beschädigung durch Schneidwerkzeuge (Hacken, Hacken usw.) unterschieden werden.

Trotz der Tatsache, dass Nagetiere (insbesondere Mäuse) die Narzissenknollen nicht beschädigen, reißen "Maus" -Hunde den Boden bis zu einer Tiefe von einem halben Meter auf, während sich die Zwiebeln überhaupt nicht dort befinden, wo sie gepflanzt wurden oder auf der Oberfläche von der Boden. Die gestörte Ordnung kann wiederhergestellt werden: Pflanzen Sie die Zwiebeln an der richtigen Stelle (es besteht die Möglichkeit, dass sie nicht durch Frost beschädigt werden), begraben Sie die gegrabenen Löcher.

Wenn das Land auf dem Gelände austrocknet, können Sie sich lockern. An Stellen, an denen sich aus irgendeinem Grund keine Sämlinge auf der Bodenoberfläche befinden, wird das Lösen verschoben, um die Pflanzen nicht zu beschädigen. Die beste Option ist, Lockerung und Wurzeldüngung mit Mineraldünger zu kombinieren. Die ersten beiden Verbände werden während des Nachwachsens und während der Knospungszeit mit einem stickstoffhaltigen Dünger durchgeführt, der dritte Verband - während der Blüte - mit einem komplexen Dünger. Wenn möglich, wird der Boden nach dem Ausbringen von Düngemitteln bewässert oder Wurzel- und Blattverbände werden gewechselt.


Titonia - Gartenarbeit

Hirsche erzählten den Menschen von den medizinischen Eigenschaften der Maralwurzel. Es wurde festgestellt, dass Hirsche während der Brunft im Frühjahr Ko essen.

Diese Pflanzen sind unter ihrem lateinischen Namen Pittosporum bekannt, was Harz bedeutet.

Von allen Arten von Mirsin wird die einzige Art unter Raumbedingungen gezüchtet - afrikanische Morsina. Es sind Rennen.

Knöterich oder Vogelknöterich ist wie Wegerich ein ewiger Begleiter des Menschen. Dieses Gras bedeckt das Dorf y.

Karissa ist eine sehr dekorative Obstpflanze, die in Ländern mit geeignetem Klima häufig für Eisenbahnen verwendet wird.

Blumenarrangements für Männer sollten zurückhaltender im Design und dunkler im Ton sein als Frauen.

Es gibt wahrscheinlich nur wenige Menschen, die das Essen nicht gerne mit Gewürzen und Gewürzen würzen. Aber ich füge nicht nur diese Gewürze hinzu.

Sämlinge von Mahonia erschienen in meinem Garten im Norden der Moskauer Region von selbst, es kam zur Selbstsaat - ein sehr Phänomen.

Ceropegia sind dekorative Sukkulenten, die oft charakteristische Blüten mit einer doppelten Krone haben, c.

Die Hauptschwierigkeit beim Anbau von Tunbergia in Innenräumen ist die Notwendigkeit einer kalten Ruhephase im Herbst.

Portulacaria African - blättriger Sukkulent aus den ariden Regionen Südafrikas mit kleinen Eizellen.

Monolena Primel blüht mit Blütenständen von rosa oder hellvioletten Blüten, die Primeln Blütenstände ähneln, die.

Monster wurden der Welt erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt. Sie sind eine der wenigen Aroiden, die essbare Federn produzieren.

Wir laden Sie zum V wissenschaftlichen und praktischen Seminar "Agrotechnik und Schutz von Zierpflanzen im Kindergarten und p.

Diese neugierigen Pflanzen haben ihren gebräuchlichen Namen für die ungewöhnlich geschwollene Form von Blumen, die springenden ähneln.

Die Heimat der Aster ist China und Japan, von wo aus sie zu Beginn des 18. Jahrhunderts nach Europa gebracht wurde. Der spezifische Name ist jährlich.

Das Thema der dritten Jahreskonferenz im Bereich Blumeneinzelhandel und floristische Unternehmensführung lautet "Business 2021. Digital Transformation".

Das zweite jährliche #POLIVFORUM findet vom 23. bis 24. März in der russischen Hauptstadt statt.

Heute beginnt in Krasnojarsk eine der größten Bauausstellungen des Sibirischen Bundesdistrikts mit den Themen Häuschen- und Einzelbau, Innen- und Außendekoration von Räumlichkeiten, Landschaftsarchitektur und Design.

Da die Niederlande aufgrund der Covid-19-Pandemie immer noch isoliert sind, wird der Keukenhof Park am 20. März 2021 nicht für Besucher geöffnet sein.

Wir nehmen weiterhin Anträge auf Teilnahme am Moskauer Wettbewerb der Floristen MOSCOW FLORIST CUP 2021 an, der vom 22. bis 23. April im Handelsraum der 7TSVETOV-Decor Company mit Unterstützung der National Guild of Florists und der International Organization stattfinden wird von Floristen FLORINT.


Pflanzen und verlassen

Buchsbaum wächst langsam, weshalb die meisten Gärtner vorgefertigte Pflanzen bevorzugen. Bei der Auswahl eines Sämlings ist es wichtig, auf sein Aussehen zu achten: Der Busch sollte "flauschig" sein und die Triebe und Blätter sollten eine satte grüne Farbe haben.

Pflanzen und Umpflanzen

Der Boden zum Pflanzen des Buxus kann beliebig sein, zeigt jedoch das größte Wachstum auf einem fruchtbaren Substrat mit einer pH-Reaktion nahe dem neutralen Wert.

eine Mischung aus Sand, Nadel- und Blatterde im Verhältnis 1: 1: 2

nicht zu geräumiger Behälter, in dem die Breite etwas größer als die Höhe ist

Grundwasser sollte nicht in der Nähe der Wurzeln fließen

Es ist auch wichtig, den richtigen Zeitpunkt für das Pflanzen Ihres Buchsbaums zu wählen. Sie können das Verfahren ausführen:

  • im Frühjahr vor der Blüte - so hat die Pflanze Zeit, vor der Überwinterung stärker zu werden
  • im Sommer - wenn die Blume in einem Behälter gekauft wurde
  • im Herbst (spätestens im September) - mindestens einen Monat vor dem Einsetzen des ersten Frosts.

Algorithmus zum Pflanzen von Buxus im Garten:

  1. Gießen Sie die Pflanze 4 Stunden vor dem Eingriff reichlich.
  2. Grabe ein Loch, das ungefähr dreimal so groß ist wie das irdene Koma der Pflanze.
  3. Legen Sie eine Drainageschicht auf den Boden.
  4. Entfernen Sie die Buchse aus dem Behälter.
  5. In das Loch legen.
  6. Mit einer Mischung aus Erde und Perlit (1: 1) bedecken.
  7. Leicht nach unten drücken.
  8. Brunnen.
  9. Streue die Erde.
  10. Legen Sie eine 2-3 cm dicke Schicht Perlit darauf.

Wenn Sie mehrere Stauden hintereinander pflanzen, sollte der Abstand zwischen ihnen je nach Sorte 30-50 cm betragen.

Die Pflanze verträgt eine Transplantation gut. Es ist besser, es im Herbst zu verbringen. In Innenräumen wird empfohlen, dies durch Umladen zu tun. Wenn es auf offenem Boden angebaut wird, ähnelt es dem Pflanzen.

Lage und Beleuchtung

Buchsbaum liebt helles, diffuses Licht, aber im Sommer muss es vor der hellen Mittagssonne geschützt werden. Daher ist es im Garten besser, ihn im Halbschatten in der Nähe höherer Sträucher und Bäume zu platzieren. Dadurch bleiben die Blätter voller Farbe und bleiben fest und glänzend. Außerdem sollte der Ort die Pflanze vor starkem Wind schützen.

Im Haus ist es ratsam, es in der Nähe der südlichen, westlichen oder östlichen Fenster zu platzieren. Dies trägt dazu bei, dass der Buxus eine gute stabile Beleuchtung erhält und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt wird. Die Pflanze nimmt keine künstliche Beleuchtung wahr.

Temperatur

In Innenräumen ist kühl für einen Busch vorzuziehen - in Innenräumen verträgt er Hitze nicht gut. Es ist besser, die Temperatur im Sommer bei 20-23 ° C und im Winter bei 16-18 ° C zu halten. In der warmen Jahreszeit ist es ratsam, die Pflanze an die frische Luft zu bringen. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie den Raum mindestens regelmäßig lüften.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Bei der Pflege von Buchsbaum in einem Topf ist es sehr wichtig, einen Flüssigkeitshaushalt aufrechtzuerhalten: Es hat eine negative Einstellung gegenüber Staunässe und Feuchtigkeitsmangel. Es ist notwendig, so zu gießen, dass der Boden immer leicht angefeuchtet bleibt:

  • in der warmen Jahreszeit - wenn die oberste Schicht trocknet
  • in der Kälte - etwas seltener.

Das Wasser für den Strauch muss an einem beleuchteten Ort verteidigt werden: Es ist besser, wenn es weich und warm ist.

Buxus reagiert gut auf periodisches Sprühen - trockene Luft kann es schädigen. Das Verfahren ist nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter erforderlich - aufgrund der Zentralheizung ist die Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten normalerweise niedrig.

Eine im Freien gepflanzte Pflanze sollte nur an heißen Tagen bewässert werden. Es wird empfohlen, dies etwa einmal im Monat zu tun. In der restlichen Zeit wird genügend Feuchtigkeit aus dem Niederschlag gewonnen. Es ist auch wichtig, regelmäßig eine kurze Dusche für den Buxus zu arrangieren, um den Staub von den Blättern zu entfernen.

Top Dressing

Obwohl Buchsbäume in Bezug auf die Zusammensetzung des Bodens nicht sehr wählerisch sind, müssen sie dennoch gefüttert werden. Düngemittel sollten von März bis August alle zwei Wochen ausgebracht werden. Im Frühjahr ist es besser, Mineralkomplexe mit einem hohen Gehalt an Kalium, Stickstoff und Phosphor vorzuziehen, die näher am Herbst liegen - Superphosphat und Kaliumsalz.

Während des Eingriffs ist darauf zu achten, dass die eingebrachten Substanzen nicht mit den Trieben in Kontakt kommen. Andernfalls können Verbrennungen auftreten, die zum Tod der gesamten Pflanze führen können.

Referenz! Junge Büsche sollten erst gefüttert werden, wenn sie vollständig verwurzelt sind.

Sie sollten keine Trockendünger für Schlepper in Innenräumen verwenden - diese müssen zuerst in Wasser verdünnt werden. Es ist auch wünschenswert, organische Stoffe und Mineralien zu wechseln.

Beschneidung

Dank der flauschigen Krone kann der Buchsbaum in jede gewünschte Form gebracht werden. Gleichzeitig können Sie durch das langsame Wachstum der Pflanze ihre Form für lange Zeit beibehalten. Deshalb hat der Strauch sowohl im Bereich der Landschaftsgestaltung als auch bei Bonsai-Liebhabern immense Popularität erlangt.

Der Haarschnitt sollte nach Bedarf durchgeführt werden: sobald die Figur zu "verschwimmen" beginnt. Es wird empfohlen, dies zu tun:

  • im Freien - mit speziellen Gartenscheren oder Scheren zum Scheren von Schafen
  • für die Raumpflege - mit normalem Büromaterial.

Für Anfänger kann es schwierig sein, beim ersten Erstellen von Formen mit dem Erstellen von Formen fertig zu werden. Zu Beginn der Übung ist es daher ratsam, spezielle Metallgitter oder -schablonen zu verwenden. Das erste Mal müssen Sie trimmen:

  • in milden Klimazonen - im April
  • kälter - im Mai.

Buchsbaum kann auch in Form eines Standardbaums geformt werden. Wählen Sie dazu eine Pflanze mit einem starken zentralen Trieb und entfernen Sie die unteren seitlichen. Die oberen Äste sollten leicht gekürzt werden, damit sie sich besser verzweigen. Infolgedessen sollte sich allmählich ein Ball auf einem niedrigen Bein bilden.

Überwinterung

Wenn Sie einen Buxus auf der Straße anbauen, ist es wichtig, auf die Überwinterung zu achten. Der Strauch verträgt die kalte Jahreszeit bei viel Schnee gut. In Regionen, in denen zu diesem Zeitpunkt ständig Tauwetter und Frost abwechseln, fühlt sich die Pflanze schlecht an: Wenn die Temperatur steigt, wacht der oberirdische Teil auf und der unterirdische Teil ruht noch im gefrorenen Boden. Infolgedessen trocknen Triebe und Blätter einfach aus, ohne Nährstoffe zu erhalten.

Pflanzen in Form von Figuren sollten für den Winter mit Plastik- oder Holzkisten mit Löchern zur Belüftung, Rändern abgedeckt werden - 2-3 Schichten Vliesmaterial, Standardkopien sollten unterstützt werden.


Die Vorteile von Titonia

Tithonia rundblättrig (Tithonia rotundifolia) ist eine mehrjährige Pflanze aus Mexiko. Rundblättriges Titonia wird wegen seiner Herkunft und der Ähnlichkeit seiner Blütenstände mit Sonnenblumen als "mexikanische Sonnenblume" bezeichnet. In Ländern mit kalten Wintern wird thermophile Titonia jährlich angebaut.

Titonia ist eine große Pflanze mit hohen (bis zu 1,5 Meter), starken Stielen.
Es wurde eine niedrig wachsende, kompakte Titonia-Sorte "Fiesta del Sol" mit einer Höhe von 40 cm entwickelt, die sich für den Anbau in Behältern und die Gestaltung eines Balkons eignet.

Auf den Spitzen der Stängel und in den Achseln der Blätter der Titonia blühen viele Blütenstandskörbe (5-8 cm Durchmesser), ähnlich wie bei nicht doppelten Dahlien.
Im Blütenstand von Titonia sind die ligulierten Blüten orangerot und die röhrenförmigen gelb.

Die Fülle an leuchtenden Blüten und das üppige Grün der abgerundeten Blätter von Titonia erfreuen das Auge bis zur stetigen Herbstkälte. Titonia-Blüten ziehen Schmetterlinge und viele andere bestäubende Insekten in den Garten.


Titonia: Anbau und Pflege, Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Nur wenige schmücken ihren Blumengarten mit Blumenneuheiten und denken darüber nach, wo sie unter natürlichen Bedingungen leben. Die Heimat vieler Blütenpflanzen sind die Tropen und Subtropen, aber dies hindert sie nicht daran, in einem anderen Klima zu wachsen. Um jedoch eine möglichst üppige Blüte zu erzielen und störende Fehler zu vermeiden, müssen die Merkmale der Pflege untersucht werden.
Titonia noch selten in Gärten zu finden, hat aber bereits die Aufmerksamkeit von Liebhabern seltener Pflanzen mit seinem spektakulären Erscheinungsbild auf sich gezogen. Diese mehrjährige Pflanze kommt in der Natur in Ländern mit tropischem und subtropischem Klima vor. Ihre Heimat ist Mexiko. In gemäßigten Klimazonen wird rundblättriges Titonia am häufigsten als einjähriger Garten angebaut.
Trotz der Tatsache, dass Titonia als krautige Pflanze gilt, wächst sie in Form eines bis zu zwei Meter hohen kugelförmigen Strauchs mit vielen roten Trieben. Große, abgerundete, herzförmige Blätter, die abwechselnd auf den Stielen sitzen, haben an der Unterseite eine zarte Kante. Auch ohne Blumen ist die Pflanze sehr dekorativ.
Ein anderer Name für Titonia ist mexikanische Sonnenblume. Es wurde für die äußere Ähnlichkeit seiner Blütenstände mit Sonnenblumenkörben erhalten. Die Blütenstände einiger Sorten sind ziemlich groß und haben einen Durchmesser von bis zu 8 cm. Ihre Farbe ist je nach Sorte gelb, terrakotta, orange oder rötlich. Blütenstände erscheinen nicht nur auf den Spitzen kräftiger Stiele, sondern auch in den Blattachseln. In der Mitte der Blüte befinden sich röhrenförmige Blütenblätter. Sie werden von großem Schilfrohr begrenzt, das wie Sommerdahlien geformt ist.

Wachsende Sämlinge

Sie können Titonia aus Samen züchten. Das Aussäen von Samen direkt in den Boden kann nur mit der vollen Gewissheit erfolgen, dass kein Frost zurückkehrt. In diesem Fall sind die Pflanzen jedoch nicht so stark wie die aus Sämlingen gezüchteten, und die Blütezeit verschiebt sich. Die Sämlingsmethode für diese Blume ist vorzuziehen. Die Aussaat beginnt im März und Anfang April. Das Einweichen der Samen vor der Aussaat beschleunigt die Keimung. Die Samen werden in mit Erde gefüllten Bechern ausgelegt, angefeuchtet und mit einer Zentimeter Erde bestreut. Die Triebe, die nach 10 Tagen erscheinen, wachsen sehr schnell und müssen bald in große Behälter überführt werden.

Einen Platz wählen und Setzlinge pflanzen

Titonia ist eine thermophile tropische Pflanze. Daher sollte ihm beim Pflanzen ein sonniger Platz zugewiesen werden, auch in der Sonne. Es muss durch Gebäude oder einen Zaun vor Wind geschützt werden. Wenn es nicht möglich war, einen ruhigen Ort zu finden, können die Triebe zum Boden tendieren und sich biegen, wenn sie wachsen, so dass ein Strumpfband zur Unterstützung erforderlich ist.
Wenn sich der Boden gut erwärmt, können Sie die Sämlinge in vorbereitete Löcher pflanzen, die mit einer Mischung aus Erde und Kompost gefüllt sind. An einem neuen Ort wurzeln Sämlinge normalerweise schnell und vertragen eine schmerzfreie Transplantation.
Titonia ist eine dürreresistente Pflanze, die problemlos lange Regen aushält, aber Regenwetter und Kälte sind gefährlich für sie. Übermäßige Feuchtigkeit kann zum Verfall von Wurzeln und Stängeln führen. Wenn der Standort schwere Lehmböden aufweist, muss daher während des Pflanzens eine Drainage bereitgestellt werden. In einem regnerischen Sommer wird es schwierig sein, eine üppige Blüte zu sehen.

In der Pflege ist die "mexikanische Sonnenblume" völlig unprätentiös, selbst Anfänger im Sommer werden die minimale Pflege dafür beherrschen.
Der beste Boden für den Anbau dieser Blume ist locker, durchlässig und nahrhaft. Titonia nicht überfüttern - dies führt zu einem üppigen Wachstum des Grüns zum Nachteil der Blüte. Das Top-Dressing sollte mit Vorsicht und nur bei Bedarf während der Zeit der Knospenbildung und Blüte durchgeführt werden.
Die Pflanze bildet sich selbst, so dass sie die Triebspitzen nicht einklemmen muss. Das Entfernen verblassener Blütenstände ist jedoch nicht überflüssig.
Wenn Sie im windstillen Bereich des Geländes keinen Platz finden konnten, ist es besser, sofort mit dem Binden der Büsche zu beginnen, um ihre Form zu erhalten.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Spektakuläre dekorative Titonia-Büsche mit großen Blättern und hellen Blütenständen schmücken jeden Bereich. Titonia eignet sich gut als helle Bandwurmpflanze, sieht aber auch bei Gruppenpflanzungen spektakulär aus. Eine lange Blüte - von Anfang Juni bis Oktober - ist ein weiterer Grund, diese Schönheit in den Garten einzuladen.
Das Vorhandensein von Sorten mit unterschiedlichen Höhen und Farben von Blütenständen eröffnet vielfältige Möglichkeiten für die Verwendung in der Landschaftsgestaltung zur Dekoration verschiedener Zonen. Bis heute haben Züchter mehr als ein Dutzend Sorten der Titonia-Blume gezüchtet. Am beliebtesten sind jedoch:

- Die gelbe Fackel ist ca. 30 cm höher als die Fiesta del Sol. Blumen sind gelb

-Rote Laterne - eine große Sorte, die bis zu eineinhalb Meter wächst. Zu Beginn der Blüte bilden sich an der Pflanze Terrakotta-Knospen. Die Sorte "Red Lantern" ist eine der beliebtesten bei Gärtnern wegen ihrer großen, leuchtend orangefarbenen Kamillenblütenstände. Die "Rote Laterne" wächst leicht bis zu eineinhalb Meter hoch und ist eine gute Verkleidung für Nebengebäude und einen unscheinbaren Zaun.

-Torch - hat die gleiche Höhe wie die rote Laterne, die Breite beträgt ca. 50 cm. Auf einem Busch mit roten Stielen bilden sich rötliche Blüten. Die Fakel-Sorte mit ihren feurig roten Blüten verleiht dem grünen Rasen lebendige Farben.

Von den untergroßen Sorten ist "Fiesta del Sol" mit kleinen orangefarbenen Blüten zu erwähnen. Es ist relativ kurz, ca. 50 cm. Es sieht neben Nadelbäumen oder Hosta gut aus.

Spezialisten für die künstlerische Organisation persönlicher Handlungen verwenden Titonia, da dies vorteilhaft erscheint:

auf Rasenflächen und neben Bodendeckerpflanzen

Vorgärten, Blumenbeete, Rabatkas entlang der Zäune

neben anderen einjährigen Blumen

in Töpfen, die auf Balkonen und Terrassen stehen

vor dem Hintergrund unschöner Hecken und Zäune.

Tithonia gilt als Schnittfrucht: Schnittblumen schmücken jedes Bouquet oder Blumenarrangement.


Schau das Video: Growing Gomphrena from Seed Heat Tolerant Cut Flower